Springe zum Inhalt
Markus Jung

Fernabi am ILS - Latein vorteilhaft?

Empfohlene Beiträge

Wie sieht es denn bei dir selbst aus, @AbiFreak. Du bist ja schon lange hier mit dabei. Hast du mittlerweile dein Abi gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Am 18.2.2020 um 16:56 , Markus Jung schrieb:

Wie sieht es denn bei dir selbst aus, @AbiFreak. Du bist ja schon lange hier mit dabei. Hast du mittlerweile dein Abi gemacht?

 

Habe mich bereits vor längerer Zeit hier angemeldet, dies ist richtig. Damals war ich allerdings nur Fernunterrichts-Interessent und kein aktiv Fernstudierender. Irgendwie habe ich das Thema "Fernunterricht" dann wieder aus den Augen verloren und mich stattdessen anderen Dingen (u.a. einer Berufsausbildung) zugewandt. 

 

Mit meinem Abiturlehrgang (ILS Hamburg) habe ich erst jetzt begonnen. Habe mich für den 2. Einstieg (Regelstudienzeit: 36 Monate) entschieden, da mein Realschulabschluss schon einige Jahre zurückliegt. Der 3. Einstieg (Regelstudienzeit: 30 Monate) soll ja mehr oder weniger voraussetzen, dass solidere Schulkenntnisse (z.B. in Englisch) noch gegenwärtig sind. Aber in den meisten Fächern fühle ich mich doch inzwischen ziemlich "raus". 

 

Meine Online-Anmeldung zum ABI-Fernkurs ist am Sonntag rausgegangen und wurde per Mail auch umgehend bestätigt. Wann die erste Lehrbriefsendung eintrifft, weiß ich nicht. Vermute aber, noch bis Ende der laufenden Woche. Die Zeit dahin verbringe ich mit dem Lesen von einschlägigen Forumsbeiträgen auf Fernstudium-Infos.de & Co. und mit etwas Literatur zum Themenbereich Lern- und Arbeitstechniken (Zeit-Planung, Schnell-Lesetechniken usw.). Denn mit den größtenteils sehr uneffektiven Lernmethoden, die man noch von der Schule her kennt, dürfte man im Fernunterricht nicht weit kommen.

 

"Fern-Abi" ist - soweit ich das einschätzen kann - der wohl mit Abstand härteste Weg zum Abitur. Aber ich mag den Kick und die Herausforderung (leider war das bei mir als Schüler noch nicht so, sonst wäre man seinerzeit bereits aufs Gymnasium gegangen, hätte das Ganze also auf dem direkten Weg gemacht). 

 

Hoffe, dass ich mit dieser Art der Vorbereitung gut zurecht komme. Die Abbrecherquoten bei solchen Lehrgängen scheinen ja nicht unerheblich zu sein. Doch kommt der Besuch eines Abendgymnasiums oder Kollegs für mich aus beruflichen bzw. finanziellen Gründen nicht in Betracht. Da in meiner heutigen Situation also nur Fernunterricht der für mich einzig gangbare Weg ist, bin ich wieder auf Fernstudium-Infos.de aufmerksam geworden. 

 

Habe übrigens beim ILS Spanisch als 2. Fremdsprache angegeben. Französisch hatte ich auf der Realschule, wurde damit aber so gar nicht warm. Man hört ja häufiger, dass Latein im Fernunterricht vorteilhaft sein kann, weil die Probleme mit Aussprache und Rechtschreibung weitgehend entfallen. Könnt Ihr das bestätigen? 

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.2.2020 um 20:45 , AbiFreak schrieb:

"Fern-Abi" ist - soweit ich das einschätzen kann - der wohl mit Abstand härteste Weg zum Abitur.

 

Ich denke es ist der Weg, der einem am meisten Eigeninitiative, Selbstorganisation und Selbstmotivation abverlangt und du solltest gut aus schriftlichen Unterlagen lernen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Markus Jung schrieb:

 

Ich denke es ist der Weg, der einem am meisten Eigeninitiative, Selbstorganisation und Selbstmotivation abverlangt und du solltest gut aus schriftlichen Unterlagen lernen können. 

 

Das kann ich. Ein Test hat ergeben, dass ich ein "Lese-Lerner" bin, mir Schriftliches also besonders gut einprägen kann.

PS.:

Meine erste Lehrbriefsendung kam heute an. Laut Begleitunterlagen ist mein offizieller Lehrgangsbeginn der 24.02.2020, aber das ILS hat sehr schnell geliefert (nur vier Tage nach Online-Anmeldung), so dass ich jetzt (20.02.2020) schon loslegen kann. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann kannst du ja jetzt schon richtig loslegen. Vielleicht hast du ja Lust in einem Blog von deinen Erfahrungen zu berichten? Ich wünsche dir auf jeden Fall einen guten Start.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...