Springe zum Inhalt
StefanK

Notenverteilung der erfolgreichen Abschlussprüfungen - Fakultät Mathe / Informatik

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 13 Minuten, StefanK schrieb:

Ich dachte mir ich teile das einfach mal, ggf. interessiert es ja jemanden. Ich finde vor allem die Anzahl der Abschlüsse im Vergleich zur Anzahl der Studenten interessant.

 

mich interesierts. Dankeschön!

erstaunlich ich hätte vermutet, dass der Durchschnitt schlechter ist, gerade weil die Abbrecherquote so hoch ist...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat mich auch überrascht. Aber evtl. sind die, die es durchziehen, auch besonders ehrgeizig ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dachte auch, dass die Noten schlechter sein würden. Sind ja besser als an meiner Fachhochschule...der WBH.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt ganz überrascht, dass es so viele Absolventen im Master Praktische Informatik gibt. Scheint ja dann doch sehr beliebt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir ins Auge springt: Wenn diese Tabelle wirklich die Abschlüsse von 14 Jahren zeigt, dann wären das ja im M.Sc. Mathematik nicht mal 3 Absolventen pro Jahr.

 

Jetzt fände ich es interessant, wie viele Studierende denn für diesen Master eingeschrieben sind. Die auf der Homepage abrufbare Statistik zeigt leider nur, dass es in diesem Wintersemester an die 75.000 aktive Studierende gab, von denen allerdings nur 67.000 auf Studiengänge entfallen. (Es gibt ja auch Akademiestudierende.) Auf die Fakultät für Mathematik und Informatik entfallen 16% der Studierenden. Also kann man schätzen, dass dort etwa 10.000 studieren. (Wenn nicht Informatiker und Mathematiker besonders selten oder besonders oft das Akademiestudium wählen.)

 

Leider ist nicht angegeben, wie sich diese Studierenden auf die einzelnen Studiengänge verteilen. Ich wäre ja nicht überrascht, wenn es vergleichsweise wenige gibt, die sich einen Master in Mathematik zutrauen. Aber weniger als 3 Absolventen pro Jahr finde ich schon erstaunlich. Das erinnert mich schon an diesen Artikel im Spiegel über den Master of Arts in Logik an der Uni Leipzig. Dieser Studiengang wird in den Medien manchmal als Orchideenfach bezeichnet.

 

Insgesamt kommt man in 14 Jahren auf 2618 Absolventen an der Fakultät für Mathematik und Informatik. Das wären 187 pro Jahr. Stellt man das 10.000 Studierenden gegenüber, so hat man pro Jahr etwa 2% Absolventen. Studierende an der Fernuni werden überwiegend Teilzeitstudierende sein und entsprechend mehr Semester brauchen. Aber die Abbrecherquoten müssen hoch sein.

 

Es scheint doch etwas besonderes zu sein, an der Fernuni Hagen einen Abschluss in Mathematik oder Informatik zu erreichen.

Bearbeitet von kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Streber, alle 🤣 (bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen, ist nicht bös gemeint - bin offenbar selbst einer 🤣) die Durchschnitte sind ja echt beachtlich 😮

Aber zum Thema Abbrechenquote: ich bin in meinem eigenen Studiengang (auch in Hagen) ebenfalls total überrascht: wir hatten im Einführungsmodul für Literaturwissenschaften (eines der ersten, die du überhaupt machen musst) knappe sechshundert Teilnehmer, die dafür sich angemeldet hatten - die Prüfung abgelegt haben etwas über zweihundert und der Durchschnitt / die "nicht bestanden"-Quote war echt ziemlich mies ... Jetzt weiß ich natürlich nicht wie viele davon "abgebrochen" und wie viele einfach die Prüfung nicht gemacht haben, aber ich war sehr erstaunt. Mein Mann sagte irgendwas von (auch wenn es gemein klingt) "Spreu vom Weizen im Grundstudium" ... Ob ich das so formulieren würde weiß ich nicht, aber es ist ja schon so, dass manche früh feststellen, dass der Studiengang nichts für sie ist ... Und vielleicht sind dann die die "übrigbleiben" auch besonders engagiert, wer weiß? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für weitere Zahlen (zumindest bis zum Jahr 2014) empfehle ich euch das Jubiläumsjahrbuch der FernUni - dort gibt es ziemlich am Ende den Bereich Daten und Fakten: 

https://www.yumpu.com/de/document/read/38502197/jubilaumsjahrbuch-2014

 

2014/2015 waren 14 Prozent der Studierenden in der Fakultät Mathematik und Informatik eingeschrieben. Eine Tabelle nach Studiengängen gibt es glaube ich aber auch da nicht.

 

Ich habe damals auch ein Video zum Jahrbuch veröffentlicht, in dem ich auf einige Zahlen eingehe:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung