Springe zum Inhalt
jedi

Gesunde Ernährung beim lernen

Empfohlene Beiträge

Zum Thema "Immunstärkende Ernährung" gibt es ein kostenloses Webinar des IST-Studieninstituts. Dieses findet am Mittwoch, dem 30. September 2020, ab 18 Uhr statt. Dozentin ist Sabine Haun.

 

Anmelden könnt ihr euch hier: https://www.ist.de/aktion/1198

 

Dazu sind Name und Mail-Adresse notwendig. Ihr könnt selbst auswählen, ob ihr auch News und Infomaterial des IST erhalten möchtet, oder euch nur für die Veranstaltung anmelden wollt.

 

Diese Themen werden behandelt:

 

Immunstärkende Ernährung - gesund durch die Corona-Krise und Grippesaison

  • kurzer Abriss: Aufbau und Funktion des Immunsystems, speziell darmeigenes Immunsystem und die Rolle der Corona-Viren
  • Darmflora
  • immunfördernde Lebensmittel - Was bringt tatsächlich einen Nutzen: aktuelle Studienlage und Erkenntnisse
  • Nahrungsergänzungsmittel und Immunsystem - Irrsinn oder Notwendigkeit
  • ernährungsbedingte Ursachen und Präventionsansätze bei Corona
  • aktuell erschienen und vorgstellt: VDD-Praxisleitfaden Ernährungstherapie bei SARS-CoV-2

Als technische Plattform kommt Adobe Connect zum Einsatz.

 

Ich habe mich selbst auch angemeldet.

 

Wer lieber liest oder sich vorbereiten möchte, findet hier einen Blogbeitrag des IST zum gleichen Thema, über den hier gerne auch diskutiert werden darf:

https://www.ist-hochschule.de/blog/mit-der-richtigen-ernaehrung-das-immunsystem-staerken/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich werde heute Abend dabei sein und hinterher berichten. Von euch auch jemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin absolut kein Frühstücker, nie gewesen. Deshalb esse ich morgens nur eine Banane um meine Medikamente damit einnehmen zu können. Dann gibt es Mittags (Soja-)Quark und Obst mit Nüssen oder Müsli und abends meistens bunt gewürfeltes Gemüse + Tofu oder FakeMeat aus meiner heißgeliebten Heißluftfritteuse.

Darin wird alles sehr knusprig bei wenig Öl und dazu gibt es dann noch ein bisschen frisches Grünzeug (Feldsalat, Babyspinat, kleingeschnippelte Paprika etc.). Am Wochenende gibt es dann mal Burger oä Zu trinken gibt es Mineralwasser und, ja, deutlich zu viel, Cola Light.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.8.2020 um 09:35 , KanzlerCoaching schrieb:

Ich glaube ja nicht, dass sich gesunde Nahrung beim Lernen von gesunder Nahrung beim Arbeiten oder von gesunder Nahrung beim Staubsaugen unterscheidet.

Sicherlich nicht - wobei ich schon eine Unterscheidung machen würde: ich kenne es durchaus, dass ich in stressigen Prüfungsphasen zu einseitiger Ernährung mit viel zuviel industriell hergestellten Produkten und zu viel Süßkram neige, weil ich das Gefühl habe, jetzt keine Zeit zu haben - das muss jetzt mal so gehen usw.

Und dann kommt das schlechte Gewissen - aber hey, ist doch jetzt Prüfungszeit! Eine Superausrede für ungesunde Ernährung!

Ich bemerke da bei mir durchaus ein ungesundes Essverhalten in besonderen Stressphasen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mein Bericht vom heutigen Webinar - ich muss für mich noch überlegen, was ich daraus mache und umsetze...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich einseitig esse mit zu viel industriell hergestelltem Essen, dazu noch eine Menge Süßigkeiten, dann merke ich auch ohne Prüfungen, dass mir das nicht gut bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Markus Jung schrieb:

Hier mein Bericht vom heutigen Webinar - ich muss für mich noch überlegen, was ich daraus mache und umsetze...

 

Aber bloß keinen Stress draus machen!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, KanzlerCoaching schrieb:

Wenn ich einseitig esse mit zu viel industriell hergestelltem Essen, dazu noch eine Menge Süßigkeiten, dann merke ich auch ohne Prüfungen, dass mir das nicht gut bekommt.

Das ist ja gar nicht der Punkt -> das Stichwort heißt eher Stressessen.

Was esse ich in Stressphasen? Wie ändert sich mein Zubereitungsverhalten in verschiedenen Zeiten wie Stress, normaler Alltag, Urlaub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...