Springe zum Inhalt

Fernstudium Psychologie Bachelor (mit Option auf PPT)


Empfohlene Beiträge

Wobei natürlich auch nichts dagegen spricht, es mit dem neuen PP-Direktstudiengang zu probieren. Schlimmstenfalls müsste man Bachelor + Master nochmal machen. Zusammen ergibt das 5 Jahre. Die PP-Ausbildung an den Instituten + Klinikplatz geht regulär 3 Jahre, viele benötigen aber doch 5, manche sogar (in TZ) 7+. 
Zeitlich wäre dann mit dem Direktstudiengang nichts bis wenig verloren. Zusätzlich gibt's bei dem Direktstudiengang gar keine Unbekannten mehr, ob man damit PP wird, das ist dann quasi so vorprogrammiert :). Ob da doch was aus dem alten Psychologiestudium angerechnet werden kann, ist noch unklar. 

Also nur so am RAnde, dass man den auch nicht fürchten muss. 


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Noch ein kurzes Update zu meiner Situation, für alle die es interessiert:   Ich habe mich nach gründlicher Abwägung, gegen die Perspektive PPT entschieden.   Gründe dafür sind u. a

Mein letzter Stand der Dinge   - Die PP/KJP-Ausbildung mit FH-Abschlüssen im Fach Psychologie (wozu auch die der privaten Hochschulen gehören, und auch nur solche, die genug ECTS an Klinischer Psyc

Es gibt keinen Mangel an Psychotherapeuten, sondern an Kassensitzen. Das Problem mit Wartelisten etc. kommt dadurch zustande, dass Krankenkassen nicht genug Kassensitze finanzieren und daher zu viele

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...