Springe zum Inhalt
KanzlerCoaching

Die Sache mit den Transferleistungen

Empfohlene Beiträge

Ich kann versuchen, ob ich später mal ein paar Klausurfragen aus dem Fach Philosophie, 1. Semester einstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Für mich bedeutet Studium auch, dass ich thematische Vorgaben - meinetwegen auch mit einer Eingrenzung der Unterthemen - in einem Skript, einer Vorlesung oder aus anderen Medien o. ä. bekomme und mich am Ende mit den nötigen Informationen in Fachliteratur, im Netz, durch Austausch oder wo auch immer selbst versorge. 

 

Natürlich reicht es manchmal, einfach nur die Aufgaben der Tutorien, Musterprüfung und im Skript zu lösen, um dann für die Prüfung bereit zu sein und locker zu bestehen. Allerdings sollte man dann nicht auf eine 1,0 hoffen. Es wäre einer akademischen Ausbildung auch nicht würdig zu erwarten, dass seitens der Hochschule eine Eingrenzung bis auf die letzte Formel oder Vorschrift erfolgt. Deshalb ist m. E. ein Reklamieren auch nur dann angemessen, wenn das Thema so absolut nicht aus den Unterlagen herzuleiten ist. 


Transferwissen bedeutet aber auch, sich mit einer gegebenen Aufgabenstellung auseinandersetzen zu können, welche im Zweifel nichts mit vergleichbaren Aufgaben oder Stoffgebieten in Skript oder einer Vorlesung des Moduls zu tun hat. Diese aber dennoch durch die Anwendung des gelernten allerdings in einem anderen Kontext gelöst werden kann.


Ganz triviales Beispiel, weil mir gerade nichts anderes einfällt: Wenn ich gelernt habe, wie ich den Flächeninhalt und Umfang von Dreiecken und Rechtecken berechnen kann, muss mir keiner mehr erklären wie ich dies bei einem Parallelogramm machen muss. Ich sollte nun auf den ersten Blick ganz ohne Hilfe darauf kommen, dass ich dies z. B. in zwei Dreiecke und ein Rechteck zerlegen kann. 
 

Bearbeitet von Matthias2021

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Matthias2021 schrieb:

Ganz triviales Beispiel, weil mir gerade nichts anderes einfällt: Wenn ich gelernt habe, wie ich den Flächeninhalt und Umfang von Dreiecken und Rechtecken berechnen kann, muss mir keiner mehr erklären wie ich dies bei einem Parallelogramm machen muss. Ich sollte nun auf den ersten Blick ganz ohne Hilfe darauf kommen, dass ich dies z. B. in zwei Dreiecke und ein Rechteck zerlegen kann. 

 

 

Ui, da braucht es aber schon ein hohes Abstraktionsniveau, um das zu erkennen!

🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Natürlich reicht es manchmal, einfach nur die Aufgaben der Tutorien, Musterprüfung und im Skript zu lösen, um dann für die Prüfung bereit zu sein und locker zu bestehen.

 

Meiner bisherigen IUBH-Erfahrung nach, reicht eben dies auch für eine 1,0 - 1,7 locker aus. Ich hatte bisher keine einzige Klausur, die den Stoffumfang des Skripts sprengte.

Aber vielleicht kannst du uns  ja einige Module nennen, in denen du dir Zusatzwissen anderweitig aneignen musstest.

 

Bestes Beispiel Marketing I und II: Die gesamte Klausur bestand lediglich aus MC und 6 bzw. 8-Punkte Fragen, d.h. hier musste man nur den auswenig gelernten Stoff reproduzieren und hätte easy eine Note im 1er Bereich ergattert. Formulierungen/Begrifflichkeiten, die nicht denen im Skript entsprachen, wurden per se als falsch (0 Punkte) bewertet.

 

Fazit: Wer gut auswendig lernen kann, der ist an der IUBH gut aufgehoben. 

Bearbeitet von Vitali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist ja: immer wieder erzählen Medizinstudenten, dass sie im Studium nie Referate oder Hausarbeiten schreiben. Klausuren bestehen meistens aus MC Fragen. 

Das Resultat sehe ich seit 11 Jahren... junge Ärzte, die mit mit ihrem erlernten Wissen nichts anfangen können, weil es ihnen nicht bei der Lösung ihrer Probleme hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Vitali schrieb:

 

Meiner bisherigen IUBH-Erfahrung nach, reicht eben dies auch für eine 1,0 - 1,7 locker aus.  

 

Fazit: Wer gut auswendig lernen kann, der ist an der IUBH gut aufgehoben. 

Sehe ich genauso und war auch meine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.4.2019 um 08:52 , KanzlerCoaching schrieb:

Wie sehen Sie das? Bin ich mit meiner Einstellung völlig daneben? 

 

Nein.

 

Ich bin weniger der Typ Auswendiglernen, sondern mehr für Transferleistung.

 

Leider wird das in Psychologie an der FU Hagen weniger abgefragt. Umso mehr freue ich mich darüber, mit meiner Lernpartnerin auch über den Tellerrand sehen zu können.

Würde ich alle Module alleine lernen müssen, würden sich diese Diskussionen leider nicht ergeben,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Vitali: Ich studiere auch an der IUBH (BWL B.A.) und ich empfinde Auswendiglernen an der IUBH in keiner Weise ausreichend und außerdem das Modul Marketing kein repräsentatives Beispiel, weil das zu den einfachsten Modulen gehört.

Gerade lerne ich z.B. für Buchführung und Bilanzierung, da käme ich mit alleinigem Auswendiglernen überhaupt nicht weit, genauso wie bei meinem vorherigen Modul Investition. Ich habe schon den Eindruck, dass Anwendung einen wichtigen Teil umfasst in meinem Studium.

Bearbeitet von wolkenkratzerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, wolkenkratzerin schrieb:

@Vitali: Ich studiere auch an der IUBH (BWL B.A.) und ich empfinde Auswendiglernen an der IUBH in keiner Weise ausreichend und außerdem das Modul Marketing kein repräsentatives Beispiel, weil das zu den einfachsten Modulen gehört.

 

Empfinden Sie diese Erfahrung nicht trotzdem als bedenklich? Allein die Tatsache, dass es in einem Studium ein Modul gibt, das "zu den einfachsten Modulen" gehören kann und also nicht das Anspruchsniveau der anderen Module hat, finde ich erschreckend.

 

Und Marketing ist ja im Bereich BWL auch kein Pillepallefach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...