Zum Inhalt springen

UX-Design oder Game-Design Bachelor


Angelus
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

studiert das jemand? Bzw. der Game-Design-Studiengang ist ja erst in der Vorbereitung.

 

Sind solche Studiengänge nützlich, wenn man bisher nicht in dem Bereich gearbeitet hat und wären diese auch außerhalb der dafür vorgesehenen Bereiche nützlich?

 

Ich fände sie zumindest sehr interessant, aber nur fürs Interesse ist‘s ja schon sehr teuer...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Was hast du denn bisher gemacht und welche anderen Bereiche außerhalt der vorgesehenen schweben dir vor?

 

Solche Studiengänge sind nützlich, wenn man bisher nicht in dem Bereich gearbeitet hat - allerdings ist es mindestens ebenso wichtig, möglichst früh auch eigene praktische Erfahrungen zu sammeln und Projekte nachweisen zu können, und wenn es erstmal aus dem Bereich Hobby/Ehrenamt ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin im öffentlichen Dienst und habe bisher keine Design-Erfahrungen.

 

UX-Design ist ja denke ich schon abgegrenzter, aber bei Game-Design stellt sich mir die Frage, für welche anderen Bereiche dies nützlich sein kann, da ja denke ich mal die Chance in die Spieleindustrie reinzukommen, ziemlich gering sind.

 

Für UX habe ich gesehen, dass 2, 3 Stellen gerade bundesweit im öD ausgeschrieben wären, also auch sehr speziell oder begrifflich noch nicht wirklich dort angekommen (wobei ich jetzt nach Design gesucht hatte und dann mal durchgeschaut habe).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

vor 2 Stunden, Angelus schrieb:

UX-Design ist ja denke ich schon abgegrenzter, aber bei Game-Design stellt sich mir die Frage, für welche anderen Bereiche dies nützlich sein kann, da ja denke ich mal die Chance in die Spieleindustrie reinzukommen, ziemlich gering sind.

Jep, das sehe ich auch so. Für die Spieleentwicklung gibt es eigene Akademien und Schulen die entsprechende Ausbildungen anbieten.

Deren größer Sellingpoint ist, dass schon während der Ausbildung, im Rahmen von Praktika und Projekten, die Kontakte in die Industrie geknüpft werden.

Je nach Bedarf kann man natürlich immer den Einstieg schaffen - aber selbst mit Studienabschluss ist man hinter diesen Absolventen nur zweite Wahl. (aber immerhin besser als dritte Wahl)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sind für mich die Germanistik-Studiengänge der Zukunft. Man weiß nicht so recht was man studieren soll, man kennt sich etwas damit aus, kann vielleicht auch das ein oder andere, und man hat irgendwie Bock drauf. 
Einen Arbeitsmarkt sehe ich aktuell wenn überhaupt für UX-Designer, da wird tatsächlich hin und wieder jemand gesucht. Aber wirklich reich wird man damit denke ich auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 17 Stunden, Angelus schrieb:

bei Game-Design stellt sich mir die Frage, für welche anderen Bereiche dies nützlich sein kann

 

Also ich empfehle das nur zu studieren, wenn du definitiv in diesen Bereich möchtest. Mag zwar sein, dass einzelne Elemente auch für andere Bereiche nützlich sein können (zum Beispiel game based learning), aber im Grunde wird dann erstmal jeder denken "Der kann ja nur Spiele" - von daher vielleicht die Überlegung, gleich etwas zu studieren, was mehr in die Breite geht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...