Zum Inhalt springen

Master Abschluss ohne Bachelor -- help needed..


MelH
 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten, MelH schrieb:

Hab schon reingeschaut und liest sich wirklich gut. Ich habe nur noch einen wichtigen Punkt (den ich merke ich gerade nicht erwähnt habe) ich müsste total flexibel sein also ein möglichst reines Fernstudium mit Online Kursen und Vorlesungen sowie Klausuren., 

 

Ich glaube, da beißt sich die Katze in den Schwanz. Ich kenne keinen renommierten Executive-MBA, der rein online stattfindet. Die IUBH ist hier sehr gut (studiere selbst da), aber unter den o.g. Gesichtspunkten sicher nicht mit den Business Schools zu vergleichen. Vielleicht weiß @Splash hier mehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Also ob die Euro-FH wirklich so schlecht angesehen wird möchte ich mal offen gelassen und sehe da selbst nicht so.

 

Es handelt sich dort ja auch um einen Master, der regulär nur nach einem Bachelor angeschlossen werden kann und nur dann einen Direkteinstieg ermöglicht, wenn einige Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Zur KMU haben wir hier ein eigenes Forum, in dem du schon einige Diskussionen findest:

https://www.fernstudium-infos.de/forum/242-kmu-akademie/

 

Und wenn dir beim Bachelor so viel angerechnet wird und du auch Lust auf die Inhalte hast, dann fände ich das den sichersten und solidesten Weg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 25.5.2019 um 20:52 , jedi schrieb:

@MelH

 

Das habe ich noch als Fernstudium gefunden. Auch wieder aus AT.

 

https://www.asasonline.com/fernstudium/mba-human-resource-management

Oh … ich glaube das könnte es sein. Passt alles inklusive Fernstudium ohne Präsenz ,, vielen Dank.. lass mir mal das curriculum schicken…

 

👍😃👏

 

lg 

M. 

Bearbeitet von Markus Jung
Doppeltes Zitat gelöscht
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geht es eigentlich darum, "irgendeinen" Master zu machen? Oder geht es darum, einen Abschluss zu machen, der wirklich "was hermacht"?

 

Wenn Sie in einem Konzern im oberen Management Eindruck machen wollen, dann wird dieses Ziel ein reiner Online-Master und das noch ohne Bachelor vermutlich nicht erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht liege ich falsch, aber war es nicht so, dass Master an Fernunis nicht verlgeichbar sind mit richtigen Mastern, da die meisten Fernunis keine richtigen Unis, sondern nur Fachhochschulen sind? Und somit der Master nicht so "vollwertig" ist und auch international einen geringeren Stellenwert hat? Oder war das nur beim bachelor so?

@Markus Jung gabs da nicht was hier im Foum? Und liege ich da nun total falsch?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen :)

erst mal finde ich es gut, welchen Weg du schon gegangen bist und wie du dich mit deinen Zukunftsplänen beschäftigst.

 

Ich kann aber aus eigener Erfahrung nur sagen, dass der Bachelor in seiner Vertiefung und der Master ein Unterschied von Welten darstellen kann. 

Mein persönliches Bsp: ich habe meinen Bachelor Business Administration in einem betriebsbegleitendem Studium gemacht mit der Vertiefung Management und Handel.

Für mich stand mehr oder weniger fest, der MBA reizt mich sehr. Aufgrund einer Zwangspause von einem Jahr durch die FH als Zulassungskriterium habe ich mich aber doch für etwas spezifischeres entschieden, nämlich den Master Controlling an der Iubh.

ein Semester Controlling im Bachelor und dort auch andere Berührungspunkte aufgrund der Vertiefung, haben mich in dem Glauben gelassen vieles kenne ich dort schon.

ätschibätsch, trotz das ich inzwischen auch im Aufbau und der Implementierung einer controllingabteilung bin, habe ich in dem drei viertel Jahr meines Studiums schon so viel Neues gelernt was echt überwältigend ist.

zudem kommt, dass die Vertiefung im Bachelor schon ein anderes Leben war als das “Grundstudium“.

 

mir hat damals die ihk auch gesagt, der Betriebswirt ist im Grunde das Grundstudium im Bachelor.

und auch wenn du immer nebenher Berufserfahrung sammelst (wie ich auch) würde ich den „ordentlichen“ weg gehen und noch die Vertiefung vom Bachelor belegen.

im Grunde hast du dann 1 1/2 Jahre mehr vor der Brust, aber auch die Möglichkeit dich mit den anderen auf gleicher Ebene zu messen.

und zwischen fh und Universität macht im Grunde auch keiner einen wirklichen Unterschied.

eher im Gegenteil, dass ich nach der Ausbildung direkt gearbeitet und gleichzeitig studiere hat mir bisher immer hohen Respekt zukommen lassen. Und es gibt auch genug Stellenangebote von Headhuntern, obwohl ich gar keinen Bedarf danach habe.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden, among.foxes schrieb:

vielleicht liege ich falsch, aber war es nicht so, dass Master an Fernunis nicht verlgeichbar sind mit richtigen Mastern, da die meisten Fernunis keine richtigen Unis, sondern nur Fachhochschulen sind? Und somit der Master nicht so "vollwertig" ist und auch international einen geringeren Stellenwert hat? Oder war das nur beim bachelor so?

 

Wenn das deine persönliche Meinung wäre – gut, die müsste man dir wohl lassen. Aber du scheinst wirklich nicht viel über das deutsche Hochschulwesen zu wissen. Das finde ich jetzt vor dem Hintergrund, dass du selbst gerade immatrikuliert bist, ziemlich ... interessant. Tu dir doch selbst den Gefallen und lies mal ein bisschen nach. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...