Springe zum Inhalt
csab8362

Kooperation JKU und Fernuni Hagen

Empfohlene Beiträge

Soeben habe ich eine Mail erhalten, dass die Zusammenarbeit zwischen Johannes Kepler Uni und FernUni Hagen beendet wird. Davon sind die Studienzentren in Österreich betroffen. Das heißt mein kleines, gemütliches, fast schon familiäres Studienzentrum mit netten Kollegen und Betreuern, wo jede einzelne Prüfung ein Genuss war, wird geschlossen.

 

Bearbeitet von csab8362
Komma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Na super, dann bleibt für die Österreicher nur mehr die Porsche Fernfh in Winf. 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe doch. Vielleicht gibt es dann ein anderes angebot in der Nähen von Wien oder Linz..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für das Doppelpost, aber die Kooperation wurde um ein Jahr verlängert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.4.2019 um 16:31 , Weasel schrieb:

Solche Aenderungen sind traditionell weniger der Fernuni zuzuschreiben, sondern den Kommunen. Im Falle Eschweiler (Lippstadt kenne ich nicht) soll die fruehere Schule, in der das Regionalzentrum bisher war, zugunsten von Wohnbebauung abgerissen werden. Ein Ersatzquartier ist zwar geplant als Teil eines grosseren Neubaus in der Innenstadt, den gibt es aber noch nicht (wobei es da auch noch Aenderungen gegeben haben kann, vielleicht gibt es auch keinen Ersatz, aber die Schliessung war eine Folge staedtischer Entscheidungen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun wurde bekannt gegeben, dass die Kooperation erneuert wurde. Dazu heißt es in einer Medienmitteilung der FernUni unter anderem:

 

Zitat

in den letzten Jahren haben sich sowohl Technik und Didaktik der Fernlehre als auch die Anforderungen der Fernstudierenden gewandelt. Die FernUniversität in Hagen und ihre österreichische Partnerin Johannes Kepler Universität Linz (JKU) stellen daher ihre seit 1994 bestehende Zusammenarbeit mit einer neuen Kooperationsvereinbarung auf ein neues Fundament. Die beiden Universitäten wollen ihre Zusammenarbeit in der Lehre insbesondere im digitalen Bereich weiter ausbauen und gemeinsame Studienprogramme entwickeln. Unter anderem beziehen sich die neuen Regelungen auch auf die wohnortnahe Betreuung der 3.000 österrechischen FernUni-Studierenden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar weitere Details zur jetzt beschlossenen Kooperation hat @csab8362 in einem Blogbeitrag beschrieben:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...