Springe zum Inhalt
.martin

Fernstudium Psychologie aufnehmen?

Empfohlene Beiträge

.martin

Hallo liebes Forum!

 

hoffentlich könnt ihr mir ein bisschen weiterhelfen bzw. habt einen Rat den ihr mir mit auf den Weg geben könnt.

 

Ich plane ein Fernstudium aufzunehmen und bin in vielerlei Hinsicht so unentschlossen für was ich mich entscheiden soll bzw. plagt mich die große Angst die falsche Entscheidung zu treffen und sowohl Zeit zu vergeuden, als natürlich auch Geld in den Sand zu setzen.

 

Ein paar Eckdaten zu meiner Person:

 

- 32 Jahre alt
- Realschulabschluss / Fachoberschulreife
- schulische Ausbildung im Grafik-Bereich - abgebrochen
- danach 5-jährige Vollzeittätigkeit im Vertrieb/ Handel
- während der Vollzeittätigkeit, Bachelorstudium-Aufnahme durch bestandene „Begabtenprüfung“ bei DIPLOMA - Abbruch im 1. Semester
- Beendigung der Vollzeittätigkeit, Angebot der Agentur für Arbeit einer Umschulung
- 2-jährige Umschulung zum Fachangestellten für Medien und Informationsdienste – Fachrichtung: medizinische Dokumentation (davon 1 Jahr Praktikum in einer Klinik) abgeschlossen am 30.01.2018
- Vollzeitjob als medizinischer Dokumentar in genannter Klinik vsl. 01.03.2018

 

Schon während der genannten Umschulung war für mich klar, dass das nicht alles gewesen sein soll, ich schaute mich also parallel nach einem Fernstudiengang um und meine Wahl fiel auf die Psychologie.

 

Ich habe mich bei der Apollon Hochschule erkundigt, welche meine Unterlagen mit dem Ergebnis prüfte, mich aufgrund der 5-jährigen Berufstätigkeit das Studium direkt aufnehmen zu lassen, allerdings mit einer Einstufungsprüfung im 1. Semester.

 

Das ist natürlich erst einmal super! Dennoch stellen sich mir vorab noch ein paar Fragen.

 

Folgendes plagt mich:

 

- aktuell geht es ja „heiß her“, was das Thema Zulassung zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten angeht. Da ich selber noch nicht genau weiß, wo die Reise am Ende hingeht, also besagte Ausbildung oder doch etwas Anderes mit einem Masterabschluss (den ich schon gerne erreichen würde). Ich stelle mir die Frage, welchen Bachelor bzw. Master ich wo absolvieren sollte? Wobei mir klar ist, dass die Möglichkeit besteht, die Hochschule für den Master zu wechseln. Ich habe z.B. gesehen, dass die Apollon auf der Liste des BDP steht, siehst du insofern den Studiengang ebenfalls als gute Basis um darauf den Master aufzubauen?

 

- Studienform/ Studienmodell, ich bin mir ebenfalls unsicher was das Lernen des Stoffs angeht. Da die Apollon ja keine Online-Vorlesung anbietet verstehe ich es so, dass ich die Hefte lese und Aufgaben dazu löse bzw. Klausuren dazu schreibe. Zum Vergleich: bei der DIPLOMA wird so etwas ja scheinbar angeboten, wobei die Hochschulzugangsprüfung dort anders abläuft als bei der Apollon, was mich ehrlich gesagt davon abhält das Studium dort zu absolvieren.

 

- Zusätzliche Belastung durch Studium... Wie erwähnt bin ich gerade mit der Umschulung fertig und genieße es mal nichts tun zu müssen, merke aber auch, wie der Druck immer größer wird direkt weiter zu machen, zumal die Apollon grünes Licht für den Start gegeben hat. Allerdings wartet auf mich auch eine Vollzeitstelle neben Frau und Kind zuhause.

 

Ich weiß, auch ihr habt keine Glaskugel und kennt mich nicht. Deswegen ist es schwierig die Zukunft und meinen Erfolg/ Misserfolg vorherzusagen, aber vielleicht habt ihr dennoch den einen oder anderen Rat für mich. Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

 

Ich danke euch recht herzlich im Vorfeld für eure Mühe!

 

LG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

polli_on_the_go

Naja du hast aber schon gelesen (dazu gibt es hier auch einen Beitrag),  dass der Apollon BA nicht zur PT Ausbildung berechtigt (Masteranschlüsse wird es geben).

 

Das Apollon Konzept ist ein anderes. Es gibt einige Präsenzseminare, ein Gruppenarbeit, eine Handvoll Klausuren, du kannst per Mail in 1:1 Kontakt mit deinem ModulTutor gehen. Es gibt Online Vorträge zu relevanten Themen die aber keine Vorlesungen sind. Dein Hauptmedium ist in der Tat das geschriebene Wort ;).


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azurit

Die Zulassung zur Ausbildung ist auch stark abhängig vom Land. Da würde ich zuerst mal schauen, was die Voraussetzungen bei dir sind. Danach eventuell noch die FernUni in Betracht ziehen, wenn auch er Bachelor an einer Uni sein muss.


Universität Hohenheim - Agrarwissenschaften, FernUniversität in Hagen - Rechtswissenschaft,
FernUniversität in Hagen - Wirtschaftswissenschaft, Universität Stockholm - Earth Science

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

FAQ Angewandte Psychologie Apollon

 

Auszugsweise:

"Können die Studierenden mit einem Abschluss im Bachelor-Studiengang „Angewandte Psychologie“ oder mit einer Zusatzqualifikation später als Psychotherapeut arbeiten?

 

Nein, das ist nicht die Zielsetzung des Studiengangs. Für die Arbeit als Psychotherapeut ist ein Bachelor- undMasterabschluss in Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie die notwendige Voraussetzung. Zudem muss im Anschluss eine mehrjährige Psychotherapeuten-Ausbildung durchlaufen werden. Den Studierenden des Studiengangs „Angewandte Psychologie“ werden die Grundlagen der Klinischen Psychologie in ihrem Studiengang vermittelt. Insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden arbeitsbedingten psychischen Belastungsstörungen ist dieses Grundwissen essentiell. Zur Zielgruppe des Studiengangs gehören aber nicht diejenigen, die eine psychotherapeutische Ausbildung anstreben. Die Kompetenzen der Absolventen sowie ihr beruflicher Wirkungskreis sind wesentlich breiter ausgelegt, sodass Sie entsprechend universeller einsetzbar sind!"


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forensiker
vor 57 Minuten, Azurit schrieb:

Die Zulassung zur Ausbildung ist auch stark abhängig vom Land. Da würde ich zuerst mal schauen, was die Voraussetzungen bei dir sind. Danach eventuell noch die FernUni in Betracht ziehen, wenn auch er Bachelor an einer Uni sein muss.

 

Der Bachelor ist völlig egal. https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/bverwg-urteil-3c1216-ausbildung-psychotherapeutin-psychologie-zulassung-master-ohne-bachelor-studium-abschluss/


Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.martin

Danke für eure Antworten.

 

vor 3 Stunden, polli_on_the_go schrieb:

Naja du hast aber schon gelesen (dazu gibt es hier auch einen Beitrag),  dass der Apollon BA nicht zur PT Ausbildung berechtigt

 

Guter Punkt, das habe ich tatsächlich gelesen aber wohl verdrängt... Ich bildete mir scheinbar ein, dass es doch in etwa so sein muss wie Forensiker schrieb:

 

vor 1 Stunde, Forensiker schrieb:

 

Der Bachelor ist völlig egal.

 

Also die Idee, wie bereits von mir geschildert, Bachelor bei Apollon und bei Bedarf einen für die Therapeuten-Ausbildung"anerkannten" Master, im Zweifel an einer anderen Hochschule, dranhängen?

 

Zum Thema Bundesland, ich komme aus NRW. :-)

 

Lehne ich mich denn zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupten würde, dass sich die Thematik rund um die Therapeuten-Ausbildung in 42 Monaten (Bachelor-Dauer) etwas gelegt bzw. geklärt haben sollte?

Bearbeitet von .martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
psychodelix
vor 4 Stunden, .martin schrieb:

- 2-jährige Umschulung zum Fachangestellten für Medien und Informationsdienste – Fachrichtung: medizinische Dokumentation (davon 1 Jahr Praktikum in einer Klinik) abgeschlossen am 30.01.2018
- Vollzeitjob als medizinischer Dokumentar in genannter Klinik vsl. 01.03.2018

 

Schon während der genannten Umschulung war für mich klar, dass das nicht alles gewesen sein soll, ich schaute mich also parallel nach einem Fernstudiengang um und meine Wahl fiel auf die Psychologie.

 

- aktuell geht es ja „heiß her“, was das Thema Zulassung zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten angeht. Da ich selber noch nicht genau weiß, wo die Reise am Ende hingeht, also besagte Ausbildung oder doch etwas Anderes mit einem Masterabschluss (den ich schon gerne erreichen würde). Ich stelle mir die Frage, welchen Bachelor bzw. Master ich wo absolvieren sollte?

 

@.martin

 

Du weisst schon, wie wenig du als medizinischer Dokumentar verdienen wirst?

 

Deshalb wäre mein Tipp die FernUni Hagen vom Preis her. Teilzeit kostet dich ein Modul um die 160 € für das ganze Semester plus 11 € für den Asta.

Hagen hat allerdings keine klinische Psychologie! Aber es gibt Leute, die in Hagen anfangen und dann wechseln. Es gibt sogar Leute, die nach dem Bachelor in Hagen in einen Master wechseln und dort klinische Anteile aus dem Bachelor nachholen können.


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forensiker
vor 38 Minuten, .martin schrieb:

Also die Idee, wie bereits von mir geschildert, Bachelor bei Apollon und bei Bedarf einen für die Therapeuten-Ausbildung"anerkannten" Master, im Zweifel an einer anderen Hochschule, dranhängen?

 

Zum Thema Bundesland, ich komme aus NRW. :-)

 

NRW hat vor dem BVerwG-Urteil schon so verfahren...

nrw.JPG.edc72d990a2f24bd49a1661e55f7e9f9.JPG

Quelle: https://www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/LPA-Psychotherapie/pdf-Psychotherapie/Zugangsvoraussetzungen.pdf


Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Dann noch mal. Die Hochschule weist da nicht ohne Grund drauf hin und das FAQ mit dem obigen Auszug gibt es auch nicht ohne Grund. Du kannst es unter "egal" versuchen, sei aber nicht einer von denen, die nachher sagt "Das hat mir vorher keiner gesagt".

 

 

Bin auch aus NRW. Informiere dich gut und zwar auch danach,wo und ob du den erforderlichen Master machen kannst mit dem BA. Ich persönlich muss zumindest sagen,dass ich finde die Apollon geht da fair mit um,indem sie zumindest darauf hinweist.

Bearbeitet von polli_on_the_go

Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forensiker

Da hat @polli_on_the_go Recht.

 

Der Zugang zur Therapeuten-Ausbildung ist das Eine. Der Zugang zu einem konsekutiven Master das Andere.


Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung