Springe zum Inhalt

Fernabi ILS umfangreicher als SGD?


Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,
ich bin ganz neu dabei und sitze momentan vor den ersten Paketen des ILS und SGD Fernabiturs zum Vergleich. 
Ich bin nach wie vor hin und her gerissen zwischen den beiden Anbietern. Gefühlsmäßig zieht es mich zur SGD (ansprechendere Fächer + Unterlagen), das ILS erscheint mir praktischer, weil ich Menschen in HH kenne, bei denen ich über die Zeit der Prüfungen unterkommen kann und weil die Prüfungen 2x im Jahr stattfinden.

Beim Überfliegen der Unterlagen scheint es mir jedoch so, als wäre das ILS Material viel umfangreicher. Also viel mehr Studienhefte und prüfungsrelevante Themen. Hat jemand von euch damit Erfahrung bzw. kann etwas dazu sagen? Braucht man zum Abi in HH tatsächlich umfangreicheres Wissen oder bereitet die SGD einfach nicht ausreichend vor? (Ich habe gehört, dass man bei der SGD definitiv Zweitlektüre braucht, vielleicht hängt das damit zusammen?)
Und die Mitarbeiterin von ILS meinte am Telefon, dass das ILS Externenabitur etwas ganz Anderes ist, als das allgemeine Abi in der Schule und es extra auf Erwachsene Schüler angepasst ist. Die Dame bei SGD am Telefon versicherte mir, dass das SGD Abi das hessische Zentralabi sei. Macht das das ILS Abitur doch vorteilhafter?

Achso, auch ich peile einen NC von 1,x an, da ich Psychologie/Psychotherapie studieren möchte. Aus diesem Grund mache ich mir schon Gedanken, was unterm Strich das effektivste und einfachste Abitur für mich ist. Je schneller ich fertig werde, umso besser, da ich dann umso mehr Wartesemester haben könnte. ;)
Ich kann am Tag zwischen 3 und 6 Stunden lernen. Was denkt ihr, für wann das Abi ein realistisches Ziel ist? Herbst 2022 oder sowieso Frühjahr 2023?

Ich danke euch für ein Feedback zu meinen Fragen.


Liebe Grüße,
Anne

Bearbeitet von FernabiAnne
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Huhu Anne,

 

Zitat

Und die Mitarbeiterin von ILS meinte am Telefon, dass das ILS Externenabitur etwas ganz Anderes ist, als das allgemeine Abi in der Schule und es extra auf Erwachsene Schüler angepasst ist. 


Ich nehme an, die haben sich etwas gesondert ausgedrückt. 
Tatsächlich verläuft das Externenabitur in jedem Bundesland etwas anders als das normale Schul-Abitur, wo ja nicht nur die Noten der Abiprüfungen einfließen. Das gilt nicht nur für HH so. Das Externenabitur ist in Deutschland dem Schulabitur gleichgestellt, beides ist eine Hochschulzugangsberechtigung. 


Bei der SGD gilt eigentlich dasselbe, auch da nimmst du am Externenabitur teil, allerdings am hessischen. Dieses kann 1:1 Stoffgleich mit dem Zentralabitur sein und kann sogar zu deren regulären Terminen stattfinden, und auch wenn du mit regulären Gymnasiasten im gleichen Saal schreiben würdest (was ich eher für ausgeschlossen halte), ist es nicht das Schul-Abitur, was dir dort abgenommen wird, denn dazu bräuchtest du ja Vorleistungen, die mit einfließen. Darum heißt das Externenabi auch Nichtschüler-Abitur. 

Wenn du also Psychotherapie studieren willst, ist das damit machbar. 


Um herauszufinden, wie anspruchsvoll Hamburg oder Hessen sind, musst du dir bei den Landesschulämtern beider Länder unter Abitur (bzw. auch Nichtschülerabitur) mal anschauen, welche Themen in den einzelnen Fächern während des Abis so abgedeckt werden sollen.

Für Hamburg habe ich z.B. mal das hier entdeckt, was in den Prüfungen so abgefragt wird:
https://www.hamburg.de/bsb/allgemeine-hochschulreife/
Natürlich musst du aber nicht alle diese Fächer wählen. 4 Schriftlich und 4 Mündlich sind in HH aber idR Minimum, war es zumindest um 2012. 
Für Hessen weiß ich das nicht. 

In Hamburg galt damals als besonders Schmankerl, dass in Mathe keine Stochastik (ohne Rechtsverbindlichkeit allerdings) abgefragt wurde, in Hessen war das meines Erachtens nicht der Fall. Das ist aber nur ein Beispiel, wie sich der Aufwand unterscheiden kann. Letztlich kommt es aufs selbe raus, und ich finde alles Wissen, was man beim Abiturstoff mitnehmen kann, hat sich sehr bewährt :-)

LG und viel Erfolg   
 

Bearbeitet von Vica
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten hat Vica geschrieben:

In Hamburg galt damals als besonders Schmankerl, dass in Mathe keine Stochastik (ohne Rechtsverbindlichkeit allerdings) abgefragt wurde, in Hessen war das meines Erachtens nicht der Fall.

 

Um Stochastik kommt man in Hamburg nicht mehr drumherum. Weder im "normalen" noch im erhöhten Anforderungsniveau.

 

Insgesamt gesehen ist das Abi dank G12 ein kleines bisschen einfacher geworden. Es wurde zwar komprimiert, aber ein bisschen was ist auch rausgeflogen aus den Pflichtlehrplänen.

 

@Greetsiel kann dir da sicherlich mehr zu sagen. Schau doch mal in seinen Blog.

 

Nachtrag: Ich glaub das mit dem einfacher war Quatsch. Man hat ja jetzt auch weniger Zeit. Sind die ILS- und SGD-Kurse dadurch jetzt auch kürzer? 🤔

Bearbeitet von LaVie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden hat LaVie geschrieben:

 

Um Stochastik kommt man in Hamburg nicht mehr drumherum. Weder im "normalen" noch im erhöhten Anforderungsniveau.

 

 

Stochastik ist und war natürlich immer Bestandteil des Kerncurriculums. Es tauchte dennoch im schriftlichen Teil des Mathe GKs nicht auf,bzw war unterdurchschnittlich vertreten. Infolgedessen musste es beim ILS nicht bearbeitet werden und wurde in den Probeklausuren ausgeklammert. 

 

Vorkommen konnte es dennoch im Rahmen einer Teilaufgabe. Darum schrieb ich ja auch: ohne Rechtsverbindlichkeit. 🙂 Das war ohnehin aber nur ein Anekdötchen auf die Situation 2012.Die Prüfung wurde 2015 ja verändert und Stochastik wieder aufgenommen. Kann man ja obigen Prüfungsplänen entnehmen. 

 

LG

Bearbeitet von Vica
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden hat Vica geschrieben:

Vorkommen konnte es dennoch im Rahmen einer Teilaufgabe. Darum schrieb ich ja auch: ohne Rechtsverbindlichkeit. 🙂 Das war ohnehin aber nur ein Anekdötchen auf die Situation 2012.Die Prüfung wurde 2015 ja verändert und Stochastik wieder aufgenommen. Kann man ja obigen Prüfungsplänen entnehmen.

 

Ah, okay, ich hab mein Abi in Schleswig-Holstein gemacht und hab jetzt halt großteils Abiturienten aus Hamburg vor mir sitzen. Darum mein Wissen, dass die alle Stochastik in der Prüfung hatten.

Interessant, dass man damals mit Glück davon verschont wurde.

Ich überleg die ganze Zeit wie das Anfang des Jahrtausends bei mir war, aber ich hab keinen blassen Schimmer mehr was in der Abiturprüfung vorkam. 😂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden hat LaVie geschrieben:

ich hab keinen blassen Schimmer mehr was in der Abiturprüfung vorkam.

OT - Ich würde ja meine tatsächlich gerne nochmal lesen. Ich erinnere mich bei 2 von den 3 schriftlichen Fächern an die Themen (Biologie-LK, Deutsch-GK), was im Englisch-LK drankam weiß ich ums Verrecken nicht mehr... Bei mir ist das dieses Jahr (Oma erzählt vom Krieg) 25 Jahre her. :scared:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden hat Anyanka geschrieben:

Bei mir ist das dieses Jahr (Oma erzählt vom Krieg) 25 Jahre her.

 

Hallo, Opa hier 😂

 

vor 2 Stunden hat Anyanka geschrieben:

was im Englisch-LK drankam weiß ich ums Verrecken nicht mehr...

 

Irgendwas von Shakespeare hatte ich. Und in Erdkunde mündlich die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Französisch GK keinen Plan und Mathe LK auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,
ich danke euch von Herzen für eure ausführlichen Nachrichten!
Die Fragen haben mir auch heute noch Kopfzerbrechen bereitet. 
@Vica, dein Link war ja echt klasse! Hatte den Hamburger Lehrplan für die Externenprüfung noch gar nicht gefunden und das ist ja super übersichtlich und hilfreich, was dann tatsächlich gefordert ist. Im hessischen Lehrplan steht das leider nicht so übersichtlich und kompakt, man muss viel rauslesen.

Habe heute noch einmal mit der SGD telefoniert - die sind immer sooo nett und hilfsbereit! Kann die schlechten Bewertungen nicht verstehen.
Es ist tatsächlich sehr unterschiedlich vom Lerninhalt und Umfang in einigen Fächern (zwischen SGD und ILS). 
Ich finde, es ist auch ein Nachteil, dass man in Hessen kein Schwerpunktthema für die mündliche in dem Sinne wie in HH festlegen kann. Aber naja, wer einen 1,x Schnitt möchte, muss eh alles perfekt drauf haben. Da kann ich mir das also nicht zum Kriterium machen.

Mein Herz sagt ganz klar SGD. Ich habe noch ca 3 Wochen, um mich zu entscheiden, werde aber jetzt erstmal mit dem Material der SGD anfangen.

Und vielleicht finde ich dann für die Zeit der Prüfung anderer Mitstudierende, mit denen ich eine Ferienwohnung dort buchen kann und es nicht so teuer wird. (In Hamburg hätte ich etliche Freunde, bei denen ich unterkommen könnte)

Es wird alles werden und ich bin zuversichtlich. Danke euch von Herzen!
Ich strebe nun das Abi im Frühjahr 2023 an.

Liebe Grüße,
Anne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...