Springe zum Inhalt

Verlängerung der Bearbeitungszeit wegen Coronafolgen möglich?


Empfohlene Beiträge

Hey Liebe Mitstudierende :) Ich hoffe es geht euch gut.

 

Ich komme mit einem kleinen (großen) Problem zu euch.

Die Abgabe meiner Abschlussarbeit steht bevor. Und ich bezweifle leider ganz stark das ich fertig werde bzw. die geforderte Seitenzahl schaffe.

Das hat auch einen Grund.

 

Im Sommer befand ich mich noch in Ostasien auf der letzten Station einer kleinen Weltreise. Von dort habe ich dann meine Abschlussarbeit beantragt. Ich wollte noch etwa 3 Wochen da bleiben und schon etwas schreiben und dann zurück und Vollgas geben. Leider hat Corona dann eben doch voll zugeschlagen. Ich bin aus dem Land nicht rausgekommen. Etwa die hälfte meiner Bearbeitungszeit hing ich da fest. Zu erst dachte ich mir das es nicht so schlimm wäre solange ich Internet habe. Da ich aber hauptsächlich in Hostels leben musste (Sonst hätte ich da nicht Monatelang leben können), war dann auch das Thema Internet ziemlich problematisch. Mal hatte ich auch tagelang gar keins. Ich dachte aber trotzdem das ich das noch irgendwie easy schaffe. Jetzt bin ich zurück und mir wird klar wieviel Zeit ich dort verloren hab. 

 

Die Prüfungsordnung sagt das eine Verlängerung nur mit ärztlichem Attest möglich ist. Meint ihr ich soll es einfach mal versuchen? Will mir auch nix erschleichen, aber es war schon eine ziemliche Höllenzeit.

 

Und eine Frage falls das nicht klappen wird. Wieviel wird bei nicht erbrachter Seitenzahl abgewertet? Das Prüfungsamt sagt 10% sind ok danach wird "dementsprechend Abgewertet". Gibt es Erfahrungen was das bedeuten könnte? Eigentlich möchte ich nur mit 4.0 bestehen :)

 

Ich danke euch schonmal vielmals.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Im Nachbarforum ist die Geschichte irgendwie anders. (Und ich bezweifle, dass zwei Studierende eine so ähnlich Frage zu nahezu der gleichen Uhrteit haben)

 

Und es gibt noch weitere Ergänzungen zur Abstufung. Aber egal, du hast (wenn ich die Angaben aus dem anderen Forum nehme) noch 30 Tage Zeit. Das ist nicht herausragend viel aber auch nicht so wenig (je nach Ansatz), das es nicht geht. Darüber hinaus würde ich einfach die Verlängerung beantragen im Sinne einer Härtefallreglung und es begründen. Dennoch würde ich mich auf die 30 Tage einstellen. Je nachdem, wie groß der Umfang bei der IUBH ist wären das +/- 3 Seiten am Tag. Und du hat ja auxh schon etwas.

 

Das Ziel kann ja immer noch sein zu bestehen und alles andere ala Bonus mitzunehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon mit dem Prüfungsamt deiner Hochschule gesprochen, ob in deinem Fall eine "Corona-Härtefall-Regelung" möglich wäre?

 

Fehlen dir nur ein paar wenige Textseiten, aber inhatlich ist alles vollständig? Oder sprechen wir hier von einer inhaltlich unvollständigen Arbeit? Auch die vollständige Umsetzung der Formalien (Gliederung, Literaturverzeichnis, Zitationen(!!) ist nicht zu unterschätzen.

 

Wieviel Zeit hast du noch bzw. wieviel Zeit fehlt dir? Ich würde strategisch da herangehen und überlegen, wie du mit der verbleibenden Zeit die meisten Punkte holen kannst.  Und alle anderen Termine aus dem Kalender werfen, die nicht niet- und nagelfest sind. Vielleicht wunderst du dich dann selbst, wieviel du in ein oder zwei Wochen noch schaffst.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@travelbuddy ich verstehe zwar nicht, warum du direkt nach meinem Post hier alle anderen Post im Nachbarforum mit der ähnlichen aber leicht anderen Geschichte gelöscht hast. Ist doch normalerweise ok wo anders zu fragen.

 

Naja, dir wünsche ich dann viel Erfolg vielleicht stehst du ja tatsächlich vor dem Problem. Vielleicht auch nicht. Aber der Vorteil eines solchen Threads ist immer, dass er auch zukünftigen Fragstellern mit ähnlichen Problemen dienen kann.

Bearbeitet von polli_on_the_go
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, polli_on_the_go schrieb:

Im Nachbarforum ist die Geschichte irgendwie anders. (Und ich bezweifle, dass zwei Studierende eine so ähnlich Frage zu nahezu der gleichen Uhrteit haben)

 

Und es gibt noch weitere Ergänzungen zur Abstufung. Aber egal, du hast (wenn ich die Angaben aus dem anderen Forum nehme) noch 30 Tage Zeit. Das ist nicht herausragend viel aber auch nicht so wenig (je nach Ansatz), das es nicht geht. Darüber hinaus würde ich einfach die Verlängerung beantragen im Sinne einer Härtefallreglung und es begründen. Dennoch würde ich mich auf die 30 Tage einstellen. Je nachdem, wie groß der Umfang bei der IUBH ist wären das +/- 3 Seiten am Tag. Und du hat ja auxh schon etwas.

 

Das Ziel kann ja immer noch sein zu bestehen und alles andere ala Bonus mitzunehmen.

 

Ergänzungen zur Abstufung? Meinst du offiziele Regelungen? Kenne halt nur das Thesis Handbuch und die Prüfungsordnung. Da konnte ich jetzt nicht mehr so viel mehr finden.

 

vor 15 Minuten, Alanna schrieb:

Hast du schon mit dem Prüfungsamt deiner Hochschule gesprochen, ob in deinem Fall eine "Corona-Härtefall-Regelung" möglich wäre?

 

Fehlen dir nur ein paar wenige Textseiten, aber inhatlich ist alles vollständig? Oder sprechen wir hier von einer inhaltlich unvollständigen Arbeit? Auch die vollständige Umsetzung der Formalien (Gliederung, Literaturverzeichnis, Zitationen(!!) ist nicht zu unterschätzen.

 

Wieviel Zeit hast du noch bzw. wieviel Zeit fehlt dir? Ich würde strategisch da herangehen und überlegen, wie du mit der verbleibenden Zeit die meisten Punkte holen kannst.  Und alle anderen Termine aus dem Kalender werfen, die nicht niet- und nagelfest sind. Vielleicht wunderst du dich dann selbst, wieviel du in ein oder zwei Wochen noch schaffst.

 

 

 

Ne es fehlt mir auch noch ordentlich Inhalt. Formalien hab ich schon recht viel vorgearbeitet.

Wenn ich die vorgegebene Seitenzahl nehme sind es noch etwa 30 Seiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde einfach mal beim Prüfungsamt nachfragen / anrufen, ich könnte mir vorstellen, dass die Leute dort

a. Verständnis für deine Situation haben und evtl. die Härtefallregelung für dich möglich machen

b. solche oder ähnliche Situationen bestimmt schon von anderen Studenten gehört haben und da bereits Erfahrungswerte da sind, wie das bei anderen Studenten gehändelt wurde. Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass du nicht der einzige Student bist, den Corona bzgl der Abschlussarbeit dazwischengefunkt hat.

Fragen kostet erstmal nichts :) Berichte gerne mal, wie es gelaufen ist und zu welcher Einigung ihr gekommen seid!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

1. Auf jeden Fall im Prüfungsamt nachfragen - mehr als ein "Nein" kann ja nicht passieren.

2.1 Bei "Ja" ist das Problem gelöst und es gilt, die gewonnene Zeit zu nutzen.

2.2 Bei "Nein" kannst du dann überlegen, wie du es angehst, und hast dazu ja hier auch schon Tipps erhalten (alles, was sich irgendwie aufschieben lässt aufschieben und voll auf die Arbeit konzentrieren).

Bearbeitet von Markus Jung
Rechtschreibung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Weltreise zu sein, ist ja nicht krank. Ob es für diese Fehlplanung eine Ausnahme gibt, wird aber nur das Prüfungsamt entscheiden können. Anzurufen schadet aber sicher nicht, denn mehr als ein Nein kann nicht kommen. 

 

Wenn du aber noch 30 Tage Zeit hast, würde ich jetzt ordentlich Gas geben - andere haben ihre Theiss in der Zeit geschrieben ;). Ich würde mir aber dennoch einen Plan machen, wie ich mit der verbleibenden Zeit umgehe und akribisch aufpassen, dass ich im Plan bleibe, auch wenn es sportlich ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Splash schrieb:

Auf Weltreise zu sein, ist ja nicht krank. Ob es für diese Fehlplanung eine Ausnahme gibt, wird aber nur das Prüfungsamt entscheiden können. Anzurufen schadet aber sicher nicht, denn mehr als ein Nein kann nicht kommen. 

 

Wenn du aber noch 30 Tage Zeit hast, würde ich jetzt ordentlich Gas geben - andere haben ihre Theiss in der Zeit geschrieben ;). Ich würde mir aber dennoch einen Plan machen, wie ich mit der verbleibenden Zeit umgehe und akribisch aufpassen, dass ich im Plan bleibe, auch wenn es sportlich ist.

 

Also den Schuh Fehlplanung zieh ich mir nicht an. Flüge waren gebucht. Es gab nicht wirklich etwas das ich hätte anders planen können. Aber stimmt.....mit Corona und das ich über Monate nicht in mein Heimatland komme hätte ich rechnen müssen. Ahja.

 

Für den Rest schonmal vielen Dank. Werde es mal versuchen.

 

Für den Fall der Fälle würde mich aber trotzdem das Thema Abwertung bei nicht erbrachter Seitenzahl interessieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagen wir mal so: Wenn ich zum Ende meines Studiums eine Thesis schreiben müsste, dann würde ich dafür den heimischen Schreibtisch einplanen.

 

Insofern ist das vielleicht keine "Fehlplanung", die Sie da gemacht haben, haben aber womöglich die Prioritäten nicht optimal gesetzt. Denn dass auf Reisen immer mal was schief gehen kann, das ist doch irgendwie klar, oder?

 

Trotzdem: Viel Glück!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...