Springe zum Inhalt

Umgang mit "schwierigen" Kollegen


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

kann jemand einen Kurs zum Thema "Umgang mit schwierigen Kollegen" empfehlen?

Ich möchte lernen gewisse übliche Kommunikations- und Manipulationsverhalten in der Arbeit zu durchschauen und so damit umgehen zu können, dass ich mich nicht mehr aufrege oder wenigstens weniger aufrege und meine emotionale Reaktion und Handlungen selber mehr in der Hand habe. Die starken Emotionen empfinde ich bei mir inzwischen als häufiges Manko in der Arbeit, weil es weder meinem Blutdruck, noch der Arbeit hilft und Verschwendung von Lebenszeit ist. Leider hilft mir das Sich-Vorsagen des voriges Gedanken alleine nicht so recht weiter. Deshalb suche ich einen Präsenz-(Onlinepräsenz)-Kurs und bin für Tipps für Kurse aus eigener Erfahrung dankbar.

 

Viele Grüße,

Silke

Bearbeitet von schwedi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn es so einen Kurs gibt, bin ich sofort dabei. Den hätte ich schon vor 10 Jahren auf einer alten Arbeitsstelle gebrauchen können - schlussendlich ist es dann bei mir dazu gekommen, dass ich irgendwann gekündigt habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Job. Aber bis es mal soweit ist, kann es dauern. Und es können überall Konflikte auftreten mit Menschen, deren Umgang ich als belastend empfinde. Damit besser umgehen zu können, würde mir überall weiterhelfen.

 

Eines wird mir sicher nicht helfen: Entspannungsübungen ;-).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal den Kurs "Konfliktmanagement" bei Laudius belegt (gibt es bei Groupon vielleicht immer noch günstiger). Für mich war das jetzt nicht hilfreich im Sinne von "ich kann Konflikten jetzt viel besser begegnen". Es hat mir aber gewisse Dynamiken verdeutlicht, die man so im Team erleben kann. Im Kurs selber werden auch bestimmte Rollen besprochen, die verschiedene Team-Mitglieder einnehmen und die am Ende zu Konflikten führen.

 

Da der Kurs nur 6 kürzere Hefte umfasst, fand ich ihn dann trotzdem ok. Ob er euch so viel helfen wird, kann ich jetzt nicht direkt sagen. Ich denke aber, dass Teile davon hilfreich sein könnten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche Kurse kenne ich eher aus Präsenzseminaren an der VHS oder buchbaren Fortbildungen. Sie werden meistens wegen Stigmagefahr (da Tabuthema) etwas schöner verpackt und heißen zumeist:
"Sich durchsetzen"
"Argumentieren & Überzeugen"  (https://www.fernstudium-direkt.de/argumentieren-ueberzeugen-durchsetzen/1020/77085)

"Durchsetzungskraft im Job"
"Respektvoll konfrontieren"
"Gekonnt verhandeln" 
"Claims nutzen"
"NLP für Anfänger/Fortgeschrittene/Experten"
"Kommunikation, Kommunikations-Training"
"Führungstraining für Frauen/Männer"

usw.

Darin verflochten sind sehr häufig der Umgang mit Manipulationstechniken und deren gängige Vertreter. Die Inhalte sind häufig dieselben:
Schulz von Thun, M.B. Rosenberg, Jack Nasher, Jens Corssen, Vera F. Birkenbihl usw. 
Über die kannst du dich in der Zwischenzeit auch selbst schon mal informieren. Die haben viele Schriften hinterlassen. 


Präsenzkurse machen hier aber sehr viel Sinn, weil man hier eine Menge über Rollenspiele lernt. Ich habe so einen Kurs auch mal belegt, er hieß in dem Fall "Durchsetzen im Job für Power-Frauen". Lief an der VHS und war wirklich Bombe! 
Also würde ich dir empfehlen, im ersten Schritt mal dort nachzuschauen, was die so anbieten. 
Coaches bieten so etwas auch an! 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Vica schrieb:

Präsenzkurse machen hier aber sehr viel Sinn, weil man hier eine Menge über Rollenspiele lernt. Ich habe so einen Kurs auch mal belegt, er hieß in dem Fall "Durchsetzen im Job für Power-Frauen". Lief an der VHS und war wirklich Bombe! 
Also würde ich dir empfehlen, im ersten Schritt mal dort nachzuschauen, was die so anbieten. 
Coaches bieten so etwas auch an! 

 

Absolute Zustimmung! Verhalten kann man nicht online, also theoretisch erlernen, weil die Kommunikation mit dem "schwierigen Kollegen" ja etwas Interaktives ist. Das muss man ausprobieren und vor allem auch nachfühlen, was da passiert.

 

Zudem ist ja nicht jeder schwierige Kollege für alle anderen auch schwierig. Was als schwierig empfunden wird, hat sehr viel mit einem selber zu tun. Es soll also schon vorgekommen sein, dass man selber von den anderen als schwierig oder anstrengend empfunden wurde, das aber gar nicht so wahrgenommen hat.

 

So etwas kann man nur in Präsenz bearbeiten. Entweder in Gruppen oder mit einem Coach. Auf alle Fälle muss die Bearbeitung des Konfliktes individualisiert sein - meine Erfahrung. Dann geht das bis zu einem gewissen Punkt auch online und/oder per Telefon.

 

Kommunikationsprobleme in einer Ehe würde man ja auch nicht per Fernkurs lösen wollen. Oder glaubt jemand hier ernsthaft, dass das gehen würde?

Bearbeitet von KanzlerCoaching
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Ich denke auch, dass es vor allem die praktische Betrachtung bringt. Und am allerbesten konkret auf die Situationen bezogen, die du im Job erlebt hast. Und dann auch mal schauen, wie es dazu kommt, dass diese Reaktionen dich so emotional betreffen und ob das bei allen Kollegen so ist etc. Mitunter geht es da auch um einen selbst. Coaching oder auch Seminare finde ich da eine gute Sache.

 

In meiner Angestellten-Zeit hatte ich einige Seminare zum Thema Verhandlungsführung, Konflikte, Umgang mit schwierigen Kunden, Telefontraining etc. Die waren gut, aber durch die Anzahl der Teilnehmer kann halt jeder selbst dann doch nur relativ wenig üben und seine Fälle einbringen, auch wenn man von denen der anderen natürlich auch profitiert. Ich kann mir vorstellen, dass da ein 1:1-Coaching noch mehr bringen könnte, und das möglichst zeitnah dazu, wenn etwas aufgetreten und noch frisch ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für all die Tipps!

Genau aus den genannten Gründen kommt nur ein Präsenzkurs in Frage. Ich glaube, genau diese Rollenspiele sind sehr hilfreich und praxisnah. Dann werde ich mal schauen, was die erreichbaren VHS dahingehend zu bieten haben.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...