Springe zum Inhalt

Ü50 - Fernstudium im Hinblick auf Mangelberufe


Empfohlene Beiträge

Hallo, liebe Fernstudien-Community,

Ich habe noch Interesse an einem BWL-, Elektrotechnik- oder IT-Studium,

diese Fächer interessieren mich am meisten (auch mit Vorerfahrung),

Die Mathematik reicht bei mir nur bis zur Mittelstufe, die ich letztens aufgefrischt habe. 

Da ich bin aber schon 54 bin, wäre eher die Frage, ob sich das noch lohnt.

Also: …lohnt sich das noch ? ...gibt es vielleicht andere Vorschläge ?

P.S.: Ich kann mir ein Studium an einer Fern-FH leisten,

bin auch bereit, länger als bis 67 zu arbeiten, ggf. "was Eigenes" ,

und spreche gut englisch (B2-Niveau).

Bearbeitet von DTR
Bessere Übersicht
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 5 Stunden, DTR schrieb:

...

Da ich bin aber schon 54 bin, wäre eher die Frage, ob sich das noch lohnt.

Also: …lohnt sich das noch ? ...gibt es vielleicht andere Vorschläge ?

 

 

Du wärst mit Abschluss in der Tasche 57 - 59 Jahre alt und letztlich Berufsanfänger als Informatiker oder Ingenieur. Leicht wird es nicht werden, aber ich würde es durchziehen. Außer den Studiengebühren an einer privaten FH kannst Du ja nichts verlieren.

 

Die Fernuniversität Hagen ist sehr preisgünstig, da staatlich, ist da was für Dich dabei ? https://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...