Springe zum Inhalt

Was gegen Untergewicht während des Fernstudiums tun?


Empfohlene Beiträge

Komme von der anderen Richtung..ich sollte dir mal aufschreiben, was ich jeden Tag esse.. 😅

In meinem Freundeskreis bekomme ich bei einigen mit, wo sich das mit Mitte/Ende 20 ein wenig "rauswächst".

Schau, dass du gesund isst & genug Vitamine bekommst. Ggf. auch mal Darmbakterien checken lassen. Vielleicht wird die Nahrung bei dir nicht richtig verwertet. Durch Vitaminmangel kann es auch zu hormonellen Ungleichgewichten kommen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 23
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Ich danke euch schon mal. Organisch wurde vor rund 20 Jahren alles abgeklärt, da war nichts zu finden. Ich denke, das wird immer noch so sein. Aber da werde ich mich wohl noch mal durchchecken la

Hallo! Das ist nicht böse gemeint, aber ich bin gerade extrem schockiert!   Untergewicht an sich kann solche Symptome nicht auslösen! In deinem Fall könnte die Ursache in einer körperlich

Ich betreibe mal ein wenig 'Leichenfledderei' und frage mal hier, ob es jemanden gibt, der das gegenteilige Problem kennt. Und wenn ja, wie bekommt ihr das in den Griff?   Ich bin grundsätzl

Grundsätzlich ist das einfach Veranlagung, offensichtlich liegt es ja bei Dir in der Familie. Hilft Dir aber natürlich überhaupt nicht weiter, wenn Du mit dem Gewicht unzufrieden/unglücklich bist oder Dich sogar nicht gesund fühlst.

Würde in der Apotheke jemand nach meiner Meinung fragen, würde ich vermutlich folgendes vorschlagen:

  • Blutuntersuchung beim Endokrinologen, da viel genauer als beim Hausarzt. Interessant sind hier vor allem die Schilddrüsenwerte
  • Darmflora aufbauen (siehe @NixKlappt)
  • die Nahrung ggf. "anreichern". Ein echter Geheimtipp ist hier wohl Mandelmus - extrem gesund und dabei durchaus kalorienreich. Kann man in Joghurt, Müsli etc. rühren oder auch als (zusätzlichen) Brotbelag nehmen
  • Stress vermeiden, Entspannung im Blick haben (haha, ich weiß, super Tipp - hat man oft wenig Einfluss drauf)
  • nicht zu viel Druck aufbauen, das schnürt einem erst recht die Kehle zu - wichtig ist: wie fühlt man sich bei "zu wenig" Gewicht? Ist man trotzdem fit, lebenslustig, gesund? Oder hat es Auswirkungen auf das Immunsystem, und man ist müde und antriebslos?

Alles keine Wundermittel, und auch alles kein Zwang - es hängt immer alles vom Leidensdruck ab. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann empfehle ich BurgerKing 👍

Mehr Kalorien als mir bekannte andere Ketten.

2 Burger + Pommes Mayo und große Cola , voila 

 

Wenn dir das nicht liegt, Macadamianüsse! 

Über 700 kcal / 100g, kaum zu schlagen! Schmecken gesalzen auch gut 

 

Wenn du nicht mehr essen kannst, trinke zuerst mehr 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, N-rg schrieb:

2 Burger + Pommes Mayo und große Cola

 

Das kann ja nun keine Lösung sein - sich mit ungesundem Zeug und schlechten Fetten vollstopfen ist ja nun kein gesunder Weg zu mehr Gewicht ...

Nüsse sind in der Tat nicht schlecht, weil sie sehr gesund sind. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Anyanka schrieb:

 

Das kann ja nun keine Lösung sein - sich mit ungesundem Zeug und schlechten Fetten vollstopfen ist ja nun kein gesunder Weg zu mehr Gewicht ...

 

Kurzfristig aber schon, insbesondere in Stresszeiten, denn egal wie gesund sich paulaken ernährt, solange die Kalorienbilanz negativ ist, wird die Schwäche nicht vergehen. 

 

Nur nicht dauerhaft machen, sonst wirst du skinnyfat 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir haben Kalorienbomben in gesünderer Form geholfen, ich hab teilweise tagsüber nichts gegessen und musste dann abends alles nachholen. 

z.B. Müsli mit griechischem Joghurt (10%), Walnüssen und ordentlich Honig + Banane das hat schon einige Kalorien.

 

Und wie beim Abnehmen - ein Ernährungstagebuch führen mit min. 10% über dem Tagesbedarf. z.B. bei fddb.info

Bearbeitet von narub
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Ich kenne das Problem auch, aktuell wieder verstärkt, und versuche dem mit großen Mahlzeiten zu begegnen und auch dann Essen vorzubereiten, wenn ich noch keinen großen Hunger habe, zum Beispiel abends. Außerdem ist es bei mir gefährlich, den kleinen Hunger mit zum Beispiel einem Stück Schokolade zu dämpfen, wenn ich noch keine Zeit habe was zu machen und dann hinterher auf die "richtige" Mahlzeit keinen Appetit mehr zu haben.

 

Besonders schwierig finde ich es, mich dabei auch noch gesund zu ernähren, also nur maximal 3x wöchentlich Fleisch, ganz selten Wurst, weitgehender Verzicht auf Milchprodukte, ungesüßte Getränke etc. Da bleibt dann auch wenig über, um auf ausreichend Kalorien zu kommen. Und abends mehr als zwei Scheiben Brot essen mag ich nicht. Ich esse dann meist noch Nüsse hinterher.

 

Stress wirkt sich bei mir auch stark aus - und zwar doppelt. Ich komme dann weniger dazu was zu machen oder habe keine Lust dazu und nehme auch durch den Stress selbst ab, unter anderem durch eine angeregte Verdauung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch schon mal.

Organisch wurde vor rund 20 Jahren alles abgeklärt, da war nichts zu finden. Ich denke, das wird immer noch so sein. Aber da werde ich mich wohl noch mal durchchecken lassen.

 

Ich denke nicht, dass ich grundsätzlich zu wenig esse, damals wurde ausgerechnet, dass mein Grundumsatz bei rund 2400 Kalorien liegen muss. Und scheinbar steigt der bei Stress weiter an. Dazu kommt, dass ich häufig unter Stress weniger Appetit habe. Da werde ich verstärkt darauf achten.

 

Grundsätzlich achte ich auch nicht sonderlich darauf, ob ich gesund esse oder nicht, ich bin ein reiner Genussesser. Ab und zu gibt es auch Mal McDonalds, Burger King und Co. Aber nicht regelmäßig, da muss ich richtig Bock drauf haben, sonst schmeckt es nicht.

 

Gestern z.B:

- Morgens 1l Schoko-Cappuccino (Ungesund, zuckerhaltig und allgemein eher schlecht, aber ich liebe den)

- Mittags 11:30 dann in der Kantine 1 Schnitzel, Bratkartoffeln mit Gemüse und 2 Nachspeisen (Joghurt und Schokopudding)

- Nachmittags Müsli (Schoko, Chrunchy) mit Joghurt (3,5% fett)

- Abends Kartoffelauflauf mit Käse überbacken und Sahne

- Zwischendurch gab es eine Packung Spekulatius

 

Getränke sind rund 2l am, Tag, meist Schoko-Cappuccino und latte macchiato, manchmal auch Säfte oder Brause, bei Durst meist Wasser

 

Ich denke, die Mengen sind schon nicht ohne, aber ich werde mal schauen, ob ich Snacks für zwischendurch finde. Die meisten Nüsse mag ich leider nicht.

 

 

 

Bearbeitet von paulaken
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Wenn der von dir geschilderte Tag so deinem üblichem Mahlzeitenumfang entspricht ist das ja eigentlich von den Kalorien her recht üppig, auch noch ergänzt durch die Getränke (ich trinke fast nur Wasser und ungesüßte Tees....). Sogar zwei warme und deftige Mahlzeiten. Vermutlich liegt es dann wirklich an einem sehr hohen Grundumsatz.

 

Machst du viel Sport?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das sind die üblichen Mengen, das Essen variiert natürlich, je nach Angebot und dem, was ich zu Hause koche.

Wenn ich es nicht in die Kantine schaffe, ist es regelmäßig ein Mix aus belegten Brötchen, meist 3 Stück.

 

Sport mache ich eigentlich nie, alle 3 Monate gehe ich für 2-3h Klettern, aber da mir hier ein fester Kletterpartner fehlt und mir Bouldern keinen Spaß macht, ist es sehr selten.

Ich merke aber, dass ich mich, trotz Bürojob, im Vergleich zu den Kollegen deutlich mehr bewege. Beim Telefonieren laufe ich herum, statt die Kollegen in den anderen Büros anzuskypen, laufe ich persönlich hin, ...

Das macht, laut Smartphone, rund 6000 Schritte am Tag aus.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...