Springe zum Inhalt
NinaKang

IUBH - Ist das Studium machbar?

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden, mightymike schrieb:

Es gibt Unis, die machen es ihren Studenten schwer und es gibt eben Unis, die erleichtern einem das Studium. Die IUBH gehört meiner Meinung nach eher zu 2. Kategorie.

 

Wenn das die Argumentation für die Auswahl der Hochschule ist, dann rate ich dir generell vom Studium ab. Immerhin geht es darum sich Wissen zu erarbeiten und nicht darum "wie erhalte ich am einfachsten das Diplom?" Spätestens nach dem Studium (falls du es doch trotz dieser Einstellung schaffst) wirst du mit dem nicht vorhandenen Wissen scheitern.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 8 Minuten, mightymike schrieb:

Das Klausursystem der IUBH ist eben sehr speziell aber auch studentenfreundlich: In manchen Modulen, meist neuen, die noch keinen großen Fragenpool haben, werden tage- und wochenlang die Fragen in den Onlineklausuren nicht verändert. D.h. wenn man vernetzt ist kann man die gesamte Klausur vorher auswendig lernen.

Kann ich so nicht stehen lassen. Denn bereits innerhalb von ein paar Stunden, können die Prüfungen aus völlig unterschiedlichen Fragen bestehen. Bei Onlineklausuren wird immer wieder neu gemischt. Es kann also sein, dass 4 Studenten leicht zeitversetzt die Prüfung für das gleiche Modul schreiben und alle andere Fragen haben. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass man eine Klausur auswendig lernen kann. Bei den Präsenzprüfungen ist das wohl anders, da wechseln die Fragen von Prüfungswoche zu Prüfungswoche. Haben wir in den entsprechenden Gruppen bereits ausführlich auseinandergenommen.

 

Nun zu Marketing. Hier ist es eher so, dass die alte Variante für 5 Credits eher zu umfangreich war. Die Zusammenfassung auf 140+ anstatt 285+ Skript-Seiten, ist demnach eher sinnvoll und notwendig gewesen. Schließlich machen die wenigsten, welche dieses Modul belegen (müssen), ein echtes Marketing-Studium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, mightymike schrieb:

In manchen Modulen, meist neuen, die noch keinen großen Fragenpool haben, werden tage- und wochenlang die Fragen in den Onlineklausuren nicht verändert.
 

Das hab ich geschrieben. Und das ist auch so. Liest man immer wieder in den Gruppen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, mightymike schrieb:

Das hab ich geschrieben. Und das ist auch so. Liest man immer wieder in den Gruppen

 

Nenn mir mal Module. Ist mir bei keinen der bisherigen Online Modulen vorgekommen. Maximal das mir 1-2 MCs vom Stil her bekannt vorkamen durch Musterklasuren.

 

Die 10/14 Uhr Präsenz-Lücke wird aktuell angegangen. Finde ich auch richtig so.

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welches Modul hast du denn geschrieben das komplett neu eingeführt wurde?

 

Interessant mit der Bearbeitung der "Lücke". Woher stammt die Info?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, mightymike schrieb:
vor 47 Minuten, mightymike schrieb:

In manchen Modulen, meist neuen, die noch keinen großen Fragenpool haben, werden tage- und wochenlang die Fragen in den Onlineklausuren nicht verändert.
 

Das hab ich geschrieben. Und das ist auch so. Liest man immer wieder in den Gruppen

 

Das erscheint mir ehrlich gesagt unlogisch. Das von Dir beschriebene System impliziert, dass erst die Module veröffentlicht und irgendwann später die Fragen dazu entwickelt werden. Kann ich mir nur schwer vorstellen. Ich denke eher, dass diese als Gesamtpaket auf den "Markt" gebracht werden müssen, weil sonst sowohl die Zertifizierung als auch die Unterstützung des Wissenschaftsrates infrage gestellt wird.

 

Ich lass mich aber gern eines besseren belehren, falls es anders ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist in der Tat anders. In den neuen Modulen gibt es ja auch nichts ausser Skript. Keine Vodcasts, keine Musterklausuren, keine Tutorien. Der Fragenpool besteht in manchen, ich schreibe manche, Modulen offenbar aus sehr wenigen Fragen zu Beginn. Sonst würden Studenten nicht an verschiedenen Tagen über Wochen die selbe Klausur schreiben Präsent war das eh lang normal. Da gab es in einzelnen Modulen 10 Fragen und die kamen jeden Monat dran. Im Wechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, mightymike schrieb:

Welches Modul hast du denn geschrieben das komplett neu eingeführt wurde?

 

Interessant mit der Bearbeitung der "Lücke". Woher stammt die Info?

Facebook war doch erst letzten ein Post, wo das Prüfungsamt nachgefragt hat.


Dies sind ja nun auch nicht bescheuert. Ich wette bis Ende des Jahres war es das.

 

Fast alle Module wurden umgestellt. Das was du beschreibst, ist schon lange Geschichte. AKFs sind praktisch tot. Kann aber sicher sein, dass bei wenigen Modulen der Fragepool noch nicht riesig ist.

 

Aber generell AKFs sind nun kein spezifisches Problem der IUBH. 

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, mightymike schrieb:

Es gibt Unis, die machen es ihren Studenten schwer und es gibt eben Unis, die erleichtern einem das Studium. Die IUBH gehört meiner Meinung nach eher zu 2. Kategorie.

 

Ich nenne  so etwas nicht "studentenfreundlich". Wenn das wirklich so ist, wie Sie das schildern (Kenntnis von Klausurfragen VOR der Klausur), dann macht das einen Abschluss an der IUBH zu einer Farce.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung