Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
Markus Jung

Wie kann ich auch bei großer Hitze noch etwas für mein Fernstudium tun?

Empfohlene Beiträge

Gerade wenn die Temperaturen über Tage hinweg über 30 Grad liegen und es auch nachts kaum noch abkühlt wird es auch in Innenräumen immer unerträglicher und das Lernen fällt besonders schwer. Was aber tun, wenn dennoch Aufgaben für das Fernstudium erledigt werden müssen?

 

 

 

Zunächst einmal ist zu überlegen, ob es wirklich notwendig ist, jetzt etwas zu tun. Ansonsten vielleicht einfach mal eine Pause machen und die angenehmen Seiten des Sommerwetters genießen.

 

Ansonsten gibt es aber doch gerade durch die Flexibilität, welche ein Fernstudium bietet, einige Möglichkeiten, um sich die Rahmenbedingungen zumindest etwas angenehmer zu gestalten.

 

Anpassung der Lernzeiten

 

Zunächst einmal ist zu überlegen, ob die üblichen Lernzeiten eventuell angepasst werden kann - vielleicht ist es morgens früh oder spät am Abend ja etwas kühler. Oder es ist sogar möglich, auch mal nachts zu lernen? Kommt natürlich auch immer darauf an, welche Aufgaben und Verpflichtungen sonst noch so anstehen.

 

Anpassung der Lerndauer

 

Bei hohen Temperaturen schwindet die Konzentrationsfähigkeit schneller. Da kann es dann sinnvoll sein, die Dauer der einzelnen Lerneinheiten zu reduzieren und zwischendurch mehr und auch längere Pausen zu machen. Dafür dann lieber mal noch eine Lerneinheit zusätzlich einlegen oder diese auch mehr verteilen.

 

Anpassung des Lernortes

 

Ein Fernstudium ist  überall möglich. Also am Besten das Studium an einen Ort mitnehmen, an dem es kühler oder zumindest angenehmer ist - vielleicht gibt es im Freibad ruhige Ecken im Schatten, in denen gut gelernt werden kann und zwischendurch das Wasser dann auch mal für Abkühlung sorgt. Oder es gibt sonst ruhige Orte draußen im Schatten.

 

Vielleicht ist es auch möglich, im Keller zu lernen, in dem es ja doch meist länger kühl bleibt. Da kann ruhig auch mal etwas improvisiert werden, selbst wenn der Keller eigentlich nicht perfekt als Wohnraum ausgebaut ist.

 

Ansonsten gibt es vielleicht auch klimatisierte öffentliche Orte, die genutzt werden können, wie zum Beispiel Restaurants oder Cafés. Vielleicht ist es sogar in der Bibliothek recht kühl? Da wäre es dann auch gleichzeitig noch recht ruhig und es gibt eine passende Atmosphäre.

 

Anpassung der Lerninhalte

 

Bei großer Hitze ist es schwer, sich auf komplexe oder abstrakte Themen zu konzentrieren. Vielleicht gibt es einfachere Themen, die jetzt vorgezogen werden können oder zumindest Lieblingsthemen. Oder auch organisatorische Aufgaben für das Studium, für die weniger Denkarbeit nötig ist.

 

Anpassung der Kleidung

 

Anders als im Hörsaal sieht einen im Fernstudium ja keiner (sofern nicht gerade eine Online-Veranstaltung oder Präsenz ansteht), so dass ihr euch so luftig und angenehm kleiden könnt, wie es euch möglich und angenehm ist.

 

Anpassung der Rahmenbedingungen

 

Kühle (aber nicht zu kalte) Getränke bereithalten und viel trinken, die Füße in einen Eimer mit Wasser tauchen, wer es verträgt einen Ventilator nutzen oder die vielen anderen Tipps ausprobieren, die zur Sommerzeit über alle möglichen Medien und Kanäle bei Hitze verteilt werden. Aber dabei auch aufpassen, dass nicht daraus selbst eine Tagesaufgabe wird und ihr euch nur noch mit der Wärme und Maßnahmen dagegen beschäftigt 😉.

 

Grenzen erkennen

 

Letztlich auch akzeptieren, wenn es trotz aller Bemühungen nicht mehr geht und dann halt aufhören oder zumindest mal eine größere Pause machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Anmelden, um zu folgen  



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung