Zum Inhalt springen

Fernstudium wegen Krankheit


Tsamda
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Zur Zeit studiere ich an einer Präsenzuni, bzw. dort bin ich noch eingeschrieben. 

Nun muss ich aufgrund von Krankheit meine gesamte Lebensituation umstrukturieren und bin körperlich eingeschränkt, sodass ich das Präsenzstudium leider nicht in der Form weiterführen kann, wie ich es gerne würde.

Daher möchte ich nun den gleichen Studiengang per Fernstudium weiterführen und haben mich auch schon dahingehend informiert.

 

Allerdings ist auf allen Internetseiten und in jeglichen Info-Materialien, die einem die Fernhochschulen bereitstellen immer nur von „Fernstudium neben dem Beruf“ die Rede. Natürlich ist mir klar, dass kaum eine Fernhochschule die Berufstätigkeit als Zulassungskriterium voraussetzt, jedoch verunsichert mich das. 

 

Hätte ich einen großen Nachteil dadurch, wenn ich „nur“ das Fernstudium, ohne Berufstätigkeit machen würde? Fehlen einem gewisse Grundlagen, und/oder wird stark an die Berufserfahrung angeknüpft? Könnte das zu einem Problem vor potentiellen späteren Arbeitgebern werden? 

 

Im Prinzip bleibt mir nichts anderes übrig, als es so zu machen, da ich nicht weiß wann/ob sich meine gesundheitliche Situation bessern wird, dennoch würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen.

 

Vielen Dank schon mal für eure Antworten! 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi du,

ich habe zwar nie Präsenz studiert, kann aber deine Gedanken gut verstehen. Zunächst es ist gar nicht so selten, dass in manchen Lebenslagen ein Fernstudium durchgeführt wird z.B. weil aufgrund von einer Beeinträchtigung der Besuch einer Präsenzhochschule nicht möglich ist.

 

Es kommt sicherlich darauf an, was es für ein Studiengang ist und wie die Hochschule strukturiert ist. Über meine Erfahrungen habe ich einen Blog geführt, schau mal hier

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst einmal wünsche ich dir eine gute Genesung und dass du bald wieder auf die Beine kommen mögest.

Ich glaube es kommt ganz drauf an welchen Studiengang du studierst. In Hagen studieren einige die wirklich nur studieren und nicht einer Vollarbeit nachgehen, andere sind daheim bei den Kindern und studieren wenn es die Kinder schlafen oder in der Betreuung sind. 

Bei anderen Studiengängen mit weniger Zeitaufwand weiß ich es nicht.

Jedenfalls finde ich es gut, wenn man sich mit etwas beschäftigt, z.B. ein Fernstudium, dann hat man eine Aufgabe und eine Lebensstruktur. Und lebenslanges Lernen ist in jeder Lebenssituation kein Fehler.

Alles Gute und liebe Grüße.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank ihr zwei! Den Blog werde ich mir direkt mal durchlesen!

 

Und zum Studium, ich studiere BWL und möchte dies auch weiterführen in einer Vollzeit Variante, ich denke vom Umfang entspricht das einem Präsenzstudium, oder?

Die Module und Aforderungen erschienen mir doch recht ähnlich, bei dem, was ich jetzt so recherchiert hab. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tsamda

 

auch von mir erstmal alles gute für deine Gesundheit.

 

Ich würde vorab versuchen zu klären wieviel du dir beim Hochschulwechsel an eine Fernuni/FH anrechnen lassen kannst (da kanns leider deutliche Unterschiede geben) und je nachdem wie/wo du eingeschränkt bist auch klären ob und wieviel Präsensphasen es im Fernstudium gibt.

 

Viele Grüße

Weasel

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo Tsamda,

 

vll. möchtest du auch mal in meinen Blog schauen.

Ich habe das ganze auch mal kurz aus der Sicht eines MS-Kranken beleuchtet und die Möglichkeiten für beeinträchtigte Studenten beschrieben. 

 

Grundsätzlich gibt es ja bei einigen Anbietern richtige Vollzeitvarianten mit einer Studiendauer von 36 Monaten, welche dann sicher die beste Wahl wäre. 

Anrechnung ist aber natürlich ein wichtiger Punkt, der die Kosten und auch die Studiendauer reduzieren kann.

 

Viele Grüße! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tsamada,

 

wenn du wirklich interesse an ein BWL (Fern)-Studium hasst dann kann ich dir meine Fachhochschule empfehlen, ich bin an der Jade Hoschschule in Wilhelmshaven eingeschrieben und studiere auf diesem Wege BWL als Fernstudium-Variante.

 

Wenn du mehr wissen solltest oder spezielle Fragen haben solltest darfst du die gerne mir hier stellen im Forum (Es gibt ja 1000 Fragen die einen beschäftigen).

 

Mit besten Gruß

 

BWLerseit2016

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...