Zum Inhalt springen

Unterschiedliche Antworten auf Zulassungsfrage


yoda2242
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Tach Zusammen, 

da ich aktuell mit dem Gedanken spiele doch zu studieren neben dem Vollzeitjob, habe ich mich ein wenig schlau gemacht und nun 2 in Hessen gemeldete Fernhochschulen mit den exakt gleichen Dokumenten versorgt um die Zulassung zu prüfen. 

Da beide in Hessen ihren Sitz habe bin ich davon ausgegangen das beide Antworten gleich ausfallen sollten, aber weit gefehlt. Bei der WBH, wüde ich die Zulassung ohne "Umweg" erhalten. Im Gegensatz dazu müsste ich bei Onlineplus die Hochschulzugangsprüfung ablegen um dort zugelassen zu werden. 

Wie kann sowas sein, wenn beide Hochschulen in Hessen ihren Sitz haben? Hatte jemand schon einmal das gleiche Problem?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 1 Minute, Forensiker schrieb:

Ich vermute kein Abitur oder allgemeine HZB. Daher wird diese Problematik auftauchen.

 

Richtig nur Ausbildung, Berufserfahrung und Tech. Fachwirt Hwk. 

Aber ich dachte sowas ist im Hochschulgesetz des Landes geregelt und vereinheitlicht. Also müsste doch eigendlich die Antwort der beiden Schulen (beide in Hessen) gleich sein oder nicht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann würde ich mal persönlich mit onlineplus reden.

 

Dort steht nämlich:

Zitat

Wenn Sie einen Meisterbrief in einem Handwerk besitzen oder eine staatlich anerkannte Aufstiegsfortbildung mit mindestens 400 Unterrichtsstunden erfolgreich abgeschlossen haben (z. B. als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder Staatlich geprüfter Techniker), können Sie direkt zum Fernstudium an der Hochschule Fresenius zugelassen werden.

 

Mit dem abgeschlossenen Fachwirt erlangt man in Hessen die allgemeine HZB.

Bearbeitet von Forensiker
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Trifft das was Onlineplus denn fordert uneingeschränkt zu?

  1. Mit Meisterprüfung oder vergleichbarer Aufstiegsfortbildungsprüfung
    Wenn Sie einen Meisterbrief in einem Handwerk besitzen oder eine staatlich anerkannte Aufstiegsfortbildung mit mindestens 400 Unterrichtsstunden erfolgreich abgeschlossen haben (z. B. als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder Staatlich geprüfter Techniker), können Sie direkt zum Fernstudium an der Hochschule Fresenius zugelassen werden.

Screenshot_20180417-134523.png.4a4f018512f9c8b4bddb266448fea44e.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja das mit dem Tech. -Fachwirt Hwk ist so eine Sache, ich glaube genau da liegt das Problem. Laut Hochschulgesetz muss die Fortbildung 400 Stunden haben. Bei allen Handwerkskammern hat dieser Kurs max 260 Stunden. Daher kann ich die Absage von Onlineplus nachvollziehen.

Aber warum steht bei der WBH Homepage das der Fachwirt Hwk gilt und ich auf Nachfrage wie gesagt dies bestätigt bekam, obwohl eigendlich im Gesetz von Hessen etwas anderes steht (eben 400 Stunden)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...