Springe zum Inhalt
Gilgamesch

Welcher Fernstudiengang "Wirtschaftsinformatik", an welcher HS?

Empfohlene Beiträge

Gilgamesch

Hallo zusammen,

 

ich ersuche euch dringend um Rat. Habe heute festgestellt, dass ich mich zu wenig mit den inhaltlichen Unterschieden des Studiengangs Wirtschaftsinformatik auseinandergesetzt habe. Im Fokus standen andere Aspekte, wie Flexibilität, multimediales Konzept, sehr gutes Skriptum, wenig Präsenzzeiten, Onlineprüfungen, 72 Monate Dauer, kostenfrei verlängern...  im Vordergrund (konkret die IUBH)

 

Nach dem mir mein Ergebnis zum Anerkennungsantrag für Vorleistungen mitgeteilt wurde und das Modul "Datenmodellierung und DBS"  nicht anerkannt wurde (trotz mehrjähriger Berufserfahrung), musste ich mich zwangsläufig mit den Inhalten und meinen Kenntnissen auseinander setzen. So stellte ich im Vergleich zur FH in Karlsruhe fest, dass z.B. für das Modul Datenbankmodellierung und DB-Systeme" der IUBH, die Inhalte deutlich schwächeln. Lt. Modul werden hier nur RDBMS & SQL Wissen vermittelt. Wissen darüber hinaus wie z.B. PL/SQL, XML & XPATH/XQuery welches z.B. die FH KA in einem Modul II anbietet, sucht man hier vergeblich!

 

So geht das Spiel weiter. Software-Architekturen vermisst man bei der IUBH. z.B. Automatisierung von GP mit Architekturmuster von (REST, Microservices und SOA) fehlen

komplett. Insgesamt werden bei der IUBH 20 ECTS verwendet, um objektorientiert und mit JAVA zu programmieren. Weitere 10 ECTS werden verwendet für Qualitätssicherung im SW-Prozess, Spezifikationen... usw...

 

Ich habe bei dem Studiengang der IUBH die Befürchtung, dass hier technisches Wissen auf Ausbildungsniveau vermittelt wird, und viele wichtige technische Themen gar nicht behandelt werden, weil 30 ECTS alleine schon für Java Programmierung drauf geht.!Der Rest der dann noch bleibt ist BWL / Management. Selbst Recht wird hier aufgebläht in 2x 5 ECTS abgehandelt... das sind 300h ? Für BGB und HGB...??

 

Kurz... ich hab nen kleinen Koller, da ich eigentlich spätestens am 11.05.18 los legen wollte, die Anerkennungen durch sind und nur noch die Finanzierung auf sich warten lässt.

 

 

Könnt Ihr mir bitte etwas unter die Arme greifen, wie ich jetzt, in relativ kurzer Zeit, einen passenden Studiengang, mit sehr guten Rahmenbedingungen, ähnlich der IUBH finden kann? Habt Ihr Erfahrungen von anderen Hochschulen, die ihr weiterempfehlen könnt?

@Markus Jung hast du Ideen, Ratschläge?

 

Schon jetzt vielen herzlichen Dank

Gilgamesch

 

 

 

Bearbeitet von Gilgamesch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

SirAdrianFish
vor 52 Minuten, Gilgamesch schrieb:

Nach dem mir mein Ergebnis zum Anerkennungsantrag für Vorleistungen mitgeteilt wurde und das Modul "Datenmodellierung und DBS"  nicht anerkannt wurde (trotz mehrjähriger Berufserfahrung), musste ich mich zwangsläufig mit den Inhalten und meinen Kenntnissen auseinander setzen.

 

Ja, die Anerkennung von Vorleistungen kann zu einer großen Ernüchterung führen;). Ohne der IUBH etwas böses unterstellen zu wollen, aber deren Geschäftskonzept liegt unter anderen darin, einer großen Masse Wissen zu vermitteln und hiermit möglichst viel Geld zu verdienen. Je mehr Vorleistungen ich als Anbieter anerkenne, umso weniger Geld verdiene ich als Anbieter.

 

Der Focus auf eine weit angelegte Masse und der von dir beschriebene Flexibilität führt dann u.U. dazu, dass andere Bereiche, z.B. die Tiefe der Studienganginhalte, hinten anstehen.

 

vor einer Stunde, Gilgamesch schrieb:

Könnt Ihr mir bitte etwas unter die Arme greifen, wie ich jetzt, in relativ kurzer Zeit, einen passenden Studiengang, mit sehr guten Rahmenbedingungen, ähnlich der IUBH finden kann? Habt Ihr Erfahrungen von anderen Hochschulen, die ihr weiterempfehlen könnt?

 

Du wirst vermutlich nicht umhinkommen, dir die Mühe zu machen und eine Auswahl an Hochschulen, mit entsprechenden Studiengängen, im Detail miteinander zu vergleichen. Du wirst hier u.U. eine Vielzahl an Einzelempfehlungen erhalten, was dich aber erst einmal nicht wirklich weiterbringt.

 

Hier wurde häufiger schon der Wunsch nach einer Datenbank mit den unterschiedlichen Studiengängen geäußert, um auf Knopfdruck die verschiedenen Parameter auf Knopfdruck miteinander vergleichen zu können. Bislang hat sich nur noch keiner dazu erbarmen könne, sich um ein solches Projekt zu kümmern:wink:


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gilgamesch

Hallo SirAdrianFish,

 

Du hast es auf den Punkt gebracht, genau so habe ich das erlebt.

Ich werde mir jetzt von den einschlägigen Hochschulen ein detailliertes Modulhandbuch zusenden lassen.

 

 

Der größte Aufwand wird vtl. darin liegen, raus zu finden, wie gut die Qualität der jeweiligen HS ist...

Oh je...

 

Eine andere Überlegung ist, dass ich hergehe, die Modulhandbücher der jeweiligen HS vergleiche

und das was mir bei der IUBH an Tiefgang fehlt selbst lerne...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gilgamesch
vor 4 Stunden, SirAdrianFish schrieb:

Der Focus auf eine weit angelegte Masse und der von dir beschriebene Flexibilität führt dann u.U. dazu, dass andere Bereiche, z.B. die Tiefe der Studienganginhalte, hinten anstehen.

 

was ich meine ist folgendes: bei der IUBH dreht sich vieles um Applikationsentwicklung ( in Java)

- Grundlagen der ind. SW-Technik

- Objektorientierte Programmierung

- Programmierung von Web-Anwendungen

- Requirerements Engineering

- Qualitätssicherung im SW-Prozess

- Software Engineering

- Spezifikationen

 

alles irgendwo Module um die 5 ECTS rum...

 

 

während z.B. eine Wilhelm-Büchner Hochschule

deutlich breiter und techniklastiger aufgestellt ist

und z.B. solche Themen wie:

- Grundlagen der IT (RISC, CISC...

- Logistikinformationssysteme (ERP, SAP R/3,

- weiterführende Programmierung (C, C++)

- Multimediale Anwendungen

- Anwendung im Info. Mgmt. (Komm.-Netze, Bürokom.)

- English

 

ins Studium packt...

 

 

Da hast du recht, hier muss ich wirklich nochmals sauber recherchieren, Modulhandbücher anfordern, soweit sie nicht freiwillig auf der HP zum download angeboten werden und am Ende in mich gehen und mich für das entscheiden, was am besten zum Werdegang und den Zielen passt. Eine eierlegende Wollmilchsau ist mir bis heute noch nie über den Weg gelaufen...

 

Vielleicht liest der ein oder andere Wirtschaftsinformatiker der unterschiedlichen Hochschulen mit und kann / mag was dazu sagen...

Bearbeitet von Gilgamesch
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish
vor einer Stunde, Gilgamesch schrieb:

während z.B. eine Wilhelm-Büchner Hochschule

deutlich breiter und techniklastiger aufgestellt ist

 

Der Grundschwerpunkt der IUBH liegt, so meine Beobachtung, eher im betriebswirtschaftlichen Bereich. Viele andere Anbieter legen, wie du ganz richtig erkannt hast, andere Schwerpunkte. Hier musst du nun letztendlich für dich definieren, wo dein Schwerpunkt liegen soll, also welcher dich z.B. beruflich weiterbringt, oder eher deine Interessenschwerpunkten entgegen kommt.  


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gilgamesch

Ja, sieht ganz danach aus. Ich werd nochmals ne extra Runde drehen.

Erstmal hab ich alle einschlägigen Hochschulen angeschrieben und warte jetzt auf Reaktion.

 

was mir noch aufgefallen ist...

die IUBH macht nur 6 Semester, wobei alle anderen 7 in Teilzeit anbieten... das ist mir ein wenig suspekt...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 21 Stunden, Gilgamesch schrieb:

@Markus Jung hast du Ideen, Ratschläge?

 

Ich schließe mich dem an, was du hier schon an Hinweise bekommen hast und wo du auch selbst schon drauf gekommen bist.

 

Vergleiche die Inhalte - die Modulhandbücher sind dafür eine gute Quelle. Dann kannst du ein Ranking erstmal rein von den Inhalten her machen, was da am besten zu deinen Vorstellungen passt.

 

Und erst im nächsten Schritt schaust du dir dann wieder die Rahmenbedingungen an und was dir da besonders wichtig ist.

 

Gerne kannst du diese Ergebnisse dann hier einstellen und wir können auch noch unsere Meinung dazu geben.

 

Letzten Endes wird es dann vermutlich auf einen Kompromiss hinauslaufen. Oder es ist tatsächlich der Studiengang und Anbieter dabei, bei dem alles passt...


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung