Springe zum Inhalt
Giyuma

Neuer Studiengang Ernährungswissenschaft - Erfahrungen mit neuen Studiengängen an der IUBH?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen 

Ich interessiere mich für den neuen Studiengang Ernährungswissenschaft B.sc. bei der IUBH. Dieser beginnt erst am 1. September 2018, was bedeutet, dass ich mir weder in Skripte, Podcasts oder anderem einen Eindruck verschaffen kann.

 

Nun zu meiner Frage ...

hat irgend jemand Erfahrung bei der IUBH mit brandneuen Studiengängen gemacht? Sind die bereits durchdacht oder ergeben sich täglich Änderungen?

 

Herzlich Dank für Eure Infos

Giyuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo und herzlich Willkommen @Giyuma.

 

Änderungen und Ergänzungen in einzelnen Modulen werden sich nie gänzlich vermeiden lassen, wobei ich davon ausgehen würde, dass diese weniger inhaltlicher Natur sein werden, sondern sich überwiegend auf die Korrektur in der Rechtschreibung und ggf. auch dem Aspekt der Lesbarkeit beziehen. Das im Onlinebereich hinterlegte digitale Studienskripte (im PDF-Format) wird in der Regel die aktuelle Version enthalten. Ein regelmäßiger Abgleich kann also nicht schaden. Die Studienmaterialen werden in der Regel von erfahrenen Autoren aus den entsprechenden Fachdisziplinen erstellt, von daher sollten sich inhaltliche Fehler, sicherlich nie ganz ausgeschlossen, auf ein Minimum reduzieren. Es gibt natürlich Fachdisziplinen, die einem schnelleren Wandel unterliegen (Ernährungswissenschaften), als andere (Mathematik).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke es dürfte an der IUBH so sein sie an allen HS in der ersten Runde. man nimmt eben die Kinderkrankheiten mit. Ich habe das an der APOLLON durch und ja es hat mal geholpert, weil wir schneller studiert haben, als die Hefte kamen gegen Ende, aber es gab immer eine Lösung z.B. einmalig gelockerte Zulassungsvoraussetzungen für ein Seminar oder oder.

 

Grundsätzlich (egal wo) sollte aber ein Studiengang so stehen, dass er studierbar ist ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass sich kleinere Änderungen ergeben können bei den neuentwickelten Modulen, allerdings hat die IUBH ja durchaus Erfahrung im Rollout neuer Studiengänge. Einige der Module sind ja bereits auch aus anderen Studiengängen bekannt und Seite langem existent. An diesen sollten weniger Änderungen zu erwarten sein. Möglicherweise könnte es noch eine Änderung am Curriculum geben, da die Akkreditierung noch pending ist - aber auch hier würde ich nicht so große Änderungen erwarten.

 

Wenn Du dir einen Eindruck verschaffen möchtest, würde ich mir den anhand dem existierenden Material verschaffen, was derzeit im Einsatz ist oder mich entsprechenden Studierenden austauschen, mit denen es bei den Modulen Überschneidungen gibt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich interessiere mich für den Studiengang Ernährungswissenschaften. Leider ist es wohl nicht möglich, von der IUBH eine Leseprobe für das erste Modul "Chemische und physikalische Grundlagen" zu bekommen.

 

Hat jemand von Euch schon mit diesen Studiengang angefangen und kann mir sagen, welche Vorkenntnisse für dieses Modul nötig sind? Ist es verständlich und gründlich erklärt? Ich habe kein Abitur und hatte zuletzt vor 20 Jahren Chemie 😉 und je nachdem, würde ich mir zuerst ein Grundwissen aneignen und den Studiengang erst später starten.

 

Danke und viele Grüße

 

Selma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Selma

 

Wie oben geschrieben, war ich auch ziemlich unsicher. Da man bei der IUBH 4 Wochen gratis Probestudieren kann, habe ich den Schritt dann per 1.9.18 gewagt. Die Skripte sind optisch schön und verständlich gestaltet, man stolpert halt doch hin und wieder über einen Fehler, weil es sich um die erste Serie handelt. Das hat mich zu Beginn ziemlich geärgert, weil mir Chemie/Physik nicht in die Wiege gelegt wurde. Nun, nach über 2 Wochen denke ich, sind die Fehler zwar immer noch mühsam, dafür beschäftige ich mich intensiver damit und begreife es dann besser (hoffentlich). Natürlich erhöht das massiv - bei mir jedenfalls - den Zeitaufwand.

 

Vorkenntnisse sind schön, wenn sie da sind und vereinfacht sicherlich einiges. Das Skript verfügt meines Erachtens über eine gute Basis, die kontinuierlich gesteigert wird. Zusammen mit den Videos, die Du auf Youtube findest, ist es mit Herzblut machbar.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ändert nichts an der Realität, aber ich bin überrascht das bei den IUBH Gebühren, die IUBH nicht in der Lage scheint fehlerfreie Module zu liefern. Das ist keine Raketenwissenschaft und nervt einfach nur, wenn man dadurch aufgehalten wird - kann ich mir persönlich nicht schön reden. Auch in meinem Modul fehlen immer noch die VODs + offensichtlicher Fehler im Skript (liest das nur eine Person?), trotz mehrmonatiger vorheriger Ankündigung des neuen Moduls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz krass sind die Recht Module, in denen es nur so von falschen Paragraphen wimmelt. Das ist schon übel beim Lernen. Neue Studiengänge sind echt nicht prickelnd. Würde nicht nochmal Versuchskaninchen sein wollen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die optisch zwar sehr ansprechend gestalteten, aber mit Fehlern gespickten Skripte sind u.a. auch mein größter Kritikpunkt am IUBH-Studium. Es macht einfach keinen Spaß, wenn oftmals grobe inhaltliche Schnitzer einen beim Studieren ausbremsen.

 

Vor allem frage ich mich, was denn wäre, wenn man in der Klausur eine Frage auf Grundlage des fehlerhaften Skripts beantwortet - ob es dann noch Punkte gibt? Ich würde ja auch nicht meckern, wenn das Studium kostenlos  bzw. deutlich günstiger wäre, aber bei solchen Preisen darf man weitestgehend fehlerfreies Material erwarten bzw. ein akademisches Korrekturlesen erwarten. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung