Springe zum Inhalt
Greetsiel

ILS Abitur - mittlerer Bildungsabschluss

Empfohlene Beiträge

Am 7.5.2018 um 19:46 , Greetsiel schrieb:

Die Fernschule Killesberg bietet leider immer noch kein Physik an.

 

Aber du könntest es trotzdem in der Prüfung nehmen, wenn du in Kauf nimmst, dich alleine mit einem Buch und dem Bildungsplan vorzubereiten.

 

Am 7.5.2018 um 19:46 , Greetsiel schrieb:

Die Organisation der Fernlehrgänge in Bezug auf den Stofferwerb (Lehr- und Übungsmaterialien) und die Unterstützung der Anbieter in der Lern- und Prüfungsvorbereitungsphase (Sehr sehr wichtig!).

 

Das steht doch aber schon sehr ausführlich in der Übersichtstabelle und auch in der Präsentation auf der Homepage. Anzahl der Materialien, Art der Materialien. Vielleicht kann ich helfen bei dem, was du noch wissen möchtest?

 

Ansonsten finde ich persönlich die Unterstützung im Lernzentrum gut. Das Feedback, das man neben der Note in den Klausuren bekommt, ist ziemlich ausführlich, damit kann man echt etwas anfangen. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Tutoren irgendwie lasch korrigieren oder "schleimen", damit man aus Erfolgsgefühl im Kurs bleibt, sondern sie korrigieren wohl wirklich so, wie das auch im Abi sein würde. Von dem einen Mathelehrer weiß ich jedenfalls, dass er jedes Jahr auch in den tatsächlichen Korrekturvorgang beim Abitur involviert ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Geschrieben (bearbeitet)

Danke für Deine Antwort!

 

vor 3 Stunden, Quapsel schrieb:

Aber du könntest es trotzdem in der Prüfung nehmen, wenn du in Kauf nimmst, dich alleine mit einem Buch und dem Bildungsplan vorzubereiten.

 

Hier kommt ein "Ja, aber ..." von mir. Ich beziehe ja absichtlich eine Lehreinrichtung ein, um mich auf die Abiturprüfungen vorzubereiten. Und wenn ein mögliches und gewünschtes Fach nicht angeboten wird, gibt das auf der "Kontra-Seite" einen Eintrag.

 

vor 3 Stunden, Quapsel schrieb:

Das steht doch aber schon sehr ausführlich in der Übersichtstabelle und auch in der Präsentation auf der Homepage. Anzahl der Materialien, Art der Materialien.

 

Ja, da steht schon einiges zu den von Dir erwähnten Punkten. Was aber im Gegensatz zu den Anbietern der Klett-Gruppe (ILS und SGD sind davon meine Kandidaten) nicht so deutlich präsentiert wird, ist das "Wie umfangreich" und "In welcher Art und Weise" der Fernschüler vom Lernzentrum in seinen Bemühungen unterstützt wird. ILS und SGD haben die Lernhefte, die (unabhängig von deren Umfang und Qualität) den Stoff inhaltlich und zeitlich portionieren und in eine Lernreihenfolge bringen. Das finde ich toll! Die Lernhefte geben für jedes Fach einen Weg vor, der wie Weg-Steine durch einen Garten am Ende zu der Stelle führt, die man (als Zwischenziel) erreichen will, nämlich das Ende der Stoffbewältigung. Mir gefällt daran die inhaltliche und zeitliche Portionierung des Stoffs. Über die Güte der Präsentation des Stoffs in den Lernheften ist damit noch keine Aussage gemacht, die spielt für den beschriebenen Zweck der Lernhefte aber auch keine Rolle.

 

vor 3 Stunden, Quapsel schrieb:

Vielleicht kann ich helfen bei dem, was du noch wissen möchtest?

 

Gibt es diese "Anleitung in Richtung Zwischenziel, nämlich Stofferwerb" (wie sie auch immer realisiert ist) auch beim Lernzentrum am Killesberg (z.B. Vorgabe von zu bearbeitenden Themen und einem Zeitrahmen)?

 

Schönes Wochenende

Greetsiel

image.png

Bearbeitet von Greetsiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, wie das bei den anderen Fernschulen mit Zeitrahmen und Zwischenprüfungen geregelt wird und wie sehr man sich dann da dran halten muss, um später zum Abitur zu kommen.

 

In Baden-Württemberg darf man sich ja immer noch ganz alleine zur Prüfung anmelden, man muss sich die Vorbereitung nicht von einem Institut bestätigen lassen. Insofern kann einen das Institut auch zu nichts zwingen. Sie können nicht sagen, wenn Sie das in der und der Zeit nicht erledigt haben, dann melden wir Sie nicht zum Abitur an, denn das kann ich dann trotzdem selbst tun.

 

Für Leute, die die Sache aber zügig durchziehen wollen/können, hat das Lernzentrum natürlich Vorgaben. In Deutsch z.B. bearbeitet immer der gesamte Kurs (je nach Stufe) gemeinsam ein Thema so innerhalb von vier Wochen. Die Klausur dazu hat einen festgelegten Abgabetermin, den man einhalten muss, wenn man eine Korrektur haben möchte. Das ist genau der Druck, den ich oft zum Arbeiten brauche. 😁

Für andere Kurse bekommen wir immer mal wieder eine Email nach dem Motto, wenn Sie bis dann und dann fertig sein wollen, müssen Sie jetzt anfangen und jeden Monat ein Thema durcharbeiten.

 

Und natürlich haben wir auch eine simple Anleitung an die Hand bekommen, dass wir einfach mal stoppen sollen, wie lange wir brauchen, um eine Seite in unserem Geschichtsbuch zu bearbeiten, und das dann hochrechnen auf die Gesamtzahl der Seiten. Damit kann sich dann ja jeder einzelne ausrechnen, wie viele Kapitel pro Monat/Jahr man bearbeiten muss, um bis zur Prüfung fertig zu werden.

 

Jetzt letztlich haben wir eine veränderte Notenübersicht direkt über jedem Kurs bekommen, in der man genau sieht, welche Klausuren noch fehlen, welche man bestanden und welche man nicht bestanden hat. Das finde ich ziemlich motivierend. Da kann man sich dann wirklich hinsetzen und sagen: So, jetzt fülle ich meine Lücken auf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Quapsel,

 

sehr informativ, Danke. Jetzt weiß ich wieder mehr.

 

Gruß

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9.5.2018 um 12:19 , Markus Jung schrieb:

Hast du mittlerweile schon eine Entscheidung getroffen?

 

 

Nach Erhalt und Studium der von mir angeforderten Informationsmaterialien über ILS (Abitur Hamburg) und SGD (Abitur Hessen), habe ich die SGD aussortiert, so dass ILS und Lernzentrum am Killesberg als Kandidaten übrig sind.

 

Ich habe SGD aus folgendem Grund aussortiert: Mit dem für mich passenden Vergrößerungsglas, erscheinen mir die ILS und SGD Lehrgänge nach den mir vorliegenden Informationen der Lehrinstitute und allem was ich im Internet zu den Lehrgängen gefunden habe, in Hinsicht auf Ablauf und Inhalt (Fächerwahl, Art, Umfang und Qualität des Lehrmaterials, Betreuung) ähnlich, bis auf einen Unterschied, wegen dem ILS bei mir einen Vorsprung gegenüber SGD hat:

 

Bei ILS gibt es verpflichtende Probeklausuren gegen Ende der Lernphase, die es bei der SGD, nach allem was ich in Erfahrung bringen konnte, nicht gibt. Die Probeklausuren am Ende, als Generalprobe und Qualifikationsnachweis vor den schriftlichen Prüfungen, finde ich gut! Es gibt noch andere Unterschiede (z.B. hinsichtlich Lehrgangspreis, Angebot von Seminaren, Prüfungsort), aber diese Unterschiede sind für mich nicht ausschlaggebend.

 

Schönen Samstag

Greetsiel

Bearbeitet von Greetsiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.5.2018 um 21:44 , Greetsiel schrieb:

Ok, sollte ich meinen Hut in den Ring werfen, starte ich hier einen Blog, ansonsten erstelle ich einen Beitrag "Entscheidungsfindung".

 

Schöne Restwoche

Greetsiel

 

Ich habe einen Blog gestartet:

Ein Eintrag kommt noch. Ob es noch mehr werden, ist noch nicht entschieden ...

 

Schöne Pfingsten!

Greetsiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung