Springe zum Inhalt
Steffanieta

KuWi zu umfangreiche Prüfungen ?

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

Seit vielen Jahren wünsche ich mir die Möglichkeit zu einem Geschichtsfernstudium und da es seit langer Zeit nur die Fernuni Hagen gibt möchte ich es nun auch dort versuchen.

Abschreckend wirkten auf mich bislang die vielen verschiedenen Prüfungen: Hausarbeiten, Klausuren, mündliche Prüfungen und Praktika - das erscheint mir ausserordentlich umfangreich. Zur Präsenzveranstaltung darf man dann auch noch kommen.

 

Versteht mich bitte nicht falsch ! Ich suche nicht das schnellste Studium auf dem einfachsten Weg aber wie kommt es das ein KuWi Studium so aufgebaut ist, während man zb beim Psychologiestudium "nur" mit Klausuren "durch kommt" ?

Es sind natürlich beides völlig verschiedene Themen aber die KuWi Studuengänge unterscheiden sich bzgl des Prüfungsaufbaus schon deutlich von anderen.

 

Besten Dank und viele Grüsse, Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Im ersten Semester hast du nur eine Klausur im Modul G1 zu schreiben, danach (zb Modul G2) suchst du deinen Leistungsnachweis Semester für Semester aus. Du musst dich beispielsweise bis Mitte Dezember entscheiden welche Form du wählst und dann dich natürlich um ein Expose kümmern, wenn du eine Hausarbeit schreibst. Du musst genauer in die Prüfungsordnung gucken, soweit ich informiert bin musst du beispielsweise mindestens 3 Klausuren, 3 mündliche Prüfungen und eine gewisse Anzahl von Hausarbeiten schreiben. Die Master Arbeit ist dann noch neben den Seminaren extra zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin verwirrt. Du hast schon gesehen, dass du in fast jedem Modul dir deine Prüfungsform aussuchen kannst? Was für ein Luxus ist das denn? Immer zwischen Hausarbeit, Klausur und mündlicher Prüfung wählen zu dürfen?

In der Psycho sind wohl mit Abstand die meisten Studenten, was dazu führt, dass Klausuren eben die ökonomischsten Prüfungsformen sind. Lies mal 2000 Hausarbeiten statt MC Klausuren, na vielen Dank auch :lol:

Präsenzveranstaltungen und ein Praktikum gibt es in der Psychologie auch. Du beschwerst dich hier also gerade nur darüber, dass du deine Prüfungsform wählen kannst im Gegensatz zu anderen Studiengängen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Fächerkanon der KuWi geht es zuvorderst nicht darum, Wissen in Form von Fakten abzufragen (also weniger im Stile von "3 - 3 - 3 bei Issos Keilerei", oder so). Deshalb sind Klausuren als Prüfungsform auch eher unbeliebt. Gilt auch für die Sozialwissenschaften. In den mündlichen Prüfungen, Praktika und Hausarbeiten geht es dann darum, bspw. das "Handwerkszeug eines Historikers anzuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber doch im Grunde normal in allen Bachelor und Master Studiengängen, dass man einen Mix aus Klausuren, Hausarbeiten, Fallstudien, usw hat? Du willst ja auch das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten üben zur Vorbereitung auf die Bachelor Arbeit. Und du wirst sehen, Hausarbeiten sind eine richtig nette Abwechslung zum "800 Karteikarten schreiben und auswendig einkloppen" für jedes Modul. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...