Zum Inhalt springen

Möglichkeiten für fachlich-inhaltliche und organisatorische Fragen an die IU


 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden hat LaVie geschrieben:

Dazu würde ich gerne nochmal was von den Studierenden hören. Was heißt das?

Kann man die Abteilungen (welche sind da eigentlich gemeint?) auch außerhalb dieser Sprechstunden erreichen? Wenn ja, wie? eMail, Chatfunktion?

Kann man den Tutor/die Tutorin erreichen ohne öffentlich in Teams schreiben zu müssen? Kann man die Professoren erreichen? Wenn ja, auf welchem Wege?

Das ist mir alles immer noch nicht ganz klar geworden.

Das Studierendensekretariat ist relativ gut von 8-20 ca. telefonisch zu erreichen. Die Mitarbeiter dort sind recht freundlich und können Anfangen die standard Themen betreffen (z.B. Onlinecampus, Bescheinigungen etc.) gut beantworten. Schwieriger wird es bei Einzelanliegen, selteneren Fragen oder auch Kritik. Eine Möglichkeit mit anderen Abteilungen zu sprechen (QM, Prüfungsamt, Professoren, Tutoren, Medienproduktionen etc.) ist nicht vorgesehen. Hier gibt es E-Mail Adressen, diese sind leider aber nirgends zusammengestellt und es wirkt oft etwas mühsam bis man den richtigen Ansprechpartner gefunden hat, oft wird aber nicht qualitativ oder gar nicht geantwortet siehe meine lange Nachricht an Serena. 

Die Sprechstunden sind neu und auf Zoom, sie gehen 30 Minuten und eine Servicemitarbeiterin versucht aus dem Stegreif sozusagen Fragen zu beantworten über ein Fragentoo (Menti), die Studierenden schreiben dort das Sekretariat antwortet. Bei Alltagsthemen und Erstsemestern topp, bei komplexeren Fragestellungen tun sie mir etwas leid vor der gesammelten Mannschaft vor sich hinstottern zu müssen. Die Antworten am Telefon und in der Sprechstunde sind aber allgemein besser als per Mail. 

 

Die Tutoren im neuen Format das heißt über Teams sollen nicht privat angeschrieben werden, es ist immer nur eine öffentliche Kommunikation vorgesehen. Vorteil: Doppelte Fragen lassen sich über die Suchfunktion nachfragen. Nachteil: Datenschutz, die Studierenden sind automatisch mit Klarnamen für alle zu sehen und schämen sich ggf. für ihre Frage und weichen oft auf Whatsapp und zu anderen Studierenden aus, zu mal wenn der Tutor wenig sensibel auf manche Fragen eingeht. 

 

Eine Kommunikation mit Professoren ist an der iu nicht vorgesehen, in manchen Kursen wird das so genannte Foyer pilotiert, dort finden sich Studiengangsleiter und Professoren, manche auch mit Mail. Diese sind aber nicht für Fragen etc. vorgesehen, und könnten dies auch bei der Vielzahl ihrer Module nicht stemmen. I.d.R. erfolgt die Kommunikation nur über den Tutor und auch nur dieser wird unmittelbar im Kurs kommuniziert. Die Modulverantwortlichen/Professoren stehen also nicht direkt mit Studierenden im Austausch (Dies bemängelte ja auch der Wissenschaftsrat scharf in ihrem Bericht). Im Einzelfall machen dies manche mal, wenn z.B. große Probleme mit dem Skript oder dem Tutor bestehen, aber es ist definitiv nicht die Regel und nur wenn der MV hierfür zugänglich ist. 

 

@Markus Jung Vielleicht beantwortet das auch noch mal deine Frage von vorher etwas ausführlicher. :) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 8 Minuten hat Alex T geschrieben:

Eine Kommunikation mit Professoren ist an der iu nicht vorgesehen

 

Sowas hab ich auch noch nicht gehört.

Welche Aufgaben bleiben den Professoren denn dann noch? Abschlussarbeiten korrigieren? Skripte schreiben sie nicht, Anfragen beantworten sie nicht, Module betreuen tun sie nicht, Klausuren korrigieren sie nicht und forschen tun sie auch nicht. 🤔

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute hat LaVie geschrieben:

 

Sowas hab ich auch noch nicht gehört.

Welche Aufgaben bleiben den Professoren denn dann noch? Abschlussarbeiten korrigieren? Skripte schreiben sie nicht, Anfragen beantworten sie nicht, Module betreuen tun sie nicht, Klausuren korrigieren sie nicht und forschen tun sie auch nicht. 🤔

Die MV an der iubh betreuen manchmal mehr als 10 Modulen, und sind der Ansprechpartner für den Tutor. Auch sind sie für deren Einarbeitung zuständig. Manche MVs sind sehr engagiert und bemühen sich Skript schnell zu verbessern bei Fehlern die durch den Tutor gemeldet werden, andere verhalten sich nun ja eher passiv. Abschlussarbeiten werden wieder von anderen korrigiert (wobei diese auch mal zusammenfallen können). Manche Professoren sind auch in andere Module Tutoren, die Meisten machen das aber nur nebenberuflich. Der Wissenschaftsrat schrieb hier recht ausführlich dazu. Sie sollen wohl auch 20% Forschen wobei ich nur in meinem Studiengang sagen kann das daraus bei 8 Professoren keine Publikation hervorgegangen ist und auch noch nie jemand von seiner Forschung berichtete. Wenn Professoren Vollzeit arbeiten übernehmen sie meistens administrative Funktionen (QM, Gleichstellung, Innovation, Medienproduktion, ...), auch dies wurde kritisiert im Akkreditierungsbericht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten hat LaVie geschrieben:

 

Sowas hab ich auch noch nicht gehört.

Welche Aufgaben bleiben den Professoren denn dann noch? Abschlussarbeiten korrigieren? Skripte schreiben sie nicht, Anfragen beantworten sie nicht, Module betreuen tun sie nicht, Klausuren korrigieren sie nicht und forschen tun sie auch nicht. 🤔

Der Wissenschaftsrat in der Reakkreditierung zu den Professoren:

Zitat

Im akademischen Jahr 2019/20 lag die durch hauptberufliches professorales Personal abgedeckte Lehre in insgesamt acht Studiengängen an vier verschiedenen Standorten unter der geforderten Mindestquote von 50 %. 

 

Zitat
  • Im Sinne eines lebendigen wissenschaftlichen Diskurses sollte die Hochschule im Fernstudium den Anteil der synchronen Elemente der Lehre durch Profes- sorinnen und Professoren erhöhen und dafür Sorge tragen, dass die Studieren- den tatsächlich zu einem hohen Anteil daran teilnehmen. Bei der Berechnung der Lehrquoten sollten alle lehrbezogenen Tätigkeiten einbezogen werden, auch wenn diese an der IUBH außerhalb der Modulverantwortung liegen.

Zitat

Die Betreuungsrelation im Fernstudium ist mit
1:439 (Professorinnen und Professoren in VZÄ zu Studierende in VZÄ) als gering einzuschätzen. Das der Berechnung der Lehrabdeckung zu Grunde liegende Kon-

zept beinhaltet nicht das gängige Spektrum an lehrbezogenen Tätigkeiten im Fernstudium. Die Abdeckung der Lehre durch Professorinnen und Professoren ist auf dieser Grundlage schwer zu bewerten.

Anmerkung diese Relation ist nochmal deutlich gesunken, da sich die Studierenden mehr als verdoppelt haben seit dem. 

Zitat

Aus Sicht der Arbeitsgruppe sind die Gelegenheiten für den direkten individuellen und kollektiven wissen- schaftlichen Diskurs jedoch zu sehr eingeschränkt. Dies liegt sowohl in der Betreuungsrelation, als auch im geringen Angebot an synchronen Veranstal- tungsformaten begründet. Die fehlenden Phasen physischer Kopräsenz werden zu wenig durch Formate ausgeglichen, die für Studierende verbindlich sind und von Professorinnen und Professoren geleitet werden.

Zitat

Die IUBH zeichnet sich in ihrer Markterschließungsstrategie durch eine beson- dere Agilität bei der Differenzierung und Spezialisierung von Studiengängen, der Eröffnung neuer Standorte sowie der Ausweitung von Studiengängen auf andere Formate und Standorte aus. Zudem lässt sich eine stete Ausweitung des Portfolios auf Studiengänge beobachten, die außerhalb des bisherigen fachli- chen Spektrums liegen und deren Etablierung wegen geringer Synergien eines höheren personellen und materiellen Aufwands bedürfen. Die in Teilbereichen sehr starke fachliche Spezialisierung von Bachelorstudiengängen läuft den Emp- fehlungen des Wissenschaftsrats entgegen, Bachelorstudiengänge anzubieten, die auf breite Grundlagenbildung und gute Anschlussfähigkeit ausgelegt sind.

Zitat

Der Leistungsstand der Forschung hat mit dem Wachstum der Hochschule ins- gesamt nicht schrittgehalten und ist daher für eine Hochschule dieser Größe, die auch zahlreiche Masterstudiengänge anbietet, nur teilweise als angemessen zu bewerten. Viele Studiengänge sind in zu geringem Maß durch eigene aktuelle und fachspezifische Forschungsaktivitäten unterlegt. Die Einbindung des leh- renden Personals in die jeweiligen wissenschaftlichen Fachgemeinschaften, die Einwerbung von kompetitiv vergebenen Drittmitteln oder Veröffentlichungen

in anerkannten wissenschaftlichen Publikationsorganen stellen in den meisten  Fachgebieten eine Ausnahme dar.

Zitat

Aus struktureller Sicht fällt auf, dass die IUBH gemessen an ihrer Größe mit wenig sonstigem wissenschaftlichen Personal ausgestattet ist, das zur Un- terstützung der Professorinnen und Professoren tätig werden kann. Dies betrifft die einzelnen Fachgebiete, aber auch das zentrale Forschungsreferat. Zudem überrascht es, dass die Forschung in der Hochschulleitung nicht in einem eige- nen Prorektorat verankert, sondern neben vielen anderen Aufgaben direkt dem Rektorenamt zugeordnet ist.

Zitat
  • Die IUBH muss ihre Forschungsleistung deutlich steigern. Dazu ist zunächst ein Forschungsbegriff anzuwenden, der den üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten entspricht. Auf dieser Grundlage sind insbesondere die per- sonellen Rahmenbedingungen weiter zu verbessern und wirksame For- schungsanreize zu setzen. Der Wissenschaftsrat sieht in diesem Zusammen- hang in der Reduzierung von Lehrverpflichtungen einen geeigneten Weg zur Steigerung der Forschungsleistungen. Es ist zudem in deutlich größerem Umfang als geplant sowohl im Forschungsreferat als auch in den Fachgebieten weiteres wissenschaftliches Personal einzustellen, das die Professorinnen und Professoren bei der Vorbereitung und Durchführung von Forschungsvorhaben unterstützt oder von Tätigkeiten in anderen Leistungsbereichen entlastet.

Zitat
  • Um negative Auswirkungen auf alle Leistungsbereiche zu vermeiden sollte die IUBH ihre Entwicklungspläne mit Blick auf das fachlich und regional breit gefächerte Wachstum stärker daran anpassen, in welchem Umfang die dafür notwendigen Professuren realistischerweise besetzt werden können.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...