Springe zum Inhalt
Steffen85

YouTube-Videos als Podcast

Empfohlene Beiträge

Hallo Markus,

ich bin mir nicht sicher, ob es einen solchen Vorschlag schon einmal gab (ich gehe fast davon aus ;-)), konnte in der Suche aber diesbezüglich nichts finden.

Deine veröffentlichten YouTube-Videos finde ich gut und schaue (immer öfters) mal rein. Da mir tagsüber dafür aber meistens die Zeit fehlt, bin ich dazu übergegangen, die Videos unterwegs anzusehen, wenn ich ohnehin gerade nichts zu tun habe.

Videos sind für das Datenvolumen natürlich eher schlecht und i.d.R. reicht der Ton ja völlig.

 

Besteht die Möglichkeit (oder gibt es diese schon?), dass Du von Deinen Videos auch Podcasts zur Verfügung stellst? Ich könnte die Audiospur des YouTube-Videos natürlich auch selbst herunterladen, aber das ist mir eigentlich zu aufwendig ;-).

 

Viele Grüße

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Danke für den Vorschlag. Machbar wäre es, wenn es größeres Interesse daran gibt. Ich habe für mich mal darüber nachgedacht, aber dachte dann, dass manche Videos ja schon das Bild brauchen, wenn zum Beispiel in Interviews auch mal etwas gezeigt wird und ob das missverständlich sein könnte, wenn ich die Tonspur 1:1 als Podcast zur Verfügung stelle, weil ich ja auch oft Bezug auf YouTube und andere Videos nehme.

 

Wenn es da eine größere Nachfrage für geben sollte (bitte meldet euch dann hier im Thema), probiere ich das aber gerne mal aus. Vor (vielen 😉) Jahren gab es sogar mal einen Podcast, aber der war dann auch rein als Podcast erstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich persönlich höre sehr gerne (und sehr viele) Podcasts und fände es daher keine schlechte Idee. Müsste man halt ausprobieren ob es ohne Bild so funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Markus Jung schrieb:

aber dachte dann, dass manche Videos ja schon das Bild brauchen, wenn zum Beispiel in Interviews auch mal etwas gezeigt wird und ob das missverständlich sein könnte, wenn ich die Tonspur 1:1 als Podcast zur Verfügung stelle, weil ich ja auch oft Bezug auf YouTube und andere Videos nehme.

Das kannst du natürlich einzelfallbezogen entscheiden, ob eine Vertonung Sinn macht. Gerade bei den letzten Interviews mit den Studenten war m. E. außer einem kurz in die Kamera gehaltenen Studienhefte keine relevante visuelle Informationen enthalten ;-). 

Anders sieht es natürlich z. B. bei der Präsentation eines neuen Studiengangs aus... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldungen. Ich habe mir das mal notiert und werde es demnächst ausprobieren.

 

Habt ihr irgendwelche Tipps dazu, welche Podcast-Portale da aktuell angesagt sind? Ich höre selbst so gut wie keine Podcasts und bin da nicht mehr im Thema drin, werde mich demnächst aber mal einlesen. Dafür finde ich es spannend zu hören, was ihr da nutzt, um nicht an eurem Bedarf vorbei etwas zu implementieren. Oder ist es im Grunde egal? Würde es auch reichen, einfach nur (zum Beispiel direkt hier oder über Links) die MP3s zur Verfügung zu stellen, oder wäre ein Online-Player schon schick? Ich würde für mich schon eine Lösung bevorzugen, bei der ich zumindest Abruf-Statistiken erhalte um zu sehen, ob sich der Aufwand lohnt. Für den Start wäre auch ein kostenloser oder zumindest sehr günstiger Anbieter schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kenne mich bezüglich Podcast-Portalen überhaupt nicht aus und habe das in der Vergangenheit auch nicht genutzt, insofern kann ich dazu nichts beisteuern.

Für mich persönlich würde die Tonspur als herunterladbare MP3-Datei völlig ausreichen und wäre sogar ideal. Zu Hause herunterladen -> auf dem Weg zur Arbeit hören. Abrufstatistiken wären auf diesem Weg auch einfach und ohne Fremdtools implementierbar. Ein eigenes Portal bräuchte es für meinen Use-Case nicht.

Keine Ahnung wie das andere sehen ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es eine kostenlose Möglichkeit um den Ton aus youtube videos herunterzuladen:

https://y2mate.com/de/

 

Selber nutze ich den kostenlosen jdownloader dafür. Video und ton liegen dann in einem Ordner. Muss nichts dafür tun...

https://www.chip.de/downloads/JDownloader-2_32267845.html

 

Einfach nur den die app starten und den link kopieren. Fertig.... 

Bearbeitet von der_alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Wenn du mit Portal meinst, womit wir die Podcasts hören: ich persönlich nutze Overcast und ganz selten Spotify. Wie man selber Podcasts erstellt weiß ich allerdings nicht, ich glaube es gibt da ein gutes Programm namens Podlove, aber damit kenne ich mich wirklich überhaupt nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich nutze einfach mp3, mir würde ein einfacher mp3 download reichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...