Springe zum Inhalt

Reihenfolge der Modulbelegung Erfahrungen


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe eine Frage bezüglich der Planung der zu belegenden Module und würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen teilen könnte.

 

Eigentlich hatte ich vor, dass Studium nach den von der IUBH vorgegebenen Studienablaufplan zu durchlaufen. 

 

Da ich es sehr gut finde, dass man sich die Reihenfolge der Module selbst aussuchen kann bin ich am überlegen, ob es nicht besser wäre, wenn ich nach Abschluss eines Moduls direkt dass darauffolgende abschließe, im gleichen Bereich.

 

Also wenn ich z.B Wirtschaftsprivatrecht 1 abgeschlossen habe, dann darauf Wirtschaftsprivatrecht 2 abzuschließen, da man da noch im Thema ist und sich nicht nochmal alles von WP1 anschauen muss.

 

Was meint ihr, was effektiver wäre?

 

Viele Grüße,

Jerrysun

Bearbeitet von Jerrysun
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Studienablaufplan der IUBH ist eine Empfehlung. Ich habe den Eindruck, dass dieser Ablaufplan mehrere Hintergründe hat. Unter anderem aber auch um "Abwechslung" in die Modulbelegung zu bringen, damit das Studium nicht eintönig wird.

 

Selbstverständlich geht jedoch die individuelle Planung vor und ist oftmals auch sinnvoll. Ich würde ebenfalls den von Dir beschrieben Weg gehen und aufbauend auf Wirtschaftsprivatrecht 1 anschließend Wirtschaftsprivatrecht 2 belegen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann ja nur für den Studiengang Soziale Arbeit sprechen, aber da kann es durchaus sinnvoll sein, sich eine eigene Reihenfolge zu überlegen. Natürlich hat sich bei der IUBH schon jemand was dabei gedacht, als er die Module in der gegebenen Reihenfolge in den Studienablaufplan geschrieben hat, und es ist auch sicherlich empfehlenswert, Einführungsmodelle (bei uns zum Beispiel „Einführung in die soziale Arbeit“ und „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“) am Anfang zu belegen, weil alles irgendwie auf diesen basiert. Aber es gibt eben auch Module, die ziemlich früh im Ablaufplan stehen, aber vielleicht an späterer Stelle viel besser aufgehoben wären (bei uns wäre das zum Beispiel Sozialwirtschaft - viele belegen das ziemlich am Anfang, weil es im Plan im ersten Semester angeordnet ist, aber selbst die Tutorin hat mal gesagt, dass sie das nicht sinnvoll findet). Ich habe bisher alles ziemlich querbeet belegt, nach Interesse und Lust und Laune, aber mit den Basismodellen im ersten Semester. Bin damit sehr gut gefahren.

Bearbeitet von Anyanka
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe den Modulplan auch nur als Empfehlung an. Klar, so Sachen wie Wissenschaftliches Arbeiten sollte man zeitnah am Anfang bearbeiten. Ansonsten mache ich es auch eher nach Lust und Laune. Wenn Sachen aufeinander aufbauen ist es auch natürlich besser man startet da von Beginn. Es steht aber ja auch im Modulplan wenn das so ist. 

Wenn du das alles bedacht hast, kannst du wählen was du willst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Modulablaufplan hat schon seinen Sinn und ist durchdacht. Dennoch gibt es Raum für Optimierungen, indem man Module, die thematisch nah beieinander liegen, sonst aber übers Studium verteilt sind, nacheinander abarbeitet. Insofern stellt auch der Ablaufplan eine Empfehlung dar. Man sollte jedoch im Modulhandbuch schauen, welche Module aufeinander aufbauen, also ob ein bestimmtes Modul ein anderes voraus setzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anyanka, 

 

Darf ich dich fragen wie zufrieden du mit deinem Studium an der iubh in soziale Arbeit bist? 

 

Ich hatte eigentlich geplant mich hierfür einzuschreiben und bin dann durch sehr schlechte Bewertungen verunsichert worden. 

 

Vielen Dank 

Geri

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Geri! Ich bin sehr zufrieden und würde mich immer wieder dafür entscheiden. Ich glaube, an jeder Fernhochschule gibt es mal Dinge, die man vielleicht gerne ein bisschen anders hätte, das ist bei mir aber an der IUBH tatsächlich sehr selten der Fall. Mich überzeugt die Flexibilität, denn nur so passt das Studium in meinen etwas chaotisches Leben. Meine Erfahrungen sind bisher sehr positiv.

Ich blogge ja hier schon eine ganze Weile, wenn du magst lies doch mal rein, vielleicht bekommst du einen kleinen Einblick in das Studium. Und wenn du noch spezifische Fragen hast, kannst du sie mir natürlich gerne jederzeit stellen. 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...