Springe zum Inhalt
Frieda2204

Tipps für Anschlußstudium nach gepr. Betriebswirt

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle!

kurz zu mir: ich habe Kauffrau im Gesundheitswesen gelernt, anschließend den Fachwirt im Sozial und Gesundheitswesen IHK (DQR 6) absolviert  und letztes Jahr den geprüften Betriebswirt (DQR 7). Jetzt würde ich gerne den Bachelor (oder Master) machen (in Richtung BWL oder Gesundheitsmanagement). 
Gibt es hier jmd der zufällig denselben Weg eingeschlagen hat und ein Anschlußstudium danach absolviert hat? (Es wäre natürlich schön, wenn sich das Studium durch die Vorleistung verkürzen würde. Ich weiß, dass die teuren Anbieter viel davon anerkennen, aber ich kann leider zZt nicht mehr wie 300€ monatlich aufwenden). 
 

Tausend dank schon mal für Eure Hilfe!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

 

der Umfang der Anerkennungen sollte nicht von den Studiengebühren abhängen. Welche Anbieter sind denn grundsätzlich für dich in der Auswahl und würden auch preislich für dich in Frage kommen?

 

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frieda 2204,

Ich studiere selbst nach dem Wirtschaftsfachwirt, BWL mit den Schwerpunkten Gesundheitsmanagement und HR bei der PFH in Göttingen. Es werden dir viele Vorleistungen angerechnet und so kannst du, wie auch ich, min.im 5. Semester einsteigen. Ich studiere berufsbegleitend über Fernstudium, was ich sehr empfehlen kann. Monatliche Studiengebühren 250 €.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@BWL quick

Vielen Dank für die Info! Das hört sich wirklich gut an. Ich habe mir mal direkt ein Infopaket angefordert.

In welchem Semester bist du zzt?

 

Bearbeitet von Frieda2204

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Markus Jung

vielen Dank für Deine Antwort. Ich hatte bisher die Fernhochschule Wings in Betracht gezogen (bin mir aber unsicher wegen des Studiengangs, ob Prozess- und Projektmanagement oder Gesundheitsmanagement). Vorleistungen werden bis maximal 2 Semester anerkannt. Studiengebühren wären im Budget. 

Anbieter, wie EuroFH, haben hohe Gebühren, rechnen mir aber viele Vorleistungen an.
Ich weiß nicht, in wie weit man Studiengebühren steuerlich absetzten kann (wenn es mit dem Beruf zu tun hat)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der IUBH ist es so, dass sich für jeden Credit, den sie dir im Vorfeld anerkennen, auch die Kosten reduzieren. Wenn ein Vollzeit-Bachelor sagen wir 10.000 EUR kostet und dir 40% anerkannt würden, wärst du also effektiv bei 6.000 EUR. Die monatliche Rate ergibt sich dann aus dem Zeitmodell (36, 48, oder 72 Monate), das sich nicht ändert. Bei 48 Monaten wärst du hier also bei 125 EUR monatlich (vereinfachte Rechnung).

Bearbeitet von thb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Frieda2204 schrieb:

Ich weiß nicht, in wie weit man Studiengebühren steuerlich absetzten kann (wenn es mit dem Beruf zu tun hat)?

 

Wenn du berufstätig bist, kannst du die Gebühren und sonstige Kosten des Studiums üblicherweise voll einkommensmindernd ansetzten. Mehr dazu hier:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Frida2204
Ich bin jetzt im 7. Sem.von den geplanten 8 und werde hoffentlich im Herbst nächsten Jahres meine Bachelor Arbeit geschrieben haben. Neben dem Job und der Familie benötigt man sehr viel Disziplin und Ehrgeiz, aber es ist machbar.
Bitte mir nochmal schreiben, wenn ihr euch tatsächlich in der PFH einschreibt. Es bringt uns beide dadurch Vorteile 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...