Springe zum Inhalt

Inhaltlicher / Fachlicher Anspruch der IUBH


Empfohlene Beiträge

"Ich kann die vielen negativen Erfahrungen, die auf diversen Plattformen geschildert werden, absolut nicht nachvollziehen (Häufig liest es sich sowieso schnell heraus, dass die Verantwortung für die eigenen Fehler und die fehlende Auseinandersetzung mit dem Vertrag auf die IUBH abgewälzt wird)"

 

Ich kann mich dieser Aussage und Splash nur anschließen. Ich habe Rechtswissenschaften an einer staatlichen Universität studiert, an der IUBH den MBA und mache ab dem Januar noch den Master Data Science.

 

Viel im Gesamtangebot an der IUBH ist genial zum studieren, wie auch an anderen Universitäten/Hochschulen hängt einiges am jeweiligen Dozenten/Modulveranwortlichen. Manche sind klasse, andere weniger und man muss dort ggf. sich mit erweiterter Literatur aushelfen. Ich hatte an der Uni z.B. 2 Profs, da war ich in einem Semester genau 2 mal in der Vorlesung....bei anderen habe ich fürs Leben gelernt sozusagen. An der IUBH hat man einen sehr guten Standard/Niveau, komplette "Ausfälle" kenne ich nicht da viel standardisiert ist. Organisatorisch und vom Prüfungsablauf ist die IUHB halt extrem Klasse im Vergleich aus meiner Erfahrung, daher packe ich jetzt nochmal an und nutze diese Zeiten für ein weiteres Studium. In den Foren sind viele Studienanfänger aus meiner Sicht, die den Vergleich nicht kennen und meckern dann auf ganz schön hohem Niveau...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Admin
Am 19.12.2020 um 16:09 hat Nadja_studiert_Informatik geschrieben:

. Ich bin mir bisher nie sicher, wer das Skript verfasst hat und wann und so.

 

Verständnisfrage: Wird bei den Skripten kein Autor und ein Datum der Erstellung angegeben oder ggf. auf welcher bereits vorhandenen Literatur es basiert?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

Wird bei den Skripten kein Autor und ein Datum der Erstellung angegeben oder ggf. auf welcher bereits vorhandenen Literatur es basiert?

 

Es gibt zu Beginn jedes Skripts eine Vorstellung des Autors/der Autorin, dazu die zugrunde liegende Literatur und auch eine Liste mit weiterführender Literatur. Die Skripte haben zudem auch eine Versionsnummer + Jahresangabe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

 

Verständnisfrage: Wird bei den Skripten kein Autor und ein Datum der Erstellung angegeben oder ggf. auf welcher bereits vorhandenen Literatur es basiert?

 Zu Beginn wird in jedem Skript die "wissenschaftliche Leitung" vorgestellt. Ich bin mir nicht sicher, ob das auch jeweils der Autor / die Autorin des Skripts ist. Vielleicht weiß das Jemand hier im Forum mit Sicherheit? Da ich bisher in den Skripten immer das Datum "2020" gelesen habe, gehe ich davon aus, dass das jeweils das Datum der letzten Überarbeitung ist. Wann das Skript ursprünglich entstanden ist und durch wen, ist dem Skript nicht zu entnehmen. Es gibt jeweils eine Basis-Literaturliste und in diesen Büchern ist auch der gesamte Inhalt des Skripts zu finden. Zusätzlich gibt es eine weiterführende Literaturliste. Das Literaturverzeichnis in den Skripten ist sehr detailliert und vermutlich absolut vollständig. Ich kaufe mir die meisten Bücher der Basis-Literaturliste. (Leider habe ich ein paar Mal die Erfahrung gemacht, dass das Meiste davon nicht über den iubh-Bibliothekszugang zugänglich ist.) Mir ist jedenfalls beim Lesen aufgefallen, dass Zitate manchmal nicht als solche angegeben werden. Es hat auch schon ganze Absätze betroffen. Daher fände ich mehr Transparenz für eine bessere Einordnung schön. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Es gilt, gerade in Hinblick auf die Wissenschaftlichkeit bzw. den Anspruch in der Richtung, zu unterscheiden zwischen FH und einer Universität. 
Man kann diese auf sehr vielen Ebenen nicht vergleichen, die Frage sollte also nicht nach dem Studium an einer Präsenzuni gerichtet sein, sondern schon allgemein nach dem Vergleich zum Präsenzstudium an einer FH.

 

Ich habe mein erstes Studium an einer Universität absolviert und im Vergleich ist der Anspruch der IUBH natürlich deutlich praxisorientierter. Die Skripte und Inhalte sind auf das Wesentliche beschränkt und fokussieren sich so auf den Kern, der den meisten (berufstätigen) Studierenden wohl am wichtigsten ist. Sie orientiert sich an ihrer Zielgruppe und hat einen großen Fokus auf dem Zeitmanagement.

Davon ab zeigen sich ja selbst innerhalb der Module der IUBH starke Unterschiede, um nicht zu sagen „Licht und Schatten“, ähnlich wie bei den einzelnen Modulen an jeder anderen (Fach-)Hochschule. Es steht und fällt, wie bereits gesagt, meist mit dem Verantwortlichen des Moduls.

 

Nichtsdestotrotz bleibt der Fokus einer FH immer eher bei der Praxis und weniger bei Wissenschaft und Forschung, das sollte schon im Hinterkopf behalten werden. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...