Springe zum Inhalt

Wie viel Arbeitszeit neben Fernstudium


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

 

Wie viele Stunden arbeitet ihr in der Woche, wenn ihr nebenbei euer Fernstudium macht?

Seid ihr manchmal mit der Doppelbelastung überfordert? Wie geht ihr dann damit um?

Was meint ihr: Welche Anzahl von Arbeitsstunden ist optimal, damit man ein Fernstudium nebenbei stemmen kann und trotzdem ein wenig Freizeit für sich hat?

 

Hintergrund der Fragen ist folgender: Ich muss mich im September entscheiden und angeben, ob ich von 25 Stunden Arbeitszeit wieder erhöhen will, weiter reduzieren oder sogar wieder normal auf Vollzeit aufstocken möchte. Bisher kann ich mich nicht wirklich entscheiden. Mal will ich Vollzeit-Gehalt haben, mal will ich viel Zeit für mein Fernstudium haben. Daher wären eure Erfahrungen für mich vielleicht hilfreich.

 

 

Bearbeitet von 01-andreas
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Andreas,

 

ich habe meine Arbeitszeit auf 80 % reduziert und arbeite etwa 6 Stunden pro Tag (30 Stunden pro Woche). Das hat den Vorteil, dass ich keine Mittagspause machen muss. Finanziell habe ich etwa 15 % weniger Gehalt. Das Studium absolviere ich in der Vollzeitvariante, d.h. ich versuche ein 5-ECTS-Modul pro Monat abzuschließen. Das klappt aktuell noch nicht, aber das hat weniger mit der mir zur Verfügung stehenden Zeit zu tun. Vielmehr muss ich mich erstmal "eingrooven" ;-)

 

Insgesamt habe ich eine Zeitbelastung von etwa 50 Wochenstunden (Arbeit + Studium), das halte ich für mich für optimal.

 

VG
Cubitus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Bei mir waren es auch 80 Prozent Arbeitszeit, allerdings flexibel mit geringerer Sollzeit, was bei mir besonders dazu geführt hat, dass sich etliche Überstunden angesammelt haben. Aus heutiger Sicht hätte ich mir eher einen freien Tag pro Woche gewünscht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

25 Stunden die Woche gehen bei mir schon, aber finanziell finde ich es schon eng. Komme damit aus, muss aber etwas sparsam sein. Ich denke, ich werde auf 30 Std/Woche gehen und täglich von 6 - 12 Uhr arbeiten. Ich habe von 25Std auf 30 Std 200 Euro netto mehr. Bei 30 Std/Woche müsste es optimal sein.

 

Okay danke für eure Rückmeldungen, hat mir schon etwas geholfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Ich bin mit 38 Stunden und Teilzeit-Studium im Bachelor gestartet. Zwischendrin bin ich auf 30,5 Stunden runter und am Ende hatte ich 25 Stunden und ein Vollzeitstudium. Anders wäre es kaum machbar gewesen. Aber finanziell wurde es sehr eng, zumal mein Bachelorstudium sehr teuer war (England) und den Lohn fast ganz auffraß. 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe von 40h auf 30h/ Woche reduziert, das war angenehm & ich hatte so auch unter der Woche mehr Zeit für das Studium. Bei meinem ehemaligen AG konnte ich aufgrund der 30 Std. eine 4-Tage-Woche vereinbaren, sodass ich einen freien Tag in der Woche hatte. Das war super, allerdings würde ich jetzt das Gehalt aus einer Vollzeitstelle nicht mehr missen wollen. Zur Überlegung der Stundenreduzierung führte aber auch ganz klar die tägliche Pendelzeit, die ich zurücklege. Eventuell ist dies auch bei dir mit zu bedenken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...