Springe zum Inhalt
NinaKang

IUBH - Ist das Studium machbar?

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten, Muddlehead schrieb:

Die 10/14 Uhr Präsenz-Lücke wird aktuell angegangen. Finde ich auch richtig so.

 

Hab ich auch noch nicht gehört, dass dies tatsächlich als "Lücke" gesehen wird. Das ist doch ganz normal und auch an anderen Hochschulen so, dass man zu unterschiedlichen Zeiten/Tagen an unterschiedlichen Studienzentren Prüfungen ablegen kann und die "Fragen der Woche" gleich oder ähnlich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 1 Minute, KanzlerCoaching schrieb:

 

Ich nenne  so etwas nicht "studentenfreundlich". Wenn das wirklich so ist, wie Sie das schildern (Kenntnis von Klausurfragen VOR der Klausur), dann macht das einen Abschluss an der IUBH zu einer Farce.

Das ist ja kein Geheimnis und fällt jedem Studenten spätestens nach der 2. Klausur auf, wenn er sich mit Kommilitonen austauscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt, KanzlerCoaching schrieb:

 

Ich nenne  so etwas nicht "studentenfreundlich". Wenn das wirklich so ist, wie Sie das schildern (Kenntnis von Klausurfragen VOR der Klausur), dann macht das einen Abschluss an der IUBH zu einer Farce.

 

Ich hatte mir mal die alten AKFs eines Moduls angeschaut, was umgestellt wurde. Die Sammlung war derart umfangreich - es wurde damit praktisch das Skript auswendig gelernt am Ende.

 

Ansonsten finde ich, dass die IUBH mit Ihren wachsenden Online Frage Pools eine harte Nummer wird / geworden ist. Da will ich mal andere FHs sehen . Daher finde ich das Image , des geschenkten Abschluß, dass hier gerade mitschwingt extrem unpassend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell halte ich es wie Frau Kanzler, was soll dieses "studentenfreundlich" eigentlich bedeuten? Geschenkt bekommt man bei der IUBH nichts, ebenso wie bei anderen seriösen Fernhochschulen. Ich selbst musste diese Erfahrung mehr als einmal machen, obwohl ich bei bestimmten Modulen im Vorfeld dachte, dass diese ein Kinderspiel wären. Ich empfehle z. b. die Statistik- oder die für 5 CP sehr umfangreiche BWL-Prüfung. Auch die naturwissenschaftlichen Grundlagen waren für mich zwar ein Kinderspiel, allerdings für viele andere Kommilitonen eher nicht, es gab auch durchfaller. Die gibt es im übrigen häufiger als man denkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte es in "" setzen sollen. Es sagt auch niemand dass die Module einfach sind. Es geht darum dass wenn man das "System" nutzt alles absolut machbar ist. Wer das nicht macht der muss selbstverständlich abliefern. Keine Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt, mightymike schrieb:

Ich hätte es in "" setzen sollen. Es sagt auch niemand dass die Module einfach sind. Es geht darum dass wenn man das "System" nutzt alles absolut machbar ist. Wer das nicht macht der muss selbstverständlich abliefern. Keine Frage.

 

Ich sehe da aber irgendwie kein "System" mehr... . Einzig diese 10/14 Uhr Sache muss mittelfristig gelöst werden. Mir perse geht es nur darum, dass ich natürlich Interesse daran habe, dass der Bachelor etwas wert ist. Und es klingt aktuell so, als wär es bei der IUBH ein Spaziergang und alle anderen FHs sind lückenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 10/14 System ist das was ich meine. Das ist eben schon eine Sache für sich. Die alten Lücken bzw. Systemfehler werden ja langsam ausgemerzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Studium soll doch für den TE einen Praxisbezug haben (die Selbständigkeit), oder habe ich das falsch verstanden? Es benötigt also inhaltlichen Anspruch.

Insofern macht es noch weniger Sinn als sonst, bei Klausuren Mittel und Wege für gute Noten zu finden. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Matthias2021 schrieb:

 

Hab ich auch noch nicht gehört, dass dies tatsächlich als "Lücke" gesehen wird. Das ist doch ganz normal und auch an anderen Hochschulen so, dass man zu unterschiedlichen Zeiten/Tagen an unterschiedlichen Studienzentren Prüfungen ablegen kann und die "Fragen der Woche" gleich oder ähnlich sind.

Ja schon aber bei uns ist es z.B. so dass nicht morgens und Nachmittags die selben Prüfungen sind. Hab den Plan nicht mehr im Kopf aber z.B wird bei uns seite Jahren Modul 1, 3,5 nur um 9:00 geschrieben und 2,4,6 (Zahlen ersetzen die Klausurmodule zur Vereinfachung) ab 11:30. Versetzungen gibt es z.T nur wenn im Ausland was anders ist. Dann ist aber auch schon die Klausur nicht mehr unbedingt gleich. Ich habe z.B. nur 3 Tage nach anderen wegen Nachteilsausgkeich geschrieben und hatte eine andere Klausur, genau so als ich zwei Tage vorher geschrieben habe.

 

Wenn die IUBH aber nicht in der Lage ist einem Vorteil für die Nachmittagsschreiber vorzubeugen naja... Was sagt denn die @IUBH Kevin Moeller selber dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung