Springe zum Inhalt
Jasssm1n

Akkreditierung Gesundheitspsychologie

Empfohlene Beiträge

Moin moin, 
Ich habe eine verzweifelte Frage. 
Bin angemeldet bei der IUBH für den Studiengang Gesundheitspsychologie. Studium startet zum 2.12.2019. Der Studiengang ist aktuell noch im Akkreditierungsprozess, die Mitarbeiter der IUBH wissen nicht wann und ob es akkreditiert sein wird. Sagen, ich solle auf mein Herz hören und gegebenenfalls bei zu viel Zweifel den Studiengang wechseln. 
Ich brenne aber tatsächlich für das Thema Gesundheitspsychologie und das ist nicht so leicht bei mir. Ich habe aber riesige Zweifel ob mir das Studium Aussichten auf einen Arbeitsplatz bringt. 
Was würdet ihr tun, was denkt ihr, Ratschläge?
Tausend Dank im Vorraus und Liebe Grüße aus dem Norden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was sind die denn die speziellen Inhalte, die das Studium anbietet. Und was streben Sie denn als Arbeitsgebiet an? In welchem Umfeld wollen Sie welche psychologische Arbeit leisten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was denken Sie denn über die noch nicht erfolgte Akkreditierung?

Ich möchte auf lange Sicht in die "Erwachsenenbildung", Fortbildungen, Supervisionen, Beteiligung an Berufsschulen etc. 

Die Inhalte sind die der Gesundheitspsychologie, kurz beschrieben: die Psychologie hinter der Gesundheit - Gesunderhaltung. Das könnte ich jetzt natürlich beschreiben, würde aber den Rahmen sprengen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der fehlenden Akkreditierung würde ich mir zunächst keine so großen Sorgen machen. Zum einen ist die IUBH eine erfahrene Hochschule, die schon ein paar Studiengänge durch die Akkreditierung gebracht hat. Sie sind dort also nicht ganz unerfahren. Zum anderen kann es durchaus sein, dass im Akkreditierungsverfahren noch Änderungen am Studienkonzept gemacht werden. Dann kann es etwas länger dauern bis diese durch ist. 

 

Sollte es wirklich größere Probleme geben, wovon ich nicht ausgehe, kann dies auch ein außerordentlicher Kündigungsgrund sein, da dann davon auszugehen ist, dass der Studiengang in seiner Form nicht das halten kann, was er verspricht, die Inhalte also nicht zum versprochenen Ziel (in diesem Fall Gesundheitspsychologie) führen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem akkreditierten Studiengang ist irgendwann eine Reakkreditierung fällig, die auch nicht zwingend durchgehen muss. Wäre also denkbar, dass man zwar einen akkreditierten Studiengang beginnt aber nicht abschließt. Will sagen: Mit so etwas kann man sich auch verrückt machen.

 

Die Fragen von Fr. Kanzler halte ich für relevanter.

Bearbeitet von kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe deshalb nach Inhalten gefragt, weil ich immer irritiert bin, wenn Studiengänge im Bachelor sich so extrem spezialisieren. Im Bachelor sollten umfassende Grundlagen vermittelt werden, für Spezialisierung ist danach noch Zeit. Denn wer will ernsthaft auf ein begrenztes Segment seine berufliche Zukunft aufbauen.

 

Bestätigt darin, dass das eher ein Angebot ist aus Gründen, auf dem Markt der Studienwilligen neue Kunden anzulocken, hat mich eine kurze Googelsuche: Ich habe nur zwei Hochschulen gefunden, die Gesundheitspsychologie anbieten und beide sind private Fernhochschulen.

 

Mit Ihren Berufsvorstellungen würde ich auch eher in Richtung Pädagogik gehen und in Psychologie ergänzend lesen oder Module belegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du in die Erwachsenenbildung willst, warum studierst du nicht Pädagogik? Das würde mehr Sinn machen als Gesundheitspsychologie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.10.2019 um 20:50 , Jasssm1n schrieb:

die Mitarbeiter der IUBH wissen nicht wann und ob es akkreditiert sein wird. Sagen, ich solle auf mein Herz hören und gegebenenfalls bei zu viel Zweifel den Studiengang wechseln. 

 

So wie du es schreibst wirkt es ja so, als hätten die Mitarbeiter auch Bedenken, ob es zu einer Akkreditierung kommt. Aber vielleicht sollte auch nur dem Ergebnis nicht vorgegriffen werden.

 

Es wird dir ja auch ein möglicher Studiengangswechsel angeboten, sollte es nicht zu einer Akkreditierung kommen. Wäre das für dich denn denkbar, zum Beispiel in einen der anderen Psychologie-Studiengänge der IUBH? Die Grundlagen-Module sollten ja eh in allen gleich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.10.2019 um 10:36 , KanzlerCoaching schrieb:

Ich habe deshalb nach Inhalten gefragt, weil ich immer irritiert bin, wenn Studiengänge im Bachelor sich so extrem spezialisieren.

 

Vielen Dank für die Erklärung, ich habe auch nochmal gegooglt, und bei den Erklärungen zum Psychologie Studium die Info gefunden, dass es üblich ist, dass es im Bereich Psychologie schon spezialisierte Studiengänge gibt, so wie Wirtschaftspsychologie etc. 

Anfangs wollte ich Soziale Arbeit studieren, aber eher, weil es mir leicht fallen würde und ich auch dort Chancen hätte in die Erwachsenenbildung zu gelangen. 

Sah dann das Studium Gesundheitspsychologie und war einfach begeistert von den Inhalten, ich dachte, das zu studieren müsste sich anfühlen wie ein Hobby,weil mich die Thematik fasziniert. 

Meine Zweifel haben mich aber hierher gebracht und ich denke, dass ich es lieber lasse und in die Pädagogik gehe. 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wirklich nicht unüblich, dass die neuen Studiengänge an der IUBH erstmal ohne Akkreditierung starten. Das war bei uns auch so und dementsprechend gab es bei uns auch noch ein paar Änderungen, die aber für uns keine gravierenden Folgen haben, daher würde ich die Sorge fürs erste nicht überdramatisieren.

 

Ich würde dir empfehlen dich einfach mal an die Studienberatung zu wenden und mit denen zu besprechen, was für dich der beste Studiengang ist. Es klingt ja so als hättest du dich bereits für die IUBH entschieden, also wäre es bestimmt auch sinnvoll sich da direkt an die IUBH zu wenden. So kannst du dir dann auch ziemlich sicher sein, dass du das richtige studierst.
Alternativ gibt es ja noch das Orientierungsstudium. Ich weiß gerade nicht, welche Vorraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, aber vielleicht passt es ja zu dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...