Springe zum Inhalt
Markus Jung

Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

Empfohlene Beiträge

Ab sofort könnt ihr in eurem Profil selbst einstellen, wer eurer Profil sehen darf. Es kann entweder für alle freigeschaltet werden (inklusive Gäste), nur für andere angemeldete Benutzer oder auch nur für Administratoren.

 

Wenn ihr euer Profil bearbeitet, findet ihr die Einstellung ganz am Ende:

Sichtbarkeit des Profils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Dass ein Profil nur für Administratoren freigeschaltet wird, das halte ich nach dem ersten Lesen für schwierig. Hat jemand, der das macht, denn alle Möglichkeiten auf dieser Plattform? Kann er alles, was freigeschaltet ist, lesen? Kann er schreiben? Und wie sichtbar ist er dann für die anderen Teilnehmer hier auf der Plattform?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht nur um die Sichtbarkeit des Profils, alles andere ist davon unbeeinflusst und bleibt, wie es ist.

 

Also bei mir wäre es dieser Bereich, der von der Einstellung betroffen ist:

Benutzer-Profil.jpg

 

Also vor allem könnte es ja sein, dass jemand im Bereich "Über mich" Informationen hat, die zwar anderen Benutzern hier auf der Seite zugänglich sein dürfen, aber nicht öffentlich für Gäste (und Suchmaschinen) zugänglich sein sollen. Dafür finde die Einstellung sinnvoll. In der Beschränkung auf Administratoren sehe ich jetzt weniger einen Sinn, aber es stehen halt alle Benutzergruppen zur Auswahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Möglichkeit besteht, nur für den Administrator sichtbar zu sein, dann wird es noch schwerer, hier auf der Plattform Mitglieder mit Trollpotenzial zu identifizieren, die die Diskussionen aufmischen. Und die gibt es hier ja unter dem Schutz des anonymen Accounts ja schon genug.

 

Mir gefällt also diese Möglichkeit, die Anonymität noch zu erhöhen, gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die  Frage, die für mich dahinter steht, ist, ob man sich mit jemandem auf eine Diskussion einlassen soll, nicht so sehr, ob Sie so jemanden als potenziellen Stänkerer identifizieren. Man kann im Grunde nur jedem empfehlen, vor einem Engagement in einem Strang zu schauen, ob die Person sich unsichtbar gemacht hat. Wenn das so ist, dann macht man wohl am besten einen großen Bogen um diese Person.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das etwas differenzierter. Es kann durchaus Menschen geben, welche gern anonym bleiben, sich aber dennoch registrieren möchten. Vielleicht weil diese beim Mitlesen und recherchieren zu einem Thema oder einer Fernhochschule, mit dem Autor eines Blogs oder eines Beitrags vorerst per PN in Kontakt treten möchten, bevor sie sich für ein Fernstudium entscheiden und sich möglicherweise offiziell zu erkennen geben.  Das ist meines Erachtens völlig legitim.

Das mit den sog. Trollen ist natürlich ein anderes, allerdings auch nerviges Thema, diese gibt es wohl leider unabhängig jeder Profil-Funktion in beinahe jedem Forum. Werden sich aber durch diese Funktion auch nicht besonders bestärkt fühlen. Fake-Profil bleibt Fake-Profil, ob nun anonym oder öffentlich. Ich frage mich tatsächlich nur, wie man seine wertvolle Lebenszeit für so einen Unsinn vergeuden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel anonymer als hier kann man sich doch gar nicht irgendwo anmelden! Damit kann man auch mit jedem User hier in Kontakt treten.

 

Wenn aber jemand anfängt zu schreiben, dann möchte ich, wenn ich darauf antworte, schon ganz gerne die Geschichte dieser Person hier auf fi sehen können. Mit der Möglichkeit, das eigene Profil anonym zu stellen, wird einseitig das Interesse dieser Person geschützt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es liegt ja bei jedem selbst, Kriterien für sich festzulegen, mit welchen Personen er oder sie interagieren möchte.

 

Und wenn es dann ein KO-Kriterium ist, wenn ein Benutzer den Zugriff auf sein Profil deaktiviert hat, dann gibt es die Optionen, den Benutzer darauf aufmerksam zu machen oder auf den Kontakt zu verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung