Zum Inhalt springen

Weiterbildung im Bereich Dialogmarketing gesucht


murmeltier
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo allesamt,

 

Tja, ich fasse meine jetzige Situation zusammen:

 

Vor circa 18 Jahren bin ich (42j.,w.)zur Callcenter Branche geraten wie die Jungfrau zum Kinde. Abitur habe ich auf den 2.Bildungsweg gemacht. Ein Studium im technischen Bereich habe ich

abgebrochen(aus finanziellen Gründen). Ein Fernstudium der Fernuni Hagen im Bereich Psychologie habe ich nicht beendet, weil das Studium und ich nicht zusammen passten.

 

Da ich in den sozialen Bereich wollte, habe ich hier in Hamburg als pädagogische Hilfskraft und als Hauswirtschaftskraft in der Jugendhilfe gearbeitet. Dies hat sehr viel Spass gemacht auch wenn es "nur" über Zeitarbeit war. In den Callcenter Bereich wollte ich EIGENTLICH nicht mehr arbeiten und dann ist dies passiert:

 

Ich habe mich, da meine Zeitarbeitsfirma keinen Einsatz für mich hatte, bei einen örtlichen Onlinehändler beworben, der sofort einen Kundensupport aufbauen muss, weil er zu schnell gewachsen ist, ich habe bei der Bewerbung dann kurz einen Vorschlag mit beigelegten Prozessablaufplan mitgeschickt, wie man schnell die Anfragen bearbeiten und die Kundenzufriedenheit steigern kann.Eigentlich war es eine Standardsituation,die in der Anzeige beschrieben war und ich weiss auch nicht mal genau, warum ich mich beworben habe. 

 

TJaaaaa, jetzt habe ich den Job, bekomme auf einmal Anerkennung (für mich ABSOLUT ungewohnt ) für meinen langjährige Erfahrung und habe jetzt ein sehr stark erweitertes Aufgabengebiet.Bezahlung ist auch ok. Mit anderen Worten, der alte Zirkusgaul hat wieder Musik gehört ;).

 

Lange Rede kurzer Sinn: 

 

Ich suche jetzt in den Bereich nach Weiterbildungsmöglichkeiten.

 Im Callcenter Bereich gibt es zwar die Ausbildung Kauffrau Dialogmarketing,diese habe ich allerdings nicht. Zu meiner Zeit gab es die Ausbildung nicht. Und alle erworbenen Zertifikate waren eher firmenintern und naja, seien wir ehrlich, auch nicht das Gelbe vom Ei.

 

Im privaten Umfeld habe ich eher Leute aus den technischen Bereich und viele die in der Callcenter Branche arbeiten, machen dies um Geld zu verdienen und sehen dies eher als Überbrückung.Weiterbildung ist dort weniger von Interesse.

 

Die hier örtliche Weiterbildungsberatung war auch nicht sehr hilfreich, die können über Förderung sprechen aber greifen bei konkretenWeiterbildungen auch nur auf ihre Datenbank zurück. Dort bin ich leider nicht fündig geworden .

 

Falls hier einer Ideen hat, dann würde ich mich über Inspirationen freuen.

 

Sorry für mein Geschreibsel, ich habe jetzt einfach mal meine Empfindung runtergeschrieben und hier es gerade sehr sehr warm.

 

Sommerliche Grüße aus Hamburg. 

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 4 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Haben Sie mal nach berufsbegleitenden Ausbildungen zum Dialogmarketing gesucht? Ich hab da schon Treffer gehabt.

 

Hallo,

danke erst einmal für die Hilfsbereitschaft.

Ja, ich habe auch schon bei Google geschaut.

Allerdings bei näheren Hinschauen findet man solche Dinge:

http://www.dda-online.de/studienangebot/e-learning/fernstudium-dialogmarketing/

Zitat

DDA - vorläufig keine Kurse mehr

Guten Tag!
Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Weiterbildung an der DDA. Allerdings haben wir keine guten Nachrichten für Sie.

Viele Firmen haben in den über 20 Jahren der DDA gerne in die Qualifizierung einzelner Mitarbeiter investiert, um diese fit für den Job zu machen und gleichzeitig an das Unternehmen zu binden. Und in dieser Zeit hat der Marketing-Führungsnachwuchs bei seinen Chefs darum gekämpft, den berufsbegleitenden Studiengang an der DDA absolvieren zu dürfen, weil dies für den Job professionalisiert und zugleich der eigenen Karriere sehr zuträglich ist.

Doch die Zeiten ändern sich: die Unternehmen stellen seit geraumer Zeit fest, dass die Generation Y oder Z bei weitem nicht mehr so loyal fünf, acht oder mehr Jahre in einem Angestelltenverhältnis verweilt. Die Bereitschaft, in einzelne Mitarbeiter zu investieren, ist seither dramatisch gesunken. Und die Mitarbeiter wiederum sind heutzutage oft nicht mehr bereit, eine Weiterbildung zu absolvieren, die freitagnachmittags und samstags persönliche Freizeit stiehlt. Work-Life-Balance ist angesagt.

Bislang hat die DDA an ihrem originären Anspruch festgehalten, hochwertige und praxis-orientierte Weiterbildung mit Präsenzunterricht anzubieten, die zeitlich wie finanziell einen gewissen Aufwand beinhaltet den allerdings immer weniger Kunden auf sich zu nehmen bereit sind. Wir nehmen dies zum Anlass, das (Präsenz-) Konzept der DDA grundsätzlich zu überdenken. Nach aktuellem Stand der Dinge werden dadurch vorläufig keine Kurse und Seminare mehr durchgeführt.

Viele Grüße
Achim London

 

Der bisher größte Anbieter DDA bietet keine Kurse mehr an und ähnliche schwammige Antworten bekomme ich bei anderen Anbietern. Kleinere bieten teilweise keine Zertifikate an, die auch in der Branche anerkannt werden.

 

Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass ich doch ein BWL Fernstudium starte. Bei ComCave liegen die Preise für Selbstzahler bei Umschulung Kauffrau Dialogmarketing ungefähr so hoch wie das Studium. Eine Umschulung berufsbegleitend z.B. gibt es aber wird mir nicht gefördert, da ich nicht arbeitslos auch nicht von Arbeitslosigkeit bedroht bin. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Sie nicht arbeitslos sind, dann gibt es ja auch keinen Grund für eine Förderung durch die AA, nicht wahr?

 

Eine andere Möglichkeit wäre es ja, sich die Bereiche herauszusuchen, in denen Sie Informationsbedarf haben und dazu gezielt Seminare zu suchen.

 

Ansonsten fällt mir Literaturarbeit ein, Veranstaltungen von Marketingclubs, einschlägige Messen ….

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Wenn Sie nicht arbeitslos sind, dann gibt es ja auch keinen Grund für eine Förderung durch die AA, nicht wahr?

 

Nichts anderes habe ich behauptet.

 

vor 11 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Ansonsten fällt mir Literaturarbeit ein, Veranstaltungen von Marketingclubs, einschlägige Messen 

 

Literaturarbeit bin ich dabei, diese Veranstaltungen und Messen bringen mich aber langfristig nicht weiter, da man ja auch anerkannte Zertifikate vorweisen möchte.

 

Trotzdem danke für die Mühe. ich werde wohl nochmal probieren über die IHK was rauszubekommen, vielleicht habe ich beim 2.Versuch mehr Glück. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Gibt es  einen Dialogmarketing-Verband, der möglicherweise eigene Weiterbildungen anbietet oder zumindest welche empfehlen kann? 

 

Ich denke schon, dass es ja auch andere in einer ähnlichen Situation gibt wie deine. Gerade in dem Bereich gibt es ja viele Quereinsteiger, von denen sich ein Teil vermutlich nach einiger zeit weiterqualifizieren möchte, wenn er oder sie dabei bleiben möchte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Seite vom Callcenter Verband geht es eher um die angeschlossenen Callcenter und das ausgebildet werden soll aber dort hauptsächlich in den Betrieben. Über konkrete Vorschläge für Mitarbeiter steht da allerdings nichts. 

Ich habe am Di noch ein Beratungstermin, da werde ich dann hier auch reinschreiben, wenn ich passende Infos bekomme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie versprochen eine kleine Zusammenfassung meiner Recherche:

 

1.Wenn man in einer Branche arbeitet in der man keinen Berufsabschluss hat, hat man doch Anspruch auf Förderung,da man mit der Qualifikation seinen Berufsaussichten verbessert. Welcher Förderpott einen zu steht, da sollte man sich aber beraten lassen.

 

Anbieter nach Qualifikationsebene (im Fernstudium):

 

Praktische Onlineseminare, die günstig sind und auch für nicht Callcenterleute spannend sein können:

https://www.thecallcenterschool.com/de/ Dort darf man auch als Einzelperson einen Kurs buchen.

 

Umschulung in Fernstudium bzw. berufsbegleitetend:

Hier kann man sich berufsbegleitend umschulen oder auch sich eine eterne Prüfung vorbereiten:

https://www.comcave.de

 

Zum Betriebswirt habe ich leider nicht direkt passendes gefunden.

 

Studium:

Nach Anfrage beim Verband eignet sich sich eigentlich jedes Studium mit BWL Anteil, da es auch unterschiedliche Schwerpunkte im Dialogmarketing gibt, Daher geht sowohl BWL+ irgendwas als auch Psychlogie als auch Wirtschaftsing.  Gibt ja die Schwerpunkte in Dialogmarketing von technisch über Vertrieb bis hinzu Kundensupport und jede Menge Mischformen. Jedenfalls kann Projektmanagemt ebenfalls nicht schaden.

 

Soviel für die erste Info-Ausbeute. ich lass das ganze nun erstmal paar Tage sacken und entscheide mich dann.Muss auch noch paar Voraussetzungen klären ob Förderung und berufsbegleitende Umschulung oder an mein erstes Studium anknüpfen und Wirtschaftsing durchziehen. Wird sich die Tage noch alles zeigen.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Vielen Dank für deinen Zwischenstand. Dann bin ich jetzt gespannt, wie es bei dir weitergeht und auch, welche Fördermöglichkeiten es da geben könnte.

 

Diese Callcenter-Schule bzw. die dahinter steckende InVision macht ja durchaus einen kompetenten Eindruck in diesem Bereich und ich könnte mir vorstellen, dass die Weiterbildungen sehr praxisorientiert sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Bei mir tut sich was:

 

Neben einen kleinen Kurs in der Callcenterschule (Kundenorientiert schreiben) wird es jetzt der "Train the Trainer"mit IHK Prüfung. Das wird im allgemeinen gut anerkannt im Vertrieb. Da muss ich mir allerdings erst noch einen Anbieter aussuchen.  Es geht also langsam voran und ich komme wieder gut ins Lernen rein. Na, vielleicht kommt doch ein Fernstudium im nächsten Jahr? Ich setze mich jedenfalls nicht unter Druck. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...