Springe zum Inhalt

Problem mit Zulassung zum M.Sc. Praktische Informatik


Empfohlene Beiträge

Ein kleines Update: Ich hatte ein konstruktives Gespräch mit der Mitarbeiterin, die meinen Zulassungsantrag bearbeitet hat. Mein Master kann nicht als Zulassungsvoraussetzung anerkannt werden, weil er nicht konsekutiv zu meinem Bachelor ist.

 

Möglicherweise kann ich noch versuchen, meinen abgeschlossenen B.Sc. in Web- und Medieninformatik rückwirkend anerkennen zu lassen, um die zusätzlich nötigen 30 ECTS nicht belegen zu müssen. Das kann man aber erst beurteilen, wenn er vorliegt. Diese Idee werde ich also im Hinterkopf behalten.

 

Im Kontakt mit der FU Hagen merke ich schon, dass sie eine deutlich größere Institution als die FH Dortmund bzw. unser familiäre Studienbüro bei Springer Campus ist. Es gibt mehr Ansprechpartner und die haben ganz bestimmte Zuständigkeiten. Das ist wohl nötig, um die sehr große Anzahl an Studierenden, Anfragen und Anträgen bewältigen zu können.

 

Nun gut, ich habe nicht das Ergebnis, auf das ich gehofft hatte, aber das Gespräch war freundlich und lösungsorientiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 20
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Ein kleines Update: Ich hatte ein konstruktives Gespräch mit der Mitarbeiterin, die meinen Zulassungsantrag bearbeitet hat. Mein Master kann nicht als Zulassungsvoraussetzung anerkannt werden, weil er

@Luulaa Eigentlich hatte ich meinen Bachelor beenden wollen, bevor ich mich für einen Master einschreibe. Gegen eine Auszeit von einem Jahr hätte ich auch nichts gehabt. Aber aus zwei Gründen bin

Ich habe mit dem Studienbüro telefoniert und verstehe die Entscheidung nun schon besser.   Für die Zulassung relevant ist, wie viele Credit Points zum Erreichen des ersten Bachelors NÖTIG wa

Am 17.2.2019 um 22:18 , kurtchen schrieb:

@Weasel

Was war denn dein fachfremder Bachelor? Und welche Kurse vom Herrn Beierle kannst du empfehlen? Mich interessiert "Logisches und funktionales Programmieren". 

 

vorweg: selber gemacht habe ich noch keinen, nur mit einigen Leuten gesprochen die Beierle Kurse gemacht haben. Und alle fanden die Kurse anspruchsvoll aber super gemacht. Beierle hat richtig Fans unter den Studenten und ich finde seine Themengebiete sehr spannende.

 

Im Bachelor Informatik/Master PrakInformatik Wahlfachkatalog gibts den 1696 Wissensbasierte Systems, und den werden ich SS2020 angeben, wenn er letztmals angeboten wird.

https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/module/wiss_bas_sys.shtml?sg=bainf

 

Reizen würde mich auch logisches Programmieren,

https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/module/log_funk_prog.shtml

aber das schaffe ich glaube zeitlich nicht mehr :-( weil das schon im nächsten WS ausläuft.

 

Welchen Kurs hast du vor zu machen?

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir inzwischen angeschaut, wie die Anerkennung abläuft. Anscheinend müsste ich dafür eine inhaltliche Entsprechung zwischen Modulen meines laufenden B.Sc. in Dortmund und des M.Sc. in Hagen herstellen. Das ist aus mehreren Gründen schwierig. Die Module in Dortmund haben 5 ECTS, die in Hagen 10. Das heißt, auch wenn eine inhaltliche Übereinstimmung besteht, passt der Umfang nicht. Außerdem sind meine Module auf Bachelorniveau. Zwar dürfen im Rahmen des M.Sc. in Hagen auch ein paar Bachelormodule belegt werden, aber ausgerechnet bei denen ist die inhaltliche Übereinstimmung gering. Einzig bei einem Modul Software-Engineering würde es gut passen.

 

Mein Fazit: Ich finde, ich habe inzwischen zu viel Zeit in diese Zulassung investiert. Mit der Aussicht, 30 zusätzliche ECTS belegen zu müssen, erscheint mir der M.Sc. der Fernuni Hagen nicht mehr so attraktiv. Ich müsste dann Module belegen, die mir wenig bringen. Hinzu kommt noch etwas anderes. Wenn ich ohnehin 120 ECTS in einen Master stecken soll, dann will ich lieber noch einmal recherchieren, ob ich bei diesem Aufwand nicht auch einen konsekutiven Master erwerben könnte.

 

Darum habe ich mich entschlossen, den Zulassungsantrag in Hagen zurückzuziehen. Wenn ich den B.Sc. habe, überlege ich noch einmal neu. Bis dahin könnte ja auch offiziell sein, wie die neue Studienordnung für den M.Sc. Praktische Informatik konkret aussieht.

Bearbeitet von kurtchen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt, kurtchen schrieb:

Ich habe mir inzwischen angeschaut, wie die Anerkennung abläuft. Anscheinend müsste ich dafür eine inhaltliche Entsprechung zwischen Modulen meines laufenden B.Sc. in Dortmund und des M.Sc. in Hagen herstellen. Das ist aus mehreren Gründen schwierig. Die Module in Dortmund haben 5 ECTS, die in Hagen 10.

 

 

soweit ich weiss kannst du auch 2 (oder mehr) passende Kurse zusammen nehmen, um auf 10 Credits zu kommen. Es muss nur inhaltlich passen

 

Jetzt, kurtchen schrieb:

Das heißt, auch wenn ein inhaltliche Übereinstimmung besteht, passt der Umfang nicht. Außerdem sind meine Module auf Bachelorniveau. Zwar dürfen im Rahmen des M.Sc. in Hagen auch ein paar Bachelormodule belegt werden, aber bei denen ist die inhaltliche Übereinstimmung gering. Einzig bei einem Modul Software-Engineering würde es gut passen.

 

die nachzuholden Kurse sind doch alle auf Bachelor Niveau angesiedelt, oder? dass ist Zeugs wie zb Mathegrundlagen, OOP, Datenstrukturen oder Datenbanken was du sicher auch im Bachelor eh hattest.

 

Falls du jetzt schon im Informatik-Bereich arbeitet gibts auch die Möglichkeit Praktika anzuerkennen - das hat jemand aus einer meiner Lerngruppe so gemacht

 

 

Jetzt, kurtchen schrieb:

  

Mein Fazit: Ich finde, ich habe inzwischen zu viel Zeit in diese Zulassung investiert. Mit der Aussicht, 30 zusätzliche ECTS belegen zu müssen, erscheint mir der M.Sc. der Fernuni Hagen nicht mehr attraktiv. Ich müsste dann Module belegen, die mir wenig bringen. Hinzu aber noch etwas anderes. Wenn ich ohnehin 120 ECTS in einen Master stecken soll, dann sollte ich noch einmal recherchieren, ob das nicht auch ein konsekutiver Master sein könnte.

 

aus eigenem Interesse, denn mein "Erstbachelor" und der Hagener Informatikbachelor haben beide "nur" 180 Credits. Wäre denn die Situation bei einem konsekutiven Master anders?
 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Weasel

Es geht nicht darum, Module aus dem Bachelor abzudecken. Die nötigen Voraussetzungen in Mathematik und Informatik sind ja erfüllt. Die zusätzlichen 30 ECTS sollen aus dem Modulkatalog des Masterstudiums gewählt werden.

 

Bei einem konsekutiven Master müsste ich warten, bis ich meinen B.Sc. habe. Aber ein konsekutiver Master hat natürlich Vorzüge gegenüber einem Weiterbildungsmaster.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, StefanK schrieb:

Richtig gut sind imho die 'Sicherheit im Internet'-Kurse. 

@StefanK

welche denn genau hattest du denn gemacht?

das Bachelormodul

Kurs 01866 Sicherheit im Internet I [VU]
Kurs 01868 Sicherheit im Internet I - Ergänzungen [VU]

oder

das Mastermodul?

Kurs 01867 Sicherheit im Internet II [VU]
Kurs 21811 Fehlertoleranz in Computersystemen und Netzwerken [VU]

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, kurtchen schrieb:

@Weasel

Es geht nicht darum, Module aus dem Bachelor abzudecken. Die nötigen Voraussetzungen in Mathematik und Informatik sind ja erfüllt. Die zusätzlichen 30 ECTS sollen aus dem Modulkatalog des Masterstudiums gewählt werden.

 

Bei einem konsekutiven Master müsste ich warten, bis ich meinen B.Sc. habe. Aber ein konsekutiver Master hat natürlich Vorzüge gegenüber einem Weiterbildungsmaster.

 

Ok danke fürs Erklären. Dann werde ich das selbe Problem haben und auch 30 Extracredits für den Master brauchen ☹️

Das war mir so bisher nicht klar, insofern nochmal danke, dass dus so ausführlich beschrieben hast.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht nicht unbedingt. Ich denke, es ist trotzdem am besten, mit der Zulassungsstelle anhand Deiner konkreten Qualifikationen abzuklären, was in Deinem speziellen Fall gilt. Ich hatte anscheinend das Pech, das irgendwie nichts ins Raster passte, aber das könnte ja bei Dir ja trotzdem anders aussehen.

 

Die Fachstudienberatung hat mir gesagt, dass sich die Studienordnung für den M.Sc. Praktische Informatik zum WS2019/2020 ändert. Hier werde ich abwarten müssen, was das konkret heißt.

 

Ich denke, ich mach jetzt erstmal die Bachelorarbeit fertig und schaue dann in Ruhe neu, was geht. Könnte ja auch sein, dass es dann neue Module gibt, die mich ebenso interessieren wie die von Herrn Beierle.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...