Springe zum Inhalt

Welchen externen Monitor - oder gleich zwei? Oder einen großen?


Empfohlene Beiträge

@Moondance

Entweder um mehr Platz generell zu haben oder zwei (oder mehr) Programme/Dokumente nebeneinander geöffnet zu haben.

 

Und in die Runde:

Ich habe ein 18“-Laptop und wollte mit einem größeren (oberhalb stehenden) externen Monitor arbeiten - oder doch lieber eine Dockingstation? Könnte zumindest Tastaturtechnisch auf Dauer angenehmer sein, oder???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe für mein Homeoffice:
15' Laptop

22' Monitore (2 Stück)

Dockingstation

Tastatur und Maus

 

Diese Kombination finde ich am besten für mich. Ich kann verschiedene Programme nebeneinander ansehen. Die Dockingstation vereinfacht das anschließen extrem, drauf stecken, Taste schieben und alles ist angeschlossen. Beide Monitore kann ich per Docking betreiben und die Tastatur und Maus sind auch am Dock angeschlossen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Die Frage nach der Dockingstation würde ich davon abhängig machen, wie oft du mobil arbeitest. Externe Tastatur und Maus lassen sich ja auch über Bluetooth anschließen, so dass nur die Monitore jedes Mal separat angeschlossen werden müssten, wenn du unterwegs warst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir steht ein 15" Laptop mit Dockinstation, Tastatur, eine Handshoemouse von Hippus (seit ich sie habe, sind Handgelenkschmerzen, bzw. Ellenbogenschmerzen so gut wie weg) und ein 27" Asus PB277Q als Zweitmonitor. Besonders mag ich, dass man ihn auch problemlos vertikal benutzen kann.

Bearbeitet von whoever
Rechtschreibung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Mein Mann hat mir heute seinen alten Monitor an meinen Laptop angeschlossen. So kann ich auf dem Monitor meine Studienbriefe schön groß darstellen und gleichzeitig auf dem Laptop in Word die Zusammenfassung tippen. Das ist ne feine Sache 😃

 

Ich hatte nämlich schon zweimal das Problem, dass ich wegen meiner Sehbehinderung und dem langem schauen auf den kleingeschrieben Text im Studienbrief richtig böse migräneartige Kopfschmerzen bekommen habe vor Anstrengung. Das war echt nicht schön. 

 

Ich habe allerdings keine Ahnung, wie groß der Monitor ist, ich weiß nur, dass er von LG ist und größer als mein Laptop (14 Zoll) 😅

Bearbeitet von Moondance
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Monitore sind für mich schon immer ein Muss im Fernstudium. Ich habe einen 32" als Hauptmonitor und den 24" als Nebenmonitor (z.B. für Literaturverwaltung, oder auch mal einen Film...).

 

Insgesamt denke ich, dass eine gute Ausstattung des Arbeitsplatzes ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist. Es muss Spaß machen, am Schreibtisch zu sitzen. Nun ja, zumindest meistens ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute zum ersten Mal eine provisorische Online-Klausur geschrieben.

Und es war der Horror. Ständiges hin und her tabben zwischen Aufgabenstellung und Word und Gesetzestexte auf dem Tisch....

Bin schlussendlich nicht vernünftig fertig geworden.

Mit 2 gut eingerichteten Monitoren wäre das nicht passiert

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell benutze ich noch einen externen Monitor mit 27“ und mein MacBook. Vor einer Woche habe ich mir einen Curved-Monitor mit 49“ und 32:9 Bildformat von LG bestellt. Ich freu mich schon drauf, hoffe der kommt bald! 🤗😅

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun den alten Monitor von meinem Mann gegen meinen aktuellen 24 Zoll Monitor von meinem Desktop PC getauscht (an dem ich nur noch extrem selten bin), weil der einfach heller und für mich mit meiner Sehbehinderung daher besser zur Nutzung geeignet ist. Das ist vom Platz her sogar besser, da er an einem Schwenkarm hängt und ich ihn so hinbiegen kann, wie es gerade brauche, ohne, dass mein Schreibtisch zu viel Platz einbüßt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Am 25.4.2020 um 22:09 , BenQR schrieb:

Curved-Monitor mit 49“ und 32:9 Bildformat

 

Das klingt richtig gut. Falls meine Geräte irgendwann mal den Geist aufgeben sollten, würde ich vermutlich auch auf einen großen Monitor setzen. Wobei ich mich schon frage, ob das so angenehm ist, wenn der dann überall gebogen ist. Ich stelle es mir so vor, dass dadurch das Bild doch etwas verzerrt wird, wenn ich zum Beispiel ein A4-Dokument bearbeite.

 

Am 25.4.2020 um 14:00 , CrixECK schrieb:

24" als Nebenmonitor (z.B. für Literaturverwaltung, oder auch mal einen Film...).

 

Kannst du studieren und dich dabei noch nebenher auf einen Film konzentrieren?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...