Springe zum Inhalt
ZusammenGroß

BWL Fernstudium nach Ausbildung

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Im Sommer nächsten Jahres werde ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann abschließen. Allerdings steht für mich jetzt schon fest dass ich mich gerne danach weiterbilden möchte. Auch wurde mir bereits eine Stelle in meinem Ausbildungsbetrieb angeboten, bei der ich mir gut vorstellen könnte diese anzutreten. 

Daher wäre es für mich optimal die Weiterbildung neben dem Beruf absolvieren zu können. Zunächst kam mir dabei der klassische Betriebswirt in den Kopf.  Diesen müsste ich aber gleichzeitig mit mit dem Lehrgang zum Fachwirt machen, was wiederum hieße dienstags,  donnerstags und samstags zu den Vorlesungen am IHK Standort zu müssen. Und allein das, ohne Vor- und Nachbereitung, würde schon einen Zeitaufwand inkl. Fahrzeit von ca.15h bedeuten und da dadruch auch meine Hobbys eingeschränkt würden war ich mit dieser Option nicht zufrieden. 

Daher suchte ich weiter und stieß auf ein BWL-Fernstudium. Es sagte mir mehr zu,  da die Fahrtwege wegfallen würden und vorallem weil es keine festen Vorlesungszeiten gibt. In meiner Nähe gibt es zwei passende Fernhochschulen die Akad und die SRH Riedlingen. Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit den beiden Anbietern gemacht? Im Internet finde ich dazu nicht wirklich belastbare Informationen...

Des Weiteren würde mich interessieren ob ihr es als sinnvoll erachtet das Fernstudium dem Betriebswirt vorziehen. Und ob ihr vielleicht schon Erfahrungen bezüglich der Wertigkeit bzw. der Einstufung eines BWL Fernstudiums habt. 

Bedenken hab ich noch aufgrund der aufzubringenden Zeit. Ich könnte mit 10-15h im Schnitt pro Woche gut klarkommen. Meint ihr das würde reichen um auf einen Abschluss mit durchschnittlichen Noten zu kommen? 

 

Noch kurz zu mir. Ich bin 20 Jahre alt,  habe das erste Ausbildungsjahr mit einem Schnitt von 1,2 beendet und davor das Abitur gemacht (Schnitt 2,0)

 

Vielen Dank für eure Hilfe. 

 

Grüße

ZusammenGroß 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 2 Stunden, ZusammenGroß schrieb:

Zunächst kam mir dabei der klassische Betriebswirt in den Kopf. Diesen müsste ich aber gleichzeitig mit mit dem Lehrgang zum Fachwirt machen, was wiederum hieße dienstags,  donnerstags und samstags zu den Vorlesungen am IHK Standort zu müssen.

 

Das erschließt sich mir irgendwie nicht. Welchen Fachwirt müsstest du neben dem Betriebswirt machen?

 

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, nach Abschluss einer Ausbildung, ein Studium oder eine Weiterbildung anzuschließen, da du noch voll im Lernmodus steckst, was sicherlich hilfreich ist.

 

Man könnte allerdings auch argumentieren, dass es nicht schadet, erst einmal "praktische" Erfahrungen im Berufsfeld zu sammeln, also vollständig qualifiziert, d.h. ohne der Status als Auszubildender, bevor man sich, in welcher Form auch immer, weiterqualifiziert.

Dies sollte man ggf. davon abhängig machen, inwieweit einem im Rahmen der Ausbildung schon eigenständiges Arbeiten abverlangt und Verantwortung übertragen wurde.

 

Welchen Weg du letztendlich beschreitest, solltest du von den dir selber gesetzten Zielen für die Zukunft abhängig machen, sowie davon, was für ein Lerntyp du bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anspruch bei einem Studium ist schon deutlich höher als bei einem Betriebswirt, hinzu kommt noch die Frage, inwiefern die ein Fernstudium überhaupt liegt, je weniger Präsenzphasen desto mehr Eigenmotivation braucht man.

 

generell ist Motivation ein Thema. Wenn du weißt, warum du das machen willst, dann spricht nichts dagegen. Vor allem wenn man noch jung ist und keine Familie hat. 

Beide Anbieter sind am Markt gut etabliert. Bewertungen findest du bei Fernstudiumcheck.

 

cheers

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIese Frage, ob Fachwirt (IHK) oder Fernstudium BWL, habe ich mir auch vor einigen Jahren gestellt.

Aufgrund der Präsenzzeiten des IHK Lehrgangs und geringeren Akzeptanz meines damailigen Arbeitgeber, habe ich mich gegen IHK und für ein Fernstudium entschieden. Letztlich war dies die bessere Entscheidung für mich, dass muss aber nicht heißen, dass es jedem so geht. Wie schon in den vorherigen Posts genannt, ist eine hohe Eigenmotivation bei niedriger Präsenz bzw. hoher Flexibiltät notwendig. In meinem Freundkreis kenne ich einen Fall, wo der IHK Abschluss bevorzugt worden ist, hier arbeitet der Arbeitgeber auch eng mit der IHK zusammen. Vielleicht solltest du, sofern du deinen Arbeitgeber informieren und "mit ins Boot" holen willst, hier einmal nachfragen. Auch die höheren Kosten waren für mich dahingehen in Ordnung, dass ich sehr flexibel war und nach meiner Arbeit mir die Wochentage an denen ich lerne selbst auswählen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, ZusammenGroß schrieb:

. In meiner Nähe gibt es zwei passende Fernhochschulen die Akad und die SRH Riedlingen

 

Wenn es eh ein Fernstudium werden soll, kommt es nicht unbedingt darauf an, dass die Hochschule auch ihren Sitz in der Nähe hat. Der Präsenzanteil ist je nach Anbieter unterschiedlich, aber oft gering und viele Anbieter haben auch ein mehr oder weniger dichtes Netz von Prüfungszentren.

 

Zur AKAD und SRH Fernhochschule findest du hier bei Fernstudium-Infos.de umfangreiche Informationen.

 

Forum zur AKAD University:

https://www.fernstudium-infos.de/forum/5-akad-university/

Blogs mit Erfahrungsberichten zur AKAD University:

https://www.fernstudium-infos.de/blogs/entry/14228-blogs-mit-erfahrungsberichten-zur-akad/

 

Forum zur SRH Fernhochschule:

https://www.fernstudium-infos.de/forum/30-srh-fernhochschule/

Blogs mit Erfahrungsberichten zur SRH Fernhochschule:

https://www.fernstudium-infos.de/blogs/entry/14419-blogs-mit-erfahrungsberichten-zur-srh-fernhochschule/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung