Springe zum Inhalt

Bachelor Psychologie - im Anschluss klinischer Master an Uni


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute,

ich würde gerne meinen Bachelor in Psychologie aufnehmen und frage mich, welcher Fernstudiengang dafür in Frage kommt. An der PFH ist das ja nur in Niedersachen akkreditiert? Ich möchte gerne dort studieren, wo mir der Bachelor theoretisch den Anschluss eines Masters in Klinischer Psychologie an einer Präsenzuni ermöglicht. Welche Fernunis kommen denn da in Frage? 

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
Viele Grüße

Lena 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo @lenaricar,

 

der Bachelor Psychologie an der IUBH hat einen klinischen Schwerpunkt und befähigt somit grundsätzlich auch zu einem Master in Psychologie mit klinischem Schwerpunkt an Hochschulen mit Präsenzunterricht. Natürlich können wir an dieser Stelle keine Zulassungsgarantie geben, da sich die Zulassung von Hochschule zu Hochschule unterscheidet und abhängig vom Profil des Masterstudiengangs ist.

Der Bachelor Psychologie befindet sich derzeit in der letzten Phase der Akkreditierung und kann daher erstmalig zum 02.12.19 gestartet werden. Im Anschluss ist der Start aber natürlich jederzeit möglich. 

 

Solltest Du dazu Fragen haben, wende Dich gerne auch an unsere Studienberatung unter 030 31198800 oder per E-Mail an info@iubh-fernstudium.de.

 

Viele Grüße

Dein Team vom IUBH Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
vor 16 Stunden, lenaricar schrieb:

An der PFH ist das ja nur in Niedersachen akkreditiert?

 

Studiengänge werden nicht für einzelne Bundesländer akkreditiert, sondern bundesweit.

 

Möglicherweise meinst du die Möglichkeit zur Aufnahme einer Psychotherapeutenausbildung nach Abschluss des Masters? Das ist an der PFH in der Tat aktuell nur sehr eingeschränkt möglich.

 

Aber du möchtest ja nach einem Bachelor in einen Master mit klinischem Schwerpunkt wechseln. Da kommt es dann auf die genauen Anforderungen der Hochschule an, zu der du wechseln möchtest (ob diese zum Beispiel die klinischen Inhalte im Bachelor als ausreichend empfinden) - ich würde dir empfehlen, das im Vorfeld mit der Hochschule zu klären, an die du gerne wechseln möchtest.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten! Welche Fernhochschulen würden denn in Frage kommen, wenn es um einen "normalen" anerkannten Bachelor in Psychologie geht? Ich schwanke zwischen der PFH und der IUBH, wobei letztere wesentlich günstiger wäre, dafür den Bachelor in Psychologie erst einführt... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, lenaricar schrieb:

Welche Fernhochschulen würden denn in Frage kommen, wenn es um einen "normalen" anerkannten Bachelor in Psychologie geht?

 

ich kann noch die DIPLOMA/MEU ins Rennen werfen. Voll (vom BDP) anerkannter und akkreditierter Psychologie-Bachelor.

 

https://www.diploma.de/fernstudium/bachelor/psychologie

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum willst du denn im Master "klinische Psychologie" machen? Gerade das IST doch angewandte Psychologie. Der Name des Bachelors "angewandte Psychologie" (bei der DIPLOMA) bedeutet nur, dass dort auch "klininische Psychololgie" gelehrt wird (die Modulumsetzung richtet sich bei der DIPLOMA exakt nach den Vorgaben der DGPs - im Grunde entspricht dort der Bachelor und Master inhaltlich dem ehemaligen Diplom in Psychologie):

 

module.JPG

Bearbeitet von Forensiker
Anhang beigefügt.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Forensiker Okay, ich habe mich bis jetzt nur mit dem Studiengang Angewandte Psychologie an der Apollon auseinandergesetzt und da war mir der Anteil der Klinischen Psychologie zu gering. Dann werde ich mir mal den Modulplan an der Diploma ansehen. Hast du dort studiert? Preislich gesehen wäre das ja auf jeden Fall günstiger als an der PFH.

Bearbeitet von lenaricar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau meinst du mit "anerkannt"? Ich habe das Gefühl, du benutzt die Begriffe anerkannt, akkreditiert, geeignet für Master/PT-Ausbildung ein bisschen willkürlich. Das sind nämlich alles verschiedene Sachen.

 

Für die Anerkennung kann man sich an den Listen vom BDP orientieren: Studiengangslisten BDP

 

Da steht der Studiengang an der IUBH aber natürlich noch nicht drauf, weil er neu ist. 

 

Dass ein Studiengang vom BDP anerkannt ist, bedeutet aber NICHT automatisch, dass man damit anschließend die Therapieausbildung machen kann. Für die Therapieausbildung ist sowieso nur der Master entscheidend, dafür ist es praktisch egal, was du im Bachelor gemacht hast. Du könntest z.B. auch an der FernUni Hagen ohne klinische Psychologie den Bachelor machen und dann zum Master wechseln.

 

Die Anerkennung vom BDP bedeutet auch NICHT, dass man damit in einen bestimmten Master kommt. Da hat jede Uni ihre eigenen Regelungen. Man braucht nicht für alle Master mit klinischer Psychologie zwingend klinische Psychologie im Bachelor. Häufig gibt es auch noch andere Voraussetzungen, z.B. bestimmte Credits in den Grundlagenfächern, ein empirisches Praktikum o.ä. Da solltest du dich direkt bei den Unis erkundigen, die dich interessieren, und das dann mit den Bachelors der Fern-Hochschulen abgleichen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...