Zum Inhalt springen

Msc Praktische Informatik: Erfahrungen - Zulassung, Betreuung, Berufschancen


ebet
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

 

hat jemand hier schon den Master Praktische Informatik absolviert und kann mir ein paar Fragen beantworten?

Zunächst, wie ist das mit der Zulassung, studiere aktuell Elektro- und Informationstechnik und müsste die Voraussetzungen erfüllen. (Vllt. kennt jemand, jemanden bei dem es ähnlich war.)

(Klar kann ich auch an der Uni Nachfragen, aber wenn hier jemand schon etwas weiß, erspare ich der FU Arbeit.)

Wie ist der Unterschied Private FH zu FU? (Wenn es einen gibt)

Wie ist die Betreuung geregelt?

Welche Chancen haben sich nach dem Studium ergeben?

 

Danke schon mal.

 

Gruß

 

ebet

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo

 

ich kann nicht alles beantworten, weil ich erst im Bachelor Informatik studiere.

 

wenn du einen Elektro- und Informationstechnik Studiengang abgeschlossen hast, solltest du problemlos in den Master PI einsteigen können. Je nachdem ob du genug passende Mathe/Informatikanteile hattest und ob dein erstes Studium 180 oder 210 Credits hat, könnte es sein dass du davor noch Kurse nachholen mußt

Details dazu hier: https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/msc_prinformatik/einstieg.shtml

 

Ich hab nur einen groben Vergleich zu den privaten Hochschulen, weil ich nie eine ausprobiert habe, weil ich direkt an der Fernuni gelandet bin.

Jedenfalls arbeitet die Fernuni mit einer Semestertaktung und schriftliche Prüfungen sind 1x im Semester, mündliche zu flexiblen Terminen. Durch die hohe Studentenzahl und die getaktete Bearbeitung ist es leicht gute Lerngruppen zu finden.

Betreuung erfolgt v.a. über Moodleforen, zum Teil gibts auch Studientage oder ergänzende Onlineverantstaltungen zum Skript. Da gibts so meine Beobachtung aus den Bachelorkursen die ganze Spanne von mies bis top betreut. Der Großteil bei mir war bisher gut betreut.

 

Die beste Informationsquelle zum Mathe/Informatikstudium an der Fernuni und einzelne Kurse in diesem Bereich ist dieser zentrale Studenten-Discordchannel http://fernuni-discord.dnns01.de mit über 3000 Mitgliedern.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Hallo, 

ich hoffe ich kann hier ein paar Meinungen zum Masterstudiengang "Praktische Informatik" an der Fernuni Hagen erhalten.

Kurz zu meiner Person:

Ich bin 34 Jahre und habe vor ca. 4 Jahren meinen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Industrieinformatik im Fernstudium abgeschlossen.

Beruflich arbeite ich bei einem großen Automobilzulieferer in der Entwicklung und bin dort  im Bereich Projektqualität tätig.  Da ich dort immer mehr  mit SW  und den dazugehörigen Anforderungen in Berührung komme, überlege ich  in diesem Bereich fortzubilden bzw. einen Master zu machen. Dazu muss ich sagen, dass ich schon immer mit dem Gedanken gespielt habe einen Master nebenberuflich zu machen. Allerdings habe ich bis jetzt nichts gefunden was mich wirklich interessieren würde. Anscheinend ist das Angebot für "technische" Master im Ingenieursbereich nicht so vielfältig.

Bei der Fernuni Hagen habe ich bereits angefragt. Sie würden mir die Mathematik Inhalte komplett anrechnen. Bei den Informatik Modulen müsste ich ein Modul nachholen. Dies ist aber für mich persönlich kein Problem, da ich das Fach "Einführung in die Objektorientierte Programmierung" belegen würde und somit meine Java Kenntnisse etwas auffrischen könnte.

 

Da mein Bachelor Studium nur 180 ECTS hat,  muss ich allerdings während des Studiums 30ECTS in Form von z.B. 3 zusätzlichen Modulen nachholen.

 

Auf Grund dessen wollte ich einmal fragen ob hier jemand in einer ähnlichen Situation ist und ob das überhaupt schaffbar/sinnvoll ist für einen nicht Informatiker.

Evtl. hat jemand das Studium bereits beendet und kann hier seine Erfahrungen teilen wie zufrieden er dort war. 

Für Alternativvorschläge zwecks Masterstudium bin ich natürlich auch offen.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

VG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Entschuldige bitte die späte Antwort. Ich bin hier noch gar nicht so lange aktiv. Aber vielleicht finden ja andere die Antworten interessant.

 

 

Am 7.4.2021 um 15:18 schrieb Feanor234:

ich hoffe ich kann hier ein paar Meinungen zum Masterstudiengang "Praktische Informatik" an der Fernuni Hagen erhalten.

Der scheint durchaus sehr beliebt zu sein.

 

 

Am 7.4.2021 um 15:18 schrieb Feanor234:

Bei den Informatik Modulen müsste ich ein Modul nachholen. Dies ist aber für mich persönlich kein Problem, da ich das Fach "Einführung in die Objektorientierte Programmierung" belegen würde und somit meine Java Kenntnisse etwas auffrischen könnte.

Man sollte sich nicht von dem Begriff "Einführung" bei der FernUni täuschen lassen. Aber speziell bei diesem Kurs geht es noch weiter:

 

Entsprechend

https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/msc_prinformatik/einstieg.shtml

wird hier weiterhin das Modul 63016 (vormals Modul 31221) mit dem Kurs 20022 (vormals Kurs 01622) vorgesehen. Das ist der Kurs "Einführung in die objektorientierte Programmierung für die Wirtschaftsinformatik" (Das fettgedruckte wird anscheinend nicht mehr dazugeschrieben.) den die B. Sc. Wirtschaftsinformatik absolvieren sollten.

 

Nur zur Information: Die aktuelle Modulbezeichnung für den Nachbarkurs der "reinen" Informatiker ist Modul 63611 Einführung in die objektorientierte Programmierung.

 

 

An der Stelle haben dann viele gedacht, dass es wirklich easy wird. Was lernen schon WiInfos (so wie ich) von der Informatik...

 

Und der ursprüngliche Kurs an sich war für die Java-Grundlagen recht angenehm zu lernen. (Ich habe Java bzw. OOP erst im Kurs gelernt).

 

Vor ein paar Jahren hat der Betreuer gewechselt. Der neue Betreuer (Mathematiker soweit ich weiß) hat die Kursunterlagen, Einsendearbeiten usw. weitgehend belassen, aber einige seiner Steckenpferde (inkl. massig Fehler eingebaut). Seitdem sind Studienbriefe nicht mehr konsistent zu den Einsendearbeiten.

 

Seitdem bereiten die Studienbriefe und Einsendearbeiten kaum noch auf die Klausur vor. Wobei es bei den Corona-Online-Klausuren nicht mehr so dramatisch ist. Aber, vor Corona wurde viel über Algorithmen, rekursive Rekursion usw. abgefragt (Inkl. "kreativer Aspekte"), was für einen "Einführungs"-Kurs eigentlich viel zu weit gegangen ist.

 

Der Betreuer hat selbst erwähnt, dass seine Klausuren die Wissensgebiete von 3 Modulen der "reinen" Informatiker abdecken "müssen". Und er das selbst als "unfair" empfindet.

 

An diesem Modul sind aufgrund der Klausuren schon viele gestandene Programmierer gescheitert. Ein paar engagierte Personen haben deswegen vor ca. 2 Jahren ein eigenes Forum, nur für dieses Modul ins Leben gerufen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 7.4.2021 um 15:18 schrieb Feanor234:

Da mein Bachelor Studium nur 180 ECTS hat,  muss ich allerdings während des Studiums 30ECTS in Form von z.B. 3 zusätzlichen Modulen nachholen.

 

 

es gibt auch die Möglichkeit die 30 Credits als Berufspraktikum anerkennen zu lassen, wenn dein Job passende Inhalte hat

https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/module/betr_prak.shtml?sg=mscprinf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.9.2021 um 15:26 schrieb WiInfo:

Entsprechend

https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/msc_prinformatik/einstieg.shtml

wird hier weiterhin das Modul 63016 (vormals Modul 31221) mit dem Kurs 20022 (vormals Kurs 01622) vorgesehen. Das ist der Kurs "Einführung in die objektorientierte Programmierung für die Wirtschaftsinformatik" (Das fettgedruckte wird anscheinend nicht mehr dazugeschrieben.) den die B. Sc. Wirtschaftsinformatik absolvieren sollten.

 

An der Stelle haben dann viele gedacht, dass es wirklich easy wird. Was lernen schon WiInfos (so wie ich) von der Informatik...

 

 

Am 8.9.2021 um 15:26 schrieb WiInfo:

Vor ein paar Jahren hat der Betreuer gewechselt. Der neue Betreuer (Mathematiker soweit ich weiß) hat die Kursunterlagen, Einsendearbeiten usw. weitgehend belassen, aber einige seiner Steckenpferde (inkl. massig Fehler eingebaut). Seitdem sind Studienbriefe nicht mehr konsistent zu den Einsendearbeiten.

 

Seitdem bereiten die Studienbriefe und Einsendearbeiten kaum noch auf die Klausur vor. Wobei es bei den Corona-Online-Klausuren nicht mehr so dramatisch ist. Aber, vor Corona wurde viel über Algorithmen, rekursive Rekursion usw. abgefragt (Inkl. "kreativer Aspekte"), was für einen "Einführungs"-Kurs eigentlich viel zu weit gegangen ist.

 

.

 

naja so schlecht scheint der Kurs nicht zu sein, schließlich hat er letztes Semester den per Wahl unter Studenten ermittelten Lehrpreis gewonnen

https://www.fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/2020/12/am-wiwi-eulen-2020.shtml

 

 

Am 8.9.2021 um 15:26 schrieb WiInfo:

 

An diesem Modul sind aufgrund der Klausuren schon viele gestandene Programmierer gescheitert. Ein paar engagierte Personen haben deswegen vor ca. 2 Jahren ein eigenes Forum, nur für dieses Modul ins Leben gerufen.

 

 

also ich kenn 2 Winfo-Studenten die das ganze ohne viel Vorkenntnisse geschafft haben im ersten Anlauf, die fanden den Kurs beide super als Einstieg in Programmierung.

Auch weil der Betreuer den Kurs praktisch rund um die Uhr betreut und wirklich jede Frage beantwortet, auch mehrfach.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Markus Jung:

Ist das ein öffentliches Forum? Wenn Du möchtest, kannst Du dann gerne den Link hier einstellen.

 

Im Prinzip kann sich jeder Student dort anmelden.

 

Auch wenn ich in Foren ungern auf PN verweise, erscheint mir das in diesem Fall sinnvoll zu sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...