Springe zum Inhalt

Digitale Bildung und Künstliche Intelligenz - Grußwort: Anja Karliczek, Vorwort: Dorothee Bär


Empfohlene Beiträge

  • Admin

Digitale Bildung - Künstliche Intelligenz.jpgIn der AKAD University Edition ist im Springer-Verlag das Buch "Digitale Bildung und Künstliche Intelligenz in Deutschland" erschienen. Herausgeber ist Prof. Dr. Ronny Alexander Fürst, Kanzler der AKAD University. Der Sammelband enthält ein Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek sowie ein Vorwort der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung Dorothee Bär.

 

Bei Amazon ist es als Taschenbuch sowie als eBook erhältlich*.

 

In einer Mitteilung schreibt die AKAD über das Buch unter anderem:

 

Zitat

Das Buch fokussiert die in der Corona-Pandemie besonders deutlich gewordene Notwendigkeit der Digitalen Bildung und Nutzung der KI. Es zeigt dabei, wie digital gebildete Menschen zum Erfolgsgaranten und gesellschaftlichen Stabilisator werden. Ferner diskutiert es, wie Digitale Bildung am wirkungsvollsten angegangen werden kann, welche Herausforderungen bestehen und welche Chancen es jetzt zu nutzen gilt – auch für die Wirtschaft.

 

Zitat

„Für den digitalen und nachhaltigen Erfolg von morgen ist es heute 15 nach 12 Uhr in Deutschland – die Sanduhr der wettbewerbsfähigen Digitalen Bildung läuft ab! Wir müssen dringend alle gesellschaftlichen Kräfte mobilisieren, um die Digitale Bildung breitflächig und vielschichtig voranzutreiben. Dabei müssen wir auf die individuelle Entwicklung digitaler Kompetenzen fokussieren, die durch den zielgerichteten Einsatz neuer Lerntechnologien für alle möglich und realisierbar wird“, sagt Ronny Alexander Fürst, Herausgeber und Kanzler der AKAD University.

 

Zitat

„Im Rahmen der Digitalstrategie der Bundesregierung wollen wir Digitale Bildung in allen Bildungsbereichen möglich machen. Wir wollen, dass alle Generationen digital kompetent werden. Künstliche Intelligenz kann dabei unterstützen, Lerninhalte und Aufgaben an individuelle Bedürfnisse, Lernstrategien und Kompetenzen anzupassen“, erläutert Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, in ihrem Grußwort.

 

Zitat

Die Beiträge der interdisziplinären Wissenschaftler basieren auf dem 11. Wissenschaftsforum der AKAD University und diskutieren neueste Forschungsergebnisse zu vier Leithemen:
• Standortbestimmung und Erhaltung der digitalen Wettbewerbsfähigkeit
• Antworten der KI auf menschliche Leistungsgrenzen und vice versa
• Gesellschaftliche Zukunftsagenda der Digitalen Bildung in Deutschland
• Digitalisierung und Hochschulbildung im Kontext Künstlicher Intelligenz

 

Das Buch mit seinen 732 Seiten gliedert sich in sechs Teile:

  1. Einleitung
  2. Erhaltung der digitalen Wettbewerbsfähigkeit in Wirtschaft und Unternehmen
  3. Antworten der KI auf menschliche Leistungsgrenzen und vice versa
  4. Gesellschaftliche Zukunftsagenda Digitale Bildung
  5. Digitalisierung und künstliche Intelligenz in der Hochschulbildung
  6. Conclusio und Ausblick

Insgesamt sind 25 Beiträge enthalten.

 

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Admin

Ich hatte die Möglichkeit, in ein digitales Rezensionsexemplar des Buchs rein zu schauen. Um es mit seinen über 700 Seiten komplett zu lesen, fehlen mir im Moment die Kapazitäten.

 

Im Buch enthalten sind auch 10 Thesen zur Digitalen Bildung. In diesen zeigen sich viele Parallelen zum Hagener Manifest zu New Learning

 

So lautet die vierte These im Hagener Manifest zum Beispiel "New Learning denkt die Rollen von Lehrenden und Lernenden neu.", während Prof. Fürst in seiner sechsten These formuliert: "Vom unerreichbaren und unantastbaren Professor zum Entwicklungscoach auf Augenhöhe".

 

Oder in Hagen "6. New Learning ermöglicht flexibles und selbstbestimmtes Lernen." und im hier vorliegenden Buch unter 2. "Von starren Studienangeboten zur flexiblen und individuellen Lernnachfrageunterstützung".

 

So zieht es sich auch durch andere der Thesen hindurch und es zeigt sich schon, in welche Richtung es gehen wird. Natürlich wird auch auf die Zunahme des Anteils der digitalen Bildung hingewiesen.

 

Auch der Bereich der Künstlichen Intelligenz wird umfassend beleuchtet mit den verschiedenen Auswirkungen auf die Gesellschaft, ihren Chancen aber durchaus auch Risiken, wenn zum Beispiel immer mehr Tätigkeiten von künstlichen Systemen übernommen werden, für die bisher durchaus qualifizierte Mitarbeiter benötigt wurden. Auch auf die Grenzen der KI wird eingegangen.

 

Wer an Themen wie Digitalisierung und KI interessiert ist, für den lohnt sich dieses Buch - durchaus auch rein über den Bildungsbereich hinaus. Und ich habe mir vorgenommen, mir auch immer wieder mal Happen daraus vorzunehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...