Springe zum Inhalt
polli_on_the_go

37 Studenten brechen Prüfung ab – Uni zweifelt Atteste an waz.de

Empfohlene Beiträge

stefhk3
Am 17.6.2018 um 15:03 , SirAdrianFish schrieb:

Um die Wogen wieder ein bisschen zu glätten, es geht scheinbar auch anders und die Bildungselite, sie lebt...


Abitur 2018: Drei Kasseler Schüler verabschieden sich mit Null vor dem Komma

 

was ich allerdings für nicht weniger befremdlich halte. Und ich dachte immer, besser als sehr gut (= 1 = 100%) ginge nicht:confused:.

Das ist einfach ein Rechentrick. Wer durchgaengig 14 Punkte hat, bekommt 1,0. Wer immer 13 hat, 1,3. Wer immer 12 hat 1,7 usw. Nun ist festgelegt, dass es besser als 1 nicht gibt. Also bekommt, wer immer 15 hat, auch 1,0. Wer will, kann sich nun sagen, waere die Regel anders, bekaeme ich mit 15 0,7. Bekommt man aber nicht. Gab es schon, als ich 1994 Abitur gemacht habe, und auch da war es nicht neu. Also alles keine Auswuechse der schlechten neuen Zeit, war in der guten alten Zeit auch schon so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Thomislav

Also wer sich nach zwei Fehlversuchen so etwas leistet verdient den Rauswurf. Meine Meinung.

Und Übelkeit und Hitzewallungen gehörten für mich zu Klausuren dazu, ist halt Prüfungssituation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Das Ganze ist und bleibt irgendwie seltsam für mich. Wenn so viele geschlossen gegangen und sich ein Attest besorgt haben wirkt das so, als hätte es da schon im Vorfeld irgendwelche Absprachen und Frust gegeben. Ich glaube, dass da mehr gelaufen ist, als öffentlich bekannt wurde.

 

Dass da jetzt eine strenge Linie gefahren wird, finde ich jedenfalls gut - gerade wo die Sache so publik geworden ist und sonst möglicherweise Schule machen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Es gab dazu ein Interview ich meine in der Faz mit einer die drin geblieben ist. Zu den Gründen stand nichts wohl aber, dass es so störend war, dass sie sich nicht konzentrieren konnte selbst bei etwas was sie beruflich gelernt hat und nun hofft zu bestehen. Dort ist auch gelistst, dass es nichts gab, was nicht in den Unterlagen stand.

 

Naja manchmal heißt studieren zu dürfen eben nicht erwachsen zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish

Leider ein ziemlich inhaltsleeres Interview. Frei nach dem Motto, "schön das wir mal darüber gesprochen haben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

ich hab nicht gesagt dass es Antworten von Qualität gibt 😉, aber dass es einen "Einblick" gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish

Ich hatte ja auch nicht beklagt, dass du behauptet hättest, das es Antworten von Qualität seien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung