Zum Inhalt springen

Berufspädagogik Pflege Master


Dscheska79
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, wie es nach dem B.A. In Berufspädagogik weitergeht. Plant die HFH einen Masterstudiengang? Konkret geht es mir darum, dass ich gerne an einer hessischen Krankenpflegeschule unterrichten möchte, bzw als Lehrerin angestellt werden würde..... Wie sind da die Prognosen? Welche Pläne hat Silberpfeil?

Liebe Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Zuerst einmal plane ich, den Bachelor zu beenden. 😊 Mag banal klingen, aber mal ehrlich: Ich werde noch mindestens 4 Semester studieren, und in zwei Jahren kann so viel passieren. Klar linse ich schon das eine oder andere Mal auf passende Masterstudiengänge.

 

Andererseits bin ich auch ein großer Fan davon, im Hier und Jetzt zu leben. Mir macht das Lernen sehr viel Spaß, mit dem Unterrichten habe ich ein völlig neues Tätigkeitsfeld erschlossen. Das alles möchte ich auch ein bisschen genießen.

Wenn ich nach dem Bachelor immer noch so großen Spaß am Lernen habe, die Gesundheit mitspielt und meine Familie kein Veto einlegt, sage ich bestimmt nicht Nein. Es gibt ja verschiedene Masterstudiengänge, die passend sein könnten. 

 

In der Tat ist an der HFH die Rede von einem Masterstudiengang Berufspädagogik. Wie da aber die zeitliche Planung aussieht, und wie weit das alles voran geschritten ist, da müsstest Du einfach mal die HFH anschreiben.

 

Aber warum fragst Du? Hast Du schon einen Bachelor in Pflegepädagogik und suchst nur einen Masterstudiengang, oder willst Du erst mit dem Studium beginnen?

 

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort!

Du hast wohl recht, es kann viel passieren... Ich bin manchmal zu verplant.

Ich habe noch nicht mal den Bachelor, würde den gerne an der HfH machen.

Momentan unterrichte ich  als Honorarkraft und das macht mir so viel Spaß, dass ich mich gerne komplett darauf konzentrieren würde...

Die HfH konnte mir noch keine Auskunft geben. Aber ich glaube, ich fange einfach an. 😃

 

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Master wird für mich an verschiedenen Faktoren hängen: es ist jetzt schon so, dass es oft ein Kraftakt ist, die verschiedenen Lebensbereiche - Job, Studium, Unterricht, private Verpflichtungen, Familien - auszubalancieren. Und so sehr mich das Studium inspiriert und mir Freude macht, merke ich auch, dass ich an meine Grenzen komme, wenn eine unverhoffte Sache dazukommt. Sei es nur eine Autoreparatur oder Gartenarbeit.

 

Mein Freund und meine Familie fangen das meiste für mich auf und halten mir den Rücken frei.

Aber diese Unterstützung ist nicht selbstverständlich.

 

Wenn nach dem Bachelor noch genug Kraft übrig ist, meine Familie noch Geduld hat, dann könnte ich mir einen Master gut vorstellen. 🙂

 

Vielleicht eröffnet Dir das Studium ja noch ganz andere berufliche Perspektiven. Lass Dich überraschen. 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

https://www.uni-kassel.de/uni/studium/masterstudium/paedagogik-fuer-pflege-und-gesundheitsberufe-master/

 

Vielleicht könnte das auch eine Möglichkeit sein.

Oder das...

 

https://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/human-resources/erwachsenenbildung/

 

Abgesehen davon kann ich mir vorstellen, dass sich das Angebot an Studienmöglichkeiten in den nächsten Jahren noch erweitern wird.

Der Bedarf an Pflegekräften wächst immer mehr, und dafür müssen Ausbildungsplätze geschaffen werden.

 

Fernstudiengänge sind doch perfekt für angehende Pädagogen, die noch selbst in der Pflege arbeiten.

Bearbeitet von Silberpfeil
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten und Recherchen 😊 

Selbst, wenn einiges noch unklar bzw.. noch nicht planbar ist, bin ich sehr begeistert von der Möglichkeit, an der HFH Berufspädagogik studieren zu können. Ich werde es einfach mal wagen! Aber erst ab Sommer... Bin gespannt, von euren weiteren Erfahrungen zu lesen. Alles Gute!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Forumsnutzer,
 

wir freuen uns über das Interesse am Studium Berufspädagogik an der HFH. Gerne möchte ich für alle ein paar Infos zum aktuellen Stand geben:


In der Tat planen wir zum Herbstsemester (Start 1. Juli) den Start des Masterstudiengangs Berufspädagogik. Dieser wird fachübergreifend angelegt sein und sich nicht nur auf den Gesundheits- und Sozialbereich beschränken. Er eignet sich für Lehrtätigkeiten in vielen Berufsfeldern, aber vor allem auch für Lehrtätigkeiten in Gesundheit, Pflege und Soziales.
 

Der Master Berufspädagogik richtet sich an Interessierte mit Bachelorabschluss aus den Bereichen Gesundheit, Pflege, Soziales, Wirtschaft und Technik, d. h. 

  • Bachelorabsolventen pädagogischer Studiengänge aber auch Interessierte mit einem fachwissenschaftlichen Bachelorabschluss,
  • Lehrtätige, Weiterbildende, Ausbildungsleitende, Ausbildungsanleitende und
  • Berufserfahrene, die eine (berufs-)pädagogische Laufbahn anstreben.

Der Master bietet die akademische Qualifizierung zur Ausbildungsleitung ebenso wie die zur Unterrichtsgestaltung, wird auf 4 Semester angelegt sein und 120 CP umfassen.


Für weitere Fragen zum Studium Berufspädagogik stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: beate.christophori@hamburger-fh.de


Mit freundlichen Grüßen
 

Prof. Dr. Beate Christophori
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Dekanin Fachbereich Gesundheit und Pflege
Studiengangsleiterin Berufspädagogik

Bearbeitet von HFH_Fernstudium
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...