Springe zum Inhalt

Welcher Anbieter für den Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen?


Empfohlene Beiträge

Hallo Markus,

ich hoffe es ist in Ordnung für Dich wenn wir uns duzen?

 

Zu meiner Person:

Ich heiße Max, bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe eine Familie.

 

Bildung:

- 2012 Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Maschinenbau (An der Gewerblichen Schule in Bad Saulgau in Baden Württemberg).

- Seitdem arbeite ich als Teilprojektleiter in der Konstruktion.

 

Zunächst einmal finde ich es super, dass es die Webseite wie Fernstudium-Infos.de gibt, wo man zahlreiche Infos bezüglich Fernstudiums beziehen kann.

Ich finde die Seite echt klasse!

 

Zu meinem Anliegen:

Ich bin an einem Fernstudium im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor) interessiert.

Da es zahlreiche Hochschulen gibt wie z.B. :

- Diploma

- AKAD

- IUBH

- SRH Riedlingen

- WBH

- HFH

 

die diesen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen anbieten, fällt mir die Entscheidung sehr schwer. 

Klar jede einzelne Fernhochschule hat ihre Vor -und Nachteile. Ich habe auch mit jeder dieser aufgeführten Hochschule Kontakt gehabt und mich damit beschäftigt.

Die Diploma hat mir z.B. 54 Credits angerechnet aufgrund der Vorbildung angerechnet, sodass ich nur 2 Jahre studieren müsste; bei der SRH sind es 52 Credits und AKAD 23 Credits.

Bei der WBH und der IUBH fehlen mir noch die Rückmeldung zur Anerkennung von Credits aufgrund der Vorbildung.

 

Mir ist allerdings wichtig, zu erfahren welcher dieser aufgeführten Hochschulen Stand heute bei den Betrieben anerkannt ist und gut ankommt? Oder kann man das so gar nicht sagen weil ja bei jeder Hochschule der Studiengang akkreditiert ist?

Kannst Du mir hierzu eine Rückmeldung geben?

Das würde mir sehr helfen, denn ich möchte einfach gern nebenher studieren um für die Zukunft noch besser aufgestellt zu sein, das Studium sollte aber irgendwie auch noch mit Familie und Beruf vereinbar sein (wofür z.B. auch eine Hochschule mit kürzerer Studiumslaufzeit sprechen würde). 

 

 

Desweiteren würde ich gerne erfahren;

Wie siehst du es, dass man bei der Diploma und bei der HFH das Studium erheblich verkürzen kann, in dem man als Staatlich geprüfter Techniker bis zu 3 Semester anerkannt bekommt? Meine Bedenken sind einfach, dass ich z.B. bei der Diploma oder HFH einen Bachelor mache und hinterher das bei den Unternehmen evtl. nicht so gut ankommt/anerkannt wird, weil einfach viel anerkannt wurde bzw. man für manche Fächer dann keine Noten im Zeugnis drin stehen hat. Generell finde ich es persönlich schon gut, dass man Sachen die man schon kann bzw. im Techniker geleistet hat nicht mehr doppelt machen muss. Mich wundert es halt nur, dass manche Hochschulen bei einem vorhandenen Techniker viele Credits für Vorleistungen, andere weniger Credits anrechnen.

 

Ich danke Dir vorab für deine Rückmeldung.

 

Beste Grüße,

Max

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 23 Minuten, Witt schrieb:

Mir ist allerdings wichtig, zu erfahren welcher dieser aufgeführten Hochschulen Stand heute bei den Betrieben anerkannt ist und gut ankommt?

 

Bei allen von dir genannten Hochschulen handelt es sich um Anbieter, die seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv sind und über vielfältige Erfahrungen im Bereich der Bildung verfügen. Viele Anbieter gehen auch Kooperationen mit großen Wirtschaftsunternehmen ein. Hier findest du in der Regel auch entsprechende Informationen auf der jeweiligen Webseite. 

 

In der Regel sind ausgeschriebene Stellen mit Qualifikationen verbunden, z.B. Bachelor. Gerade bei stadteigenen oder staatlichen Unternehmen oder Unternehmen, die für die Stadt arbeiten, kann es von Bedeutung sein, dass die Anbieter von (Fern-)Studiengängen über eine "staatliche Anerkennung" verfügen. Es mag im Einzelfall natürlich vorkommen, dass der einstellende Vorgesetzte/Chef eigene Präferenzen hat, was das den Ausbildungsanbieter angeht, wird aber eher die Ausnahme, als die Regel sein. Dafür spielen zu viele Faktoren in die Personalauswahl mit hinein, die in der Praxis deutlich relevanter sind.

 

vor 43 Minuten, Witt schrieb:

Wie siehst du es, dass man bei der Diploma und bei der HFH das Studium erheblich verkürzen kann, in dem man als Staatlich geprüfter Techniker bis zu 3 Semester anerkannt bekommt? Meine Bedenken sind einfach, dass ich z.B. bei der Diploma oder HFH einen Bachelor mache und hinterher das bei den Unternehmen evtl. nicht so gut ankommt/anerkannt wird, weil einfach viel anerkannt wurde bzw. man für manche Fächer dann keine Noten im Zeugnis drin stehen hat.

 

Die Grundidee der Anerkennung besagt ja, dass die erwartete/vorausgesetzte Leistung bereits im Vorwege erbracht wurde, daher kein zweites Mal erbracht werden muss. Dies wird anhand von Modulhandbüchern und Ausbildungspläne und weiteren Unterlagen ermittelt. Soviel zu Theorie. Jetzt kann man sich natürlich darüber streiten, ob dies dann in der Praxis tatsächlich so ist.  

 

Meine persönliche Erfahrung im Rahmen von Bewerbungsverfahren, und dies spiegelt in weitern Teilen auch die Erfahrung von Kolleginnen und Kollegen, sowie im dem weiten Freundeskreis wieder, dass hier im in der Regel der tatsächliche Abschluss zählt und weniger die erbrachte Einzelleistung von Modulen. Im übrigen kannst du ja die Noten der anerkannten Leistungen ja durchaus anhand von Zeugnissen belegen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergleich doch mal die Studiengänge der Hochschulen. Da sind Kriterien wie Zeit, Inhalte, Kosten usw. schon wichtig. Also such erstmal alle Daten raus zum vergleichen. Damit kann die Entscheidung vorbereitet werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Hier findest du eine ganze Reihe von Kriterien, die für die Entscheidung wichtig sein können - welche es für dich sind, wirst du selbst am Besten wissen:

Dazu kannst du dich hier bei Fernstudium-Infos.de auch in den Blogs und Foren zu den Anbietern umschauen, um einen Eindruck von den Hochschulen zu bekommen. Auch der Kontakt zu der Studienberatung kann hilfreich sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...