Zum Inhalt springen

IUBH - Rosetta Stone - Fragen zu Prüfungen


Ichwillswissen
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich absolviere gerade den Englisch Kurs über die IUBH bei Rosetta Stone und habe eine Frage zu den Prüfungen. Ich habe gelesen, dass ich in der Abschlussprüfung besser sein muss als im Eingangstest. Nun wurde ich aber in C1 eingestuft. Falle ich dann durch wenn ich in der Abschlussprüfung weiterhin C1 Niveau bin? 😳

 

Liebe Grüße

 

Katharina

Bearbeitet von Ichwillswissen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Katharina,

 

ich habe beim Einstufungstest ebenfalls C1 geschafft, mit der Bewertung 8,2/10. Dementsprechend gehe ich mal davon aus, dass ich beim Abschlusstest eine Bewertung > 8,2 benötige, um den Sprachkurs zu packen. 

 

 

Bearbeitet von Vitali
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt, Ichwillswissen schrieb:

Das ist ja irgendwie dämlich. Dann hätte ich ja einfach einen schlechten Test abliefern können und der Abschlusstest wäre geritzt. Kann man den Eignungstest wiederholen?! 

 

Genau den selben Gedanken hatte ich anfangs auch 😅 Allerdings musst du hierbei berücksichtigen, dass du dann womöglich mit einem niedrigeren Englisch-Kompetenzstufe bewertet wirst, ergo auch ein niedrigeres Sprachlevel auf dem Bachelorzeugnis ausgewiesen bekommst. Wenn es einem allerdings nur um das Bestehen und das "Einsacken" der 5CPs geht, ist diese Strategie jedoch nicht verkehrt. Das ist wohl auch der Grund, warum die IUBH künftig Klausuren einführen wird. 

 

Soweit mir bekannt ist, kann man den Einstufungstest nur bei einem Nichtbestehen nochmal machen. Dann aber fängt das Prozedere von Vorne an und man muss sich wieder über 90 Stunden mit Rosetta Stone quälen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die 180 Stunden Variante 😫 Irgendwie habe ich mir das alles anders vorgestellt. Spannend ist das Ganze ja nicht. Es ist sicher cool wenn man eine Sprache komplett neu lernt aber so?!

 

Weißt du, ob es bei Rosetta Stone bleibt und man am Ende dann nur einfach eine Klausur schreiben muss oder ob alles geändert wird?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sofern ich das richtig verstanden habe, wird es weiterhin bei RS als Lernplattform bleiben. Ich habe mir das auch ganz anders vorgestellt - schon alleine die Aufmachung erinnert mich an die frühen 2000er Jahre, im Vgl. zu anderen Anbietern wirkt alles so antiquiert und nicht mehr zeitgemäß. Es macht einfach keinen Spaß, mit RS zu lernen - mittlerweile bereue ich auch die Buchung, nur will ich keine 200 EUR hinlegen um das wieder zu stornieren...  

 

 

Bearbeitet von Vitali
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es halten sich unterschiedliche Aussagen, ob man im Abschlusstest nun besser sein muss, als im Einstufungstest oder im Zwischentest - ich meine auch, dass es irgendwo eine offizielle Aussage der IUBH gab, die ich jetzt aber nicht suchen mag. Sich "blöd zu stellen" halte ich für kontraproduktiv, da die Fragen zum Test ja aus einem Ursprung abgeleitet werden und wenn man zuvor auf A2 ging, kann ich mir schwer vorstellen, dass man am Ende mit C1 raus kommen kann. Ich hatte auch C1 Advanced im Einstellungstest, hab den Zwischentest nicht ganz so erst genommen, im Abschlusstest aber wieder Gas gegeben und bin von der Punktzahl über beiden raus gekommen - ab einem gewissen Vorlevel ist es auch schwer, sich damit zu verbessern und schon gar nicht mehr um Klassen.

 

Ab irgendwann soll es auf Klausur geändert werden. Letztendlich soll es jeder selbst wissen, aber ich hab die 90h Englisch mit Int.Management gemacht und würde daraus die Erfahrung ziehen, dass ich lieber eine andere Spezi buche, die für mich Sinn ergibt, als eine Fremdsprache, da es mir selbst nicht ganz so viel gebracht hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Es halten sich unterschiedliche Aussagen, ob man im Abschlusstest nun besser sein muss, als im Einstufungstest oder im Zwischentest - ich meine auch, dass es irgendwo eine offizielle Aussage der IUBH gab, die ich jetzt aber nicht suchen mag.

Natürlich muss man besser abschneiden - wer was anderes erzählt, hat schlicht keine Ahnung. 

 

Von offizieller Seite heißt es diesbezüglich:

 

Zitat

Das Modul wird mit “bestanden” bewertet, wenn im zweiten Leistungstest eine höhere Punktzahl
erreicht wird, als im Einstufungstest erzielt wurde
, ansonsten mit “nicht bestanden”. Sollte ein
Sprachkurs nicht bestanden werden so besteht nun, analog zur Klausurprüfung zu den restlichen
Prüfungsleistungen, die Möglichkeit diesen zu wiederholen. Insgesamt sind auch hier 2
Wiederholungen möglich

 

 

 

Zitat

Sich "blöd zu stellen" halte ich für kontraproduktiv...

 

Wie gesagt, wenn es einem nur um das Bestehen geht, ist das absichtliche "blöd anstellen" der einfachste Weg die 5 CPs einzuheimsen...

Bearbeitet von Vitali
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt, Vitali schrieb:

Natürlich muss man besser abschneiden - wer was anderes erzählt, hat schlicht keine Ahnung. 

 

Meine Aussage war bezogen auf ob Einstufung- oder Zwischentest, da es auch immer wieder mal hiess, als der Zwischentest. Aber danke für das Zitat, dass es doch der Einstufungstest ist... ;) 

 

Dennoch macht es keinen Sinn, sich in dem Einstufungstest absichtlich dumm zu stellen, um dann die 180h englisch in A2 zu verbringen, wenn man eigentlich C1 wäre, da ich mir schlicht nicht vorstellen kann, dass man dann im Abschlusstest auf C1 Niveau getestet wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...