Springe zum Inhalt

Aktionen bei Neuanmeldung und soll ich es wagen


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich spiele mit dem Gedanken den Studiengang "Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management (M.Sc.)" zu belegen. Vor 11 Jahren habe ich meinen Bachelor of Science in BWL an einer Universität abgeschlossen. Jetzt ärgere ich mich, dass ich das Masterstudium nicht damals noch direkt angeschlossen habe. Abgesehen vom finanziellen Risiko bin ich in Sorge ob ein Masterstudium neben einem Vollzeitjob realistisch zu absolvieren ist. Der Aufwand für den Vollzeit-Bachelor war damals so immens, dass ich froh war als ich endlich ins Arbeitsleben starten zu durfte. Neben dem Studium arbeiten oder ausgedehnte Partys feiern war damals nicht drin. Wir haben bis auf eine Projektarbeit sowie die Bachelorarbeit ausschließlich Klausuren geschrieben. Das heißt, ich weiß auch nicht ob ich es hinbekommen werde eine gute Hausarbeit zu schreiben. Bei meinem favorisierten Studiengang sind Hausarbeiten aber der größte Anteil an Prüfungsleistungen. Ist es überhaupt realistisch eine Hausarbeit neben dem Beruf in 4 Wochen fertig zu stellen?

 

Jetzt ist das Studium etwas kostspielig. Daher die Frage: gibt es bei der SRH auch Aktionen, bei denen es Rabatt auf das Studium gibt? Ich habe von anderen Fernhochschulen gehört, dass es so etwas geben soll. Dabei handelt es sich entweder um niedrigere Studiengebühren oder Hardware bei der Anmeldung.

 

Wie realistisch ist es, dass ich das Studium als Werbungskosten von der Steuer absetzen kann? Aktuell bin ich als Projektleiter tätig. Ich würde aber versuchen mit dem Studium in Richtung Organisationsentwicklung/ Personalentwicklung zu gehen. Mit dem Ziel im Bereich Mitarbeiterbindung, positive Psychologie etc zu arbeiten. 

Ich werde wahrscheinlich keinen finanziellen Nutzen aus dem Studium ziehen, weil ich aktuell sehr gut verdiene und ein Wechsel in einen anderen Bereich so gut wie immer mit Abstrichen verbunden sein wird.

 

Im Zweifelsfall würde der Abschluss einfach nur den Markel beseitigen keinen Master zu haben. Der eigentlich in jeder Stellenausschreibung gefordert wird und endlich einen vollwertigen und anerkannten Abschluss vorweisen zu können.

 

Ich würde mich über Erfahrungen, Meinung und Tipps freuen.

 

Zusammengefasst:

1. Gibt es bei der SRH Aktionsangebote? Wann?

2. Macht es in meiner Situation Sinn dieses Studium zu starten?

3. Hat jemand Erfahrungen bzgl. der Anerkennung von Werbungskosten beim Finanzamt?

 

Viele Grüße

CaJa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo CaJa,

 

ein erster Tipp: Lass doch mal prüfen, ob dir irgendwas aus deinem Erststudium als Vorleistung anerkannt würde. Die Prüfung ist unverbindlich; du brauchst dich an diesem Punkt noch nicht für eine Anmeldung entschieden zu haben. Eine Anerkennung würde sowohl Zeit als auch Geld sparen.

 

Zu 3.: Mein Steuerbescheid für 2019 ist noch nicht da, aber bei meinen ersten beiden Fernstudiengängen ist immer alles (Studiengebühren, Kosten im Rahmen von Präsenzseminare u. ä.) als Werbungskosten voll anerkannt worden.

 

Zu 2.: Den WLM-Master neben einem Vollzeitjob in der Regelstudienzeit von zwei Jahren abzuschließen, halte ich persönlich für eher unrealistisch, sofern man nebenbei auch noch ein Privatleben führen möchte. Aber wenn du nicht unter Zeitdruck bist, kannst du ja die Betreuungszeit von vier Jahren voll ausnutzen und damit die durchschnittliche Arbeitsbelastung deutlich reduzieren.

 

Was die Hausarbeiten angeht, kann ich dich insofern beruhigen, als dass ich bis zur Anmeldung bei der SRH bis auch zwei Bachelorarbeiten auch noch nie eine "richtige" Hausarbeit geschrieben hatte. Ist zwar Arbeit, aber alles machbar. Nummer 1 ist sehr gut gelaufen, Nummer 2 gerade in der Mache...

 

Solltest du dich anmelden, hast du vier Wochen Probezeit, in der du es dir noch anders überlegen kannst. Wenn du dann noch unsicher bist, ist eine reguläre Kündigung erstmals zum Ende des ersten Halbjahres möglich. Damit ist das finanzielle Risiko zwar immer noch vorhanden, aber deutlich überschaubarer, als wenn man gleich mit der kompletten Studiengebühr rechnet.

 

Meine Meinung? Wenn du Lust darauf hast, fang an!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo CaJa,

eine Masterabschluss an einer Fernhochschule kann man zeittechnisch nach meiner Erfahrung nicht mit einem Präsenzstudium an einer Universität vergleichen. Die meisten Kollegen von mir haben ihren Master nebenberuflich gemacht und daher denke ich, dass dies absolut machbar ist.

Von der SRH gibt es nach meiner Kenntnis leider keine Aktionsangebote.

Bearbeitet von Paganini2020
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für die ersten Antworten.

 

@Alanna

Mein Bachelor hatte 180 CP, daher kann ich leider nichts anrechnen lassen. Ob ich meinen Green Belt oder Black Belt für Projekt- und Changemanagement anrechnen lassen kann weiß ich noch nicht. Ich wage es aber zu bezweifeln.

Wie viele Module pro Semester (6 Monate) hältst du für realistisch neben Vollzeitjob und Privatleben? Ich plane auch erst im Oktober oder November anzufangen. Ich merke einfach, dass ich im Winter viel mehr Zeit habe. Im Sommer werde ich weniger Zeit haben. Weil ich da einfach auch meinen Hobbies (Rennradfahren, Fotografieren etc.) nachgehen möchte. Im Moment hätte ich die Wochenende ziemlich frei. Daher würde ich versuchen in den Wintermonaten mehr zu schaffen und in den Sommermonaten entsprechend weniger. Mein Leben möchte ich wegen dem Studium nicht aufgeben und auf keinen Fall meine Beziehung aufs Spiel setzen.

 

Ich habe jetzt erst Mal per Mail angefragt ob es eine Auflistung der Inhalte gibt. Unter den Schlagworten kann sich ja alles verbergen (z.B. allgemeine Psychologie oder Projekt- und Changemanagement).

 

Wie lange hast du für deine erste Hausarbeit gebraucht? Woher wusstest du wie du eine Hausarbeit schreibst?

 

Viele Grüße

CaJa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, CaJa schrieb:

Woher wusstest du wie du eine Hausarbeit schreibst?

Es gibt einen Leitfaden außerdem bietet die Hochschule auch Webinare an, die dich ans Schreiben von Hausarbeiten heranführen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, CaJa schrieb:

Ob ich meinen Green Belt oder Black Belt für Projekt- und Changemanagement anrechnen lassen kann weiß ich noch nicht. Ich wage es aber zu bezweifeln.

 

Fragen kostet nichts...

 

vor 53 Minuten, CaJa schrieb:

Wie viele Module pro Semester (6 Monate) hältst du für realistisch neben Vollzeitjob und Privatleben?

 

Ui, das ist echt schwer zu sagen, weil ich selbst nur Teilzeit arbeite. Ich werde mich mal bei ein paar Kommillitonen umhören, wie viele Module die in den letzten sechs Monaten geschafft haben. Das ist dann realitätsnäher als eine geschätzte Hochrechnung von mir.

 

vor 53 Minuten, CaJa schrieb:

Wie lange hast du für deine erste Hausarbeit gebraucht?

 

Etwas mehr als zwei Monate, würde ich sagen. Wobei ich sehr unregelmäßig daran gearbeitet habe - an einem Wochenende sehr viel und dann auch wieder tagelang gar nicht, weil ich nicht dazu gekommen bin oder z. B. auf Bücher gewartet habe, die ich mir über meine Stadtbibliothek bestellt hatte. Außerdem war das eine Kombi-Hausarbeit für zwei Module und dadurch vom Umfang her auch ein klein wenig länger (= zusätzlich zur eigentlichen Hausarbeit noch ein selbst kreierter Anhang).

 

Bearbeitet von Alanna
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal eine Risikobetrachtung gemacht. Ausgehend vom Start am 01.10.2020.

Ich glaube, es ist nicht möglich in den ersten 4 Wochen eine Entscheidung zu treffen. In den 4 Wochen wird man sich erst Mal mit der Plattform beschäftigen und wie man mit den Tools umgeht. Danach ist man 6 Monate an das Studium gebunden und hat im Zweifelsfall über 3000 Euro mit ausprobieren verbrannt. Das finde ich schon ziemlich viel Geld "zum ausprobieren". Sollte man den Zeitpunkt verpasst haben hat man noch 10 Tage für die Entscheidung. Diese 10 Tage kosten einen im Zweifelsfall noch mal 1000 Euro. Danach ist es möglich quasi monatlich aus dem Vertrag zu kommen. Wobei man beachten muss, dass man immer zwischen der Entscheidung und dem tatsächlichem Ende 3 Monatsraten verbrennt. Das sind dann auch wieder beachtliche ca 1600 Euro. Für mich ist ganz klar. Wenn man angemeldet ist gibt es kein Zurück mehr. Durchziehen.

 

Wisst ihr wie viele Stunden nach 4 Wochen zurücktreten? Wie viele Stunden brechen zu einem späteren Zeitpunkt ab?

 

  Gebühr  Kündigungsmöglichkeiten     Ende  Kosten Euro  
01.10.2020 539    bis 28.10.2020 28.10.2020 0  4 Wochen Probezeit
01.11.2020 539        
01.12.2020 539        
01.01.2021 539        
01.02.2021 539        
01.03.2021 539    bis 17.02.2021 31.03.2021            3.234  6 Wochen zum       Monatsende
01.04.2021 539        
01.05.2021 539    bis 27.02.2021 31.05.2021            4.312 3 Monate zum Monatsende
01.06.2021 539    bis 31.03.2021 30.06.2021            4.851

3 Monate zum Monatsende

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal weiter gerechnet. Möchte ich das Studium in 4 Jahren abschließen hätte ich pro Modul 2,5 Monate. Möchte in in 2 Jahren fertig werden darf ich pro Modul nicht länger als 1 Monat brauchen.
Ich habe starke Zweifel dies so zu schaffen. Zumal mir die Dinge nicht so zufallen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Du Dir so unsicher bist, dann belege doch erst mal nur ein Modul, in Form einer Weiterbildung / eines Hochschulzertifikats.
 
Das Modul "Personalpsychologie" wird von der SRH als Zertifikatsstudium angeboten und auf das Studium "Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management“ angerechnet.
 
Ein Zertifikatsstudium kostet zwar auch einige Euros, aber es ist bei Weitem nicht so teuer wie ein (abgebrochenes) Studium. Du kannst somit in Ruhe für Dich testen, ob die SRH etwas für Dich ist.
Bearbeitet von anjaro
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Am 1.3.2020 um 11:31 , CaJa schrieb:

1. Gibt es bei der SRH Aktionsangebote? Wann?

 

Zumindest bisher hat die SRH Fernhochschule darauf bewusst verzichtet.

 

Zitat

2. Macht es in meiner Situation Sinn dieses Studium zu starten?

 

Wenn du es finanziert bekommst und zeitlich unterbringen kannst ja. Du kannst vermutlich inhaltlich profitieren und bist auf einer guten Seite, wenn du dich doch woanders bewerben möchtest oder musst.

 

Zitat

3. Hat jemand Erfahrungen bzgl. der Anerkennung von Werbungskosten beim Finanzamt?

 

Das geht meistens problemlos.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...