Springe zum Inhalt
ThinkTank

Wie weiter entwickeln im IT-Bereich?

Empfohlene Beiträge

ThinkTank

@KanzlerCoaching Ich bin erst im 2.Semester

 

@Plankt0n Ich denke, was mich so richtig noch abhält, oder meine schöne Ausrede ist, ist gerade das Studium. Ich habe zwar nicht übermäßig Freizeit, aber aktuell dadurch, dass ich weiß wie der Laden tickt, halbwegs Kontrolle über meinen Terminplan. Das kann sich natürlich dann drastisch ändern. Und das Studium abbrechen, will ich eigentlich nicht. Andererseits die Opportunitätkosten ;)... .

 

Es tut in jedem Fall mal gut, darüber gesprochen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Für mich scheint es ein wenig so, dass dir aktuell ja vor allem langweilig ist. Wie sehr kannst du das durch dein Fernstudium ausgleichen, wenn du dieses als Herausforderung siehst? - Zum Beispiel möglichst schnell oder mit sehr guten Noten abzuschließen oder auch möglichst viel aus den Themen zu machen, also mehr zu tun als das Pflichtprogramm, um in den Klausuren gut abzuschneiden, sondern möglichst viel an Wissen und Qualifizierung aus dem Studium raus zu holen.

 

So ganz "nebenbei" schaffst du damit dann auch gute Voraussetzungen für einen beruflichen Wechsel, zumindest schon mal was die formale und theoretische Qualifikation angeht.

 

Und was die Praxis-Erfahrung angeht, scheinst du ja auch gut dabei zu sein und als geschätzter Mitarbeiter gesehen zu werden. Vielleicht  hast du ja die Möglichkeit, auch da deinen Rahmen noch etwas zu erweitern, so dass es spannender wird? - Zum Beispiel indem du zusätzliche Aufgaben übernimmst im Betrieb?

 

Denkbar ist auch, dass es im Studium noch ganz von selbst anspruchsvoller wird, im Moment geht es ja eher noch um die Grundlagen.

 

Und parallel dazu kannst du dann ja schon mal schauen, welche Jobs dich so reizen, welche Qualifikationen dort so gefordert werden und dich vielleicht ja auch schon mal ohne Druck auf Stellen bewerben, falls du welche entdeckst, bei denen es so richtig "kribbelt".


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThinkTank

Danke noch mal für das viele Feedback. Die Frage wie ich meine Karriere gestalten möchte, wird doch immer prägnanter - unabhängig vom Fernstudium. Ich hätte firmenintern langfristig die Chance zwischen Führungskraft oder weiterhin Spezialist. Vor Ersterem habe ich enormen Respekt. Im Kundenumgang bin ich recht gut, doch Mitarbeiter führen ist  dann doch ein anderes Level. Generell bin ich verwundert, diesen Weg langfristig überhaupt beschreiten zu dürfen. Privat bin ich nicht wirklich "The Social King".

 

Woran erkenne ich, welcher Weg der Beste wäre?

 

Klar, ein Risiko bleibt immer.

Bearbeitet von ThinkTank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching
vor 20 Minuten, ThinkTank schrieb:

 

 

Woran erkenne ich, welcher Weg der Beste wäre?

 

Klar, ein Risiko bleibt immer.

 

Das ist nun wirklich kein Thema, das Sie hier im Forum diskutieren können, ohne sich als Person sichtbar zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 20 Stunden, ThinkTank schrieb:

Woran erkenne ich, welcher Weg der Beste wäre?

 

Wenn du dir vorstellst, als Führungskraft oder auch als Spezialist zu arbeiten - durchaus ganz konkret mal einen typischen Arbeitstag in diesen Jobs durchgehen (wahrscheinlich kennst du ja in deinem Job/Bereich sowohl Personen, die eine Führungsfunktion haben und auch andere, die Spezialisten sind) - wie geht es dir dann damit? Was fühlt sich für dich realistischer oder erstrebenswerter an?

 

Ansonsten, wie Frau Kanzler schon anmerkt, ist hier auf der Basis von dem, was wir bisher von dir wissen, eine weitergehende Karriereberatung nicht möglich.


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung