Springe zum Inhalt
ReldaSakul

Bewertung / Meinungen zur EMAS in Russland

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn es so kompliziert ist und wenn so gut begründete Zweifel an dem Anbieter geäußert werden, dann wäre es doch naheliegend, sich einen Anbieter auszusuchen, der weniger Probleme schon im Vorfeld verursacht.

 

Warum also beharren Sie so auf diesem Anbieter?

 

Könnte es sein, dass Ihnen für ein Studium hier bei einem Anbieter aus der EU (noch) die notwendigen Voraussetzungen fehlen?

Bearbeitet von KanzlerCoaching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Geschrieben (bearbeitet)

Guten Tag,

 

nein da liegen sie falsch. Ich besitze einen akkreditieren Bachelor, sowie Master Abschluss. Die Voraussetzungen für jegliche Promotionsvorhaben sind erfüllt. Es geht ganz einfach um die finanzielle Belastung! Vergleichbare Angebote wie beispielsweise bei der KMU (Kooperation mit der Middlesex-University) kosten gut und gerne 25.000€, andere Programme wie beispielsweise das Angebot der Davinius (Universität Nicaragua + Universität Mexico) kosten ca. 9900€. Dieses Programm ist beispielsweise nicht akkreditiert bzw. nach ANABIN erfüllen die Universitäten in Nicaragua nicht die Voraussetzungen für das deutsche Hochschulrecht. 

 

Deshalb möchte ich gerne eine vergleichsweise kostengünstige Variante eines DBAs, welcher trotzdem akkreditiert ist antreten. Ich hoffe ich konnte meine Beweggründe etwas darlegen. Ein PhD, welcher oftmals deutlich günstiger durchführbar ist, kommt aufgrund der doch schweren wissenschaftliche Ausrichtung nicht direkt in Frage.

 

Viele Grüße

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Was nützt Ihnen ein Titel, den Sie nicht führen dürfen?

Es geht definitiv um die Führung des Titels. Deshalb gibt es die ursprüngliche Frage überhaupt. Aber die Meinungen sind im Großteil identisch - Finger weg von der EMAS, da diese etwas dubios aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesgt, solange die "Hochschule" nicht nach russischem Recht als Hochschule anerkannt ist, kannst Du es eh vergessen. Und nachdem nicht einmal (soweit ich sehe) die "Hochschule" das von sich behauptet, sehe ich da eher schwarz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Zweifel hast, rate ich dir es zu lassen. In der EU gibt es genügend Unis, wo man ein Doktoratsstudium durchführen kann. Bei der Anerkennung und Titelführung gibt es dann keine Probleme.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.5.2019 um 15:35 , jedi schrieb:

Wenn du Zweifel hast, rate ich dir es zu lassen. In der EU gibt es genügend Unis, wo man ein Doktoratsstudium durchführen kann. Bei der Anerkennung und Titelführung gibt es dann keine Probleme.

 

 

Ja das stimmt. So werde ich es jetzt auch machen, es geht tatsächlich um die Preisgestaltung. Ich finde kein zugelassenes DBA Programm, welches unter 20.000€ kostet. Oder kennt ihr hier welche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...