Springe zum Inhalt

DBA in einem Jahr möglich?


Empfohlene Beiträge

Moin!

 

 

Mich würde mal aus reiner Neugierde interessieren, ob es überhaupt seriöse Angebote für einen DBA in 12 Monaten gibt. Ich weiss, dass mehr möglich ist als man gemeinhin denkt (es ist in den USA zumindest theoretisch möglich, einen akkreditieren Bachelor in vier Wochen zu bekommen) - weiss jemand was? 

 

 

Gruß

Julien Caussin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 22 Stunden, McJuli schrieb:

Mich würde mal aus reiner Neugierde interessieren, ob es überhaupt seriöse Angebote für einen DBA in 12 Monaten gibt

 

In Österreich gab es sowas mal, wo hohe Polizeioffiziere in 8 Wochen einen Bachelor bekamen.

 

https://www.profil.at/home/wie-wiener-polizeikommandant-mahrer-wochen-akademiker-272423

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Moin!

 

Ist aber nah genug am Thema, um es zu liken! 🙂

Habe mal parallel gesucht. Der breite Konsens ist, dass ein Jahr zu kurz ist. Ausnahmen mögen die Regel bestätigen, aber kein seriöser Anbieter hat eine reguläre Dauer von einem Jahr. 

 

Unakkreditierte DBA wiederum mag es geben, aber ob die einen Wert haben oder auch in Deutschland führbar sind, wage ich zu bezweifeln. 

 

Gruß

Julien Caussin

Bearbeitet von McJuli
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das soll jetzt kein persönlicher Angriff gegen niemanden sein, aber ich finde Themen wie "DBA in einem Jahr" etwas deplatziert.

 

Nicht, weil neidisch auf Menschen bin, die sich einen Doktortitel erarbeitet haben, sondern weil ich es eher bedenklich finde, sich darüber auszutauschen, wie man - überspitzt formuliert - einen Doktorgrad möglichst schnell sein Eigen nennen kann.

 

Wenn man bedenkt, dass manche Menschen hier jahrelang an ihrem Bachelor- oder Masterabschluss sitzen und schon daran manches mal verzweifeln, finde ich es taktisch unklug, im selben Forum ernsthaft über Ein-Jahres-DBA-Programme zu diskutieren. Das wirkt auf die ansonsten wirklich spannenden und gehaltvollen Debatten über nebenberufliche Promotionen (auch im Ausland) in meinen Augen abwertend. 

 

Ist aber nur meine Meinung, will keinen Streit vom Zaun brechen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

parksj86, ich verstehe Ihren Post. Lassen Sie mich kurz meine Sichtweise der Dinge darlegen.

 

Die Diskussion hier ist eine Reaktion auf eine andere Diskussion (Stichwort: NUMS, auch dort geht es um DBA in einem Jahr). Letztlich läuft jedoch sowohl jene Diskussion als auch diese hier darauf hinaus, dass es eben *keinen* Shortcut zu einem DBA, der irgendeinen Wert haben soll, gibt. Wertet dies letztlich nicht den nebenberuflichen DBA, den man sich ehrlich erarbeitet, auf und hält hoffentlich irgendwelche unerfahrenen Suchenden davon ab, ihr Glück - wenn man es so nennen kann - mit einer komplett dubiosen Titelmühle zu versuchen? 

 

Dies ist meine Meinung. Streit vom Zaun berechen will ich auch nicht, eine gute Diskussion aber gerne!

 

Gruß

Julien Caussin

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, dann habe ich die Ausgangsfrage falsch verstanden. Die Diskussion zur NUMS habe ich mitbekommen, da war der Tenor meines Erachtens eindeutig. Deshalb wundere ich mich, dass nach "seriösen" DBA-Angeboten innerhalb von zwölf Monaten gefragt wird.

 

Letztendlich sind es genau solche Fragen - zu denen es meist irgendwelche Diskussionen über Business School X oder Y im Stile der solcher Institute wie NUMS gibt -, die das Thema DBA im Schnelldurchlauf (ich nenne es mal so) nicht aussterben lassen. Andere Foren sind voll davon und so werden solche Angebote ein Stück weit am Leben erhalten. 

 

Kurz gesagt: Ich habe zumindest ein wenig Ernsthaftigkeit in der Frage nach einem seriösen DBA-Programm in einem Jahr herausgelesen. Wenn es darum gehen soll, dass es einen solchen Weg letztendlich nicht gibt, verstehe ich die Frage halt nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Nun, ich war absolut nicht der Meinung, dass es einen solchen Weg gibt, und ich denke es auch nach ein wenig Recherche nicht, dass es so einen Weg gibt,. Abgesehen von der Frage, ob es so einen Weg geben SOLLTE...

 

ABER, ich bin nicht allwissend; und lasse mich immer gerne eines Besseren belehren, daher habe ich meine Frage so wie ich sie gestellt habe in die Runde gestellt - sozusagen ergebnisoffen. Wie oben geschrieben: "Ich weiss, dass mehr möglich ist als man gemeinhin denkt". Ein Bachelor in 4 Wochen *kann* in den USA im Bereich dess Möglichen sein. Ein seriöser DBA in einem Jahr nach dem Stand meiner Recherche nicht, weder dort noch anderswo; und anscheinend weiss auch niemand sonst im Forum was. 

 

Gruß

Julien Caussin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, habe auch schon mal für einen Freund aus Jux diese ganzen Dr.-Irgendwas-Titel irgendwelcher religiöser Institute aus den USA recherchiert (für über das Klo hängen). Aber was für Diskussion da in anderen Foren bezüglich Seriösität z. T. geführt werden, ist manchmal schon erschreckend. Deshalb meine Abwehrhaltung. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...