Springe zum Inhalt
EducKg

Anerkennung eines Psychologie-Fernstudiums im Ausland

Empfohlene Beiträge

In der Psychologie ist die Statistik ja nur eine Hilfswissenschaft, also ein Werkzeug. Es geht nicht ohne sie, aber sie steht auch nicht im Mittelpunkt, sondern ist integriert. So wie Mathe im Informatik-Studium oder Physik im Ingenieur-Studium.

 

Was sind denn konkrete berufliche Tätigkeiten, die für dich in Frage kommen würden nach Abschluss des Studiums?

 

Bevor du hier viel Aufwand betreibst würde ich dir schon empfehlen, dir darüber im Voraus ausreichend Gedanken zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

das mit den konkreten beruflichen Tätigkeiten ist so ne Sache O.o

Das weiß ich leider noch nicht genau. Ich könnte mit vorstellen im Bereich Marktforschung, Pharma/ Medizin, Neuropsychologie/ Neurowissenschaften (Demenz, Schlaganfall, Hirnblutung, chronische Krankheiten, die sich auf das Nervensystem auswirken, Suchtforschung), aber auch im Bereich Bildung tätig zu sein... 

Ich möchte echt gerne Psychologie studieren, weil es super spannend ist und man sich nicht sofort festlegen muss.

Ich denke im Laufe eines Studium lernt man sich selbst und seine Interessen noch besser kennen, und durch Praktika kann man neue Erfahrungen sammeln, die einen dann in die richtige Richtung lenken.

Grüße

 

Bearbeitet von EducKg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Eindruck ist, dass Sie noch gar nicht wissen, was Sie wollen und dass Sie auch nur recht eingeschränkte Vorstellungen über die Tätigkeiten haben, die sich konkret hinter den Themen verbergen, die Sie spannend finden. Denn die schließen sich gegenseitig eher aus. Und Psychologie ist da auch nicht unbedingt die optimale Eintrittskarte.

 

Wie alt sind Sie denn? Was machen Sie im Augenblick beruflich?

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KanzlerChoaching 

Ich arbeite auf einer neurologischen Intensivstation als Gesundheits-u. Krankenpfleger und bin 29 Jahre alt.Ich habe bei einem Neuropsychologen und psych. Psychotherapeuten ein Praktikum gemacht, was ich super interessant gefunden habe. 

Aber wie schon mehrfach erwähnt, weiß ich tatsächlich nicht genau, was ich konkret machen möchte. Ich habe viele Ideen und Interessen. Selbstverständlich habe ich nur eingeschränkt Vorstellungen bzgl. anderer Bereiche. 

Vor und während meiner Ausbildung wusste ich auch noch nicht genau, was, wie und wo ich arbeiten werde. Das hat sich einfach so ergeben. Ich begann die Ausbildung aus Interesse und so sehe ich das mit dem Studium. Einfach mal starten und sich treiben lassen. 

Initial wollte ich nur wissen, ob ich ein Statistik Master anhängen kann. Mathe und Psych waren meine Lieblingsfächer in der Schule :) 

 

Bearbeitet von EducKg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, EducKg schrieb:

Initial wollte ich nur wissen, ob ich ein Statistik Master anhängen kann

 

Schau mal bei Hochschulen, die solche Master anbieten, was für ein Bachelor dort verlangt wird. Ich könnte mir vorstellen, dass da häufig ein Bachelor in Mathe/Statistik gefordert ist.

 

Ich habe das jetzt nur mal stichprobenartig geprüft und bestätigt bekommen am Beispiel der TU Dortmund:

https://www.tu-dortmund.de/studieninteressierte/bewerbung-und-einschreibung/einschreibvoraussetzungen/master-1-fach/

 

Zitat

Zugangsvoraussetzung für das Masterstudium ist ein Bachelorabschluss in "Statistik" mit mindestens guter Abschlussnote. In begründeten Ausnahmefällen kann der Prüfungsausschuss auch eine Kandidatin oder einen Kandidaten mit der Abschlussnote befriedigend zulassen. Absolventinnen und Absolventen von Bachelor-Studiengängen im Bereich Datenanalyse und Datenmanagement oder der Mathematik können mit Auflagen zugelassen werden. Anstelle des Bachelorabschlusses können in begründeten Fällen auch andere Abschlüsse ganz oder teilweise angerechnet werden, soweit die Gleichwertigkeit vorliegt.

 

Mit Psychologie als Bachelor hättest du da wohl keine Chance.

 

Andererseits an der Uni Bielefeld würde ein Bachelor in Psychologie wohl ausreichen, ggf. mit Ausgleichskursen:

http://www.wiwi.uni-bielefeld.de/studium/studieninteressierte/masterstudiengaenge/master_statwi

 

Zitat

Zugang zum Masterstudium hat, wer den erfolgreichen Abschluss eines einschlägigen Hochschulstudiums mit mindestens sechssemestriger Regelstudienzeit nachweist. Einschlägig sind Studiengänge (beispielsweise Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Soziologie, Psychologie, Epidemiologie, Public Health, Statistik, Datenanalyse) mit einem quantitativen Schwerpunkt (Statistik, Mathematik , Ökonometrie, empirische Methodenlehre, etc.) im Umfang von mindestens 20 Leistungspunkten (LP) bzw. ECTS. Setzt sich der quantitative Schwerpunkt nicht aus Mathematik und Statistikkenntnissen in Höhe von jeweils mindestens 10 LP bzw. ECTS zusammen, kann der Zugang mit der Auflage verbunden werden, Angleichungsstudien zu absolvieren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Erste, der auf meine Frage eingeht. Ich bin begeistert :-). Danke für die Mühe. Ich habe mir schon alle Unis und deren Voraussetzungen angeschaut. 

Was ich leider nicht in Erfahrung bringen konnte war, ob die Uni Hagen genügend ECTS im Bereich Statistik und Methodenlehre vergibt. Ich glaube, dass es am besten ist, die Unis direkt anzuschreiben. 

 

Bearbeitet von EducKg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2019 um 15:06 , EducKg schrieb:

Was ich leider nicht in Erfahrung bringen konnte war, ob die Uni Hagen genügend ECTS im Bereich Statistik und Methodenlehre vergibt. 

 

Wenn das aus den Materialien/Infos der FernUni nicht hervor geht, würde ich dir empfehlen, das direkt in Hagen zu erfragen.

 

Zitat

Ich glaube, dass es am besten ist, die Unis direkt anzuschreiben. 

 

Ja, das halte ich auch für sinnvoll, denn nur das ist verbindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2019 um 15:06 , EducKg schrieb:

Was ich leider nicht in Erfahrung bringen konnte war, ob die Uni Hagen genügend ECTS im Bereich Statistik und Methodenlehre vergibt. Ich glaube, dass es am besten ist, die Unis direkt anzuschreiben. 

 

In Psychologie:

M2 - Statistik - 15 ETCS

M6a - Testkonstruktion - 10 ETCS

M6b - Empirisch-Experimentelles Praktikum - 10 ETCS

Bearbeitet von psychodelix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung