Springe zum Inhalt
Ta Rot

Nicht-konsekutiver Master in Psychologie

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach nicht-konsekutiven Masterstudiengängen in Psychologie.

Idealerweise sollte der Studiengang auch den Zugang zur Psychotherapeutenausbildung ermöglichen.

Interessant wären vor allem berufsbegleitende Studiengänge.

Mein Bachelorstudium habe ich im Bereich Ökonomie und English & American Studies absolviert und zusätzlich psychologische Brückenkurse absolviert.

Wisst ihr, ob es Universitäten/Hochschulen gibt, die eine Chance zum Quereinstieg anbieten?

 

Vielen Dank!

Liebe Grüße 

Ta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Ta,

 

insgesamt ist es aktuell schwer Psychologie-Master im Fernstudium zu finden, welche dann den Zugang zur Psychotherapeutenausbildung ermöglichen - selbst mit passendem Psychologie-Bachelor.

 

Allgemein sind die meisten reinen Psychologie-Master-Fernstudiengänge konsekutiv ausgelegt - teilweise reichen auch artverwandte Studiengänge zum Zugang.

 

Anders sieht es teilweise bei Studiengängen der Wirtschaftspsychologie aus. Aber diese gehen üblicherweise ja nicht in die klinische Richtung.

 

Wie es im Präsenzbereich aussieht, da fehlt mir der Überblick - vermutlich aber ähnlich.

 

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der EURO-FH gibt es einen nicht-konsekutiven Masterstudiengang in Wirtschafts-Psychologie.

Evtl. ist das was für dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Zugang zur Psychotherapie kannst du auch über einen Master in psychosozialer Beratung bekommen. Da gibt es inzwischen auch einige berufsbegleitende. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür braucht er ja einen passenden Bachelor, denn er ja nicht hat - und wohl auch nicht machen möchte...

"...Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor- oder Diplomstudiums mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern in einem Studiengang der Sozialen Arbeit (z. B. Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik) oder eines natur-, bildungs- oder gesellschaftswissenschaftlichen Studiengangs in einem anderen Bereich (z. B. Erziehungswissenschaft, Soziologie, Politik- oder Sozialwissenschaft, Pädagogik, Psychologie), der mit 210 CP und einer Gesamtnote von 2,5 oder besser abgeschlossen wurde."

https://soz-kult.hs-duesseldorf.de/studium/studiengaenge/ma-pb/voraussetzungen-bewerbung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Studiengang Psychosoziale Beratung der  DIPLOMA Hochschule eröffnet  nur den Zugang zur KJP-Ausbildung - also für die Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie:

https://www.diploma.de/fernstudium/master/psychosoziale-beratung

 

Zitat

Der Abschluss des Master-Studienganges eröffnet den Zugang zu Ausbildungen in der Kinder-Jugendlichen-Psychotherapie sowie den Aufstieg in den höheren Dienst im Öffentlichen Dienst.

 

Das wird auch in diesem Interview bestätigt:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...