Zum Inhalt springen

Drei neue IU-Master aus dem Bereich der Pädagogik


Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Die IU Internationale Hochschule hat für das Fernstudium drei weitere Masterstudiengänge angekündigt. 

  • M.A. Pädagogik, Bildungsberatung und Leitung
  • M.A. E-Beratung in der Pädagogik
  • M.A. Leitungshandeln in der Pädagogik

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Interessant, was da so auf den Markt geschwemmt wird. Vor allem frage ich mich, wer außer Pflegepädagogen die Zielgruppe dafür sind. Klar, besonders der Markt der Pflegepädagogen wächst durch das Pflegeberufegesetz, das nun einen Master für Lehrkräfte vorsieht. Trotzdem sollten künftige Pflegepädagogen die Zugangsvoraussetzungen für Theorielehrkräfte in ihrem Bundesland recherchieren. Denn häufig setzt sich die Lehrbefähigung zusammen aus CP`s in Fach- und Naturwissenschaften und Pädagogik. Die o.g. Studiengänge bieten keine CP`s in Fach- oder Naturwissenschaften.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte aber bedenken, dass die meisten Pflegepädagogen Pflegefachkräfte sind und daher fachwissenschaftliche Inhalte in der Ausbildung gehabt haben. Vor allem die neue Ausbildung hat diesbezüglich mehr Inhalte. Ausbildung+Studium Pflegepädagogik und dann noch einen der oben genannten Master reicht sicherlich in einigen Bundesländern aus. 
Die beiden Master mit 60 ECTS würde ich dabei kritisch sehen. Auf der Homepage der IU sind diese Master aber auch nicht für angehende Lehrer angedacht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden hat Silberpfeil geschrieben:

Vor allem frage ich mich, wer außer Pflegepädagogen die Zielgruppe dafür sind.

 

Die Master hören sich alle ziemlich für Wirtschaftspädagogen geeignet an. 

Die würden gut zum Pädagogik-Bachelor der IUBH passen, wenn man sich innerhalb den Bachelors ordentlich auf die Wirtschaft spezialisieren könnte.

 

Es wundert mich, dass man überhaupt einen Studiengang anbieten darf, der nach 60 ECTS mit einem Master-Titel abschließt. Und auch hier hätte doch eigentlich 1 Master statt drei gereicht. Insgesamt geht es doch um Beratung und Leitung. Und den hätte man in den Varianten mit 120 ECTS und 90 ECTS (für diejenigen mit einem 210 ECTS-Bachelor) anbieten können. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten hat psycCGN geschrieben:

Es wundert mich, dass man überhaupt einen Studiengang anbieten darf, der nach 60 ECTS mit einem Master-Titel abschließt.

 

Off-topic: Das ist im europäischen Ausland gang und gäbe. Gedacht ist es aber wohl eher als "Aufbau-Master" für Leute, die sich noch mal in einem Gebiet spezialisieren wollen, nachdem sie aber schon 300 ECTS erreicht haben. Daher kann man mit einem 180er ECTS Bachelor auch nicht direkt einsteigen.

 

Wie sinnvoll das ist, steht sicher auf einem anderen Blatt. Zumal 60 ECTS schon echt dünn sind und in meinen Augen bestenfalls eine Basis für die Thesis liefern, in der man dann sicherlich ein Thema vertiefend bearbeiten kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde hat casimelina geschrieben:

Man sollte aber bedenken, dass die meisten Pflegepädagogen Pflegefachkräfte sind und daher fachwissenschaftliche Inhalte in der Ausbildung gehabt haben. Vor allem die neue Ausbildung hat diesbezüglich mehr Inhalte. Ausbildung+Studium Pflegepädagogik und dann noch einen der oben genannten Master reicht sicherlich in einigen Bundesländern aus. 
Die beiden Master mit 60 ECTS würde ich dabei kritisch sehen. Auf der Homepage der IU sind diese Master aber auch nicht für angehende Lehrer angedacht. 

In Niedersachsen ist ein Master ohne fachwissenschaftliche Inhalte zumindest zum Seiteneinstieg ins Lehramt ungeeignet, auch (und sowieso) mit Ausbildung.

 

Was ich mir aber vorstellen könnte sind Tätigkeiten als Bildungsreferent oder auch Qualitätsbeauftragte. Bei letzterem wären nicht die ECTS ausschlaggebend, sondern die pädagogischen Inhalte bei Schulungen der Mitarbeiter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten hat developer geschrieben:

Gedacht ist es aber wohl eher als "Aufbau-Master" für Leute, die sich noch mal in einem Gebiet spezialisieren wollen, nachdem sie aber schon 300 ECTS erreicht haben.

 

Habe folgendes vorhin nicht direkt auf der Homepage gefunden:

 

Zitat

Je nach Vorbildung sind bei der 60-ECTS-Variante zusätzlich folgende Einstiegsmöglichkeiten ausschlaggebend:

 

Bei 240 ECTS aus Erststudium: Direkter Zugang möglich

Bei 210 ECTS aus Erststudium: Ablegen einer Eignungsprüfung (TASC) oder optional Belegung von Kursen im Umfang von 30 ECTS

Bei 180 ECTS aus Erststudium: Ablegen einer Eignungsprüfung (TASC)

 

Die Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten ist grundsätzlich möglich.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten hat Silberpfeil geschrieben:

In Niedersachsen ist ein Master ohne fachwissenschaftliche Inhalte zumindest zum Seiteneinstieg ins Lehramt ungeeignet, auch (und sowieso) mit Ausbildung.

 

Was ich mir aber vorstellen könnte sind Tätigkeiten als Bildungsreferent oder auch Qualitätsbeauftragte. Bei letzterem wären nicht die ECTS ausschlaggebend, sondern die pädagogischen Inhalte bei Schulungen der Mitarbeiter.

In Baden-Württemberg ist das zum Glück nicht so 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Bei "E-Beratung in der Pädagogik" und auch "Leitungshandeln in der Pädagogik" würde ich auf den ersten Blick eher an Module innerhalb eines Studiengangs der Pädagogik denken, als an einen Masterstudiengang.

 

Oder an Zertifikatsstudiengänge zur gezielten Weiterbildung. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...