Springe zum Inhalt
Markus Jung

Umfrage zur Zufriedenheit mit der IUBH

Zufriedenheitsumfrage  

25 Stimmen

  1. 1. Wie zufrieden bist du mit der IUBH?

    • Sehr zufrieden
      8
    • Zufrieden
      11
    • Mäßig zufrieden
      4
    • Unzufrieden
      1
    • Sehr unzufrieden
      1


Empfohlene Beiträge

Ich war selbst Jahrelang Forenadmin und Mod, man kann sehr viel Reißen durch eine gescheite Moderation. Einfach nur Forum zur Verfügung stellen und sich dann nicht kümmern bringt nichts, die Leute brauchen schon einen Anreiz das System zu nutzen.  Informative Beiträge anwesenheit von Tutoren, die sich auch mal einbringen, Kontaktbörsen für Lokale Gruppen, man kann sehr viel machen. Vor allem kann man aber eine anständige Diskussionskultur etablieren, die in keinem Studium verkehrt ist. Aber ich habe das Gefühl, dass die Generation Smartphone diese Forenkultur langsam beerdigt, und damit auch die Diskussionskultur und den Begriff Konstruktive Kritik.

 

Übrigens so als Beispiel bei den BASA Studiengang wird sehr viel Wert auf Foren Arbeit und Diskussionskultur gelegt. Da gehört eine Vernünftige Diskussion im Forum in einigen Fächern sogar verpflichtend dazu und geht in die Note mit ein!! Find ich klasse, denn gerade die Soziale Arbeit hat im Alltag  viel mit Reden, Diskussionen und konstruktiver Kritik zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Foren haben als Medium keine größere Zukunft (ja, ich bin mir der Ironie bewusst, das hier zu schreiben). Aber das sollte eine Hochschule nicht davon abhalten, einen zentralen "Treffpunkt" für alle Studenten bereitzustellen. Momentan gibt es:

  • Gruppen in Care (was auch immer die Intention dahinter einmal war)
  • Gruppen in O365
  • Facebook-Gruppen
  • Create your Studies (auch ein Forum)
  • Foren in MyCampus für einige Kurse
  • Piazza für einige Kurse
  • ... Wahrscheinlich noch mehr

Das mal zu konsolidieren würde sicher einiges helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Roland78 schrieb:

Foren haben als Medium keine größere Zukunft (ja, ich bin mir der Ironie bewusst, das hier zu schreiben).

 

Das habe ich schon vor 10 Jahren gelesen und behaupte das Gegenteil. Ich bin ein Fan (und anscheinend nicht der Einzige) von Foren anstatt von diktatorisch anmutenden Gebilden wie Facebook & ihren Algos. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Das die Kommunikation eine Frage der Anbieter bzw. Dozenten ist, sieht man recht gut an dem Modul BWL. Da wird ein eigenes FAQ System genutzt, was, wie ich finde, ganz gut läuft. Aber bei den IUBH Dozenten kocht jeder sein eigenes Süppchen. Das fängt bei chaotischen Archivierungsnamen der Tutorien Recordings an und endet bei seltsamen Live-Terminen, wie bei BELOG mit 7 Uhr Samstag. Hier muss definitiv viel stärker zentral kontrolliert bzw. gesteuert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was man bei dem Thema Forum auch nicht vergessen sollte, sind neben Admins/Mods und einem durchdachten Konzept, auch die Anwender selber, mit denen das Ganze steht und fällt.

 

Nicht selten haben wir hier schon Foristen auf der Durchreise erlebt, die ein oder zwei wenig durchdachte und z.T. provokative (teils bewusst, teils unbewusst) Threads eröffnen, um dann wieder sang und klanglos in der Versenkung verschwinden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Muddlehead schrieb:

 Hier muss definitiv viel stärker zentral kontrolliert bzw. gesteuert werden.

Ja, man bekommt den Eindruck, dass es gar kein QM gibt. Jeder Tutor wurstelt vor sich hin. Die einen lassen regelmäßig die Tutorientermine platzen und liefern nicht, wofür man bezahlt, manche haben Headset und Mikro aus dem letzten Jahrtausend und sind nicht zu verstehen, manche stellen ppps zur Verfügung, andere nicht usw usw. Ein roter Faden fehlt komplett sowie Kontrolle und auch Qualitätsmanagement. Dass Kurse neu starten aber noch keinerlei Material fertig ist, wofür man bezahlt hat, finde ich, geht auch gar nicht. Hier geht es nur noch um schnell schnell hopplahopp jede Menge neuer Studiengänge rauszuhauen und nach mir die Sintflut. Beschwerden werden jedoch oftmals niedergeschmettert wenn man erst mal zahlender Kunde ist und der Service endet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage als sonst jemand, der nichts beisteuern kann. Gibt es einen speziellen Anlass für diese Frage? Denn @Markus Jung du fragst ja ausschließlich zur IUBH? Warum ausgerechneg dir IUBH und nicht die SRH, AKAD, HFH, WBH, Diploma ....... würde mich einfach interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, polli_on_the_go schrieb:

Frage als sonst jemand, der nichts beisteuern kann. Gibt es einen speziellen Anlass für diese Frage? Denn @Markus Jung du fragst ja ausschließlich zur IUBH? Warum ausgerechneg dir IUBH und nicht die SRH, AKAD, HFH, WBH, Diploma ....... würde mich einfach interessieren.

 

Das würde mich in der Tat auch interessieren ... ;) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Ahanit schrieb:

Eine Ähnliche Umfrage gab es demletzt auch zur Fernuni Hagen wenn ich mich recht entsinne. 

Ich meine aber nicht von Markus initiiert. (aber nagel mich nicht drauf fest) Ist immer noch was anderes, wenn es von regulären TN kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung